Frage von heldi01, 20

Kann ich gestern gekauften gebrauchten Schmuck beim Uhrmacher zurückeben?

Ich habe gestern beim Uhrmacher gebrauchten Schmuck gekauft. Rechnung liegt vor. Gibt es ein Rückgaberecht bei späterem Nichtgefallen?

Danke

Antwort
von Kirschkerze, 20

Nein, im Laden gibt es keinerlei Rückgaberecht

Antwort
von Jo3591, 5

Nein, ein Rückgaberecht bei Nichtgefallen ist reine Kulanz des Händlers, bei gebrauchten Sachen ist es sogar bei Mängeln schwer, es sei denn, der Mangel war beim Kauf nicht sofort zu erkennen.

Antwort
von 338194, 3

Bei späterem Nichtgefallen kann man nicht auf Rückgabe pochen. Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage. 

Bei Online-Käufen beim gewerblichen Handel gibt es das, denn: ein Kunde hat ja nur die Fotos und dann kann es passieren, daß etwas nicht gefällt, aber nur innerhalb einer bestimmten Frist, es sei denn, man einigt sich mit dem Verkäufer auf andere Fristen. Im Geschäft direkt hat man alle Gelegenheiten und Zeit, ein Teil mit Ruhe auszuwählen. Nur die Kulanz eines Verkäufers macht es evtl. möglich. 

Wenn er nicht zurücknimmt, was schriftlich vereinbart werden muß, hat der seine Gründe. Gerade im antiquarischen Handel gibt es Teile, die es nicht mehr an jeder Ecke gibt, und nicht nachbestellen kann. Der Verkäufer hatte evtl. vor dem Verkauf einen Kunden dafür, der noch überlegen wollte, oder der das Teil haben wollte, brauchte es zu einem bestimmten Termin. Kommt ein Teil dann "zu spät" zurück, verliert der Verkäufer einen Kunden. Und das kann sich heutzutage keiner mehr leisten. Dabei geht es u.U. auch um die Existenz eines Geschäfts.

Antwort
von sabbelist, 16

Ein Rückgaberecht ist Kulanz des Verkäufers. Du kannst es versuchen

Antwort
von stubenkuecken, 14

Nein. Es gibt allgemein kein Rückgaberecht, jedenfalls nicht im stationären Handel. Du darfst den Schmuck aber weiterverkaufen. Auch an den gleichen Händler, falls er ihn nimmt. Er darf sogar weniger bezahlen als er Wert ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community