Frage von rd1994, 27

Kann ich Geld von der Post wiederbekommen für ein unterwegs beschädigtes Paket?

Hallo,

ich habe privat ein paar Sachen verkauft. (Soll heißen per Mail). Jetzt ist das paket wohl beschädigt angekommen und die Schallplatten die ich verkauft habe sind unbrauchbar. Jetzt sagt der Kunde natürlich er will sein Geld zurück, vorallem weil ich nicht gut verpackt habe. Jedoch habe ich nicht anders als sonst verpackt. Ich hab das Paket, das bei der Post nch as großbrief durching mit ner Sendungsnummer versehen lassen. Reicht das als schutz aus? Ich habe nämlich gehört, man kann auch Ware die beschädigt ist (zum Teil) geldlich rückverlangen. Bin ich der Gelackmeierte oder wer?

Antwort
von miezepussi, 8

Eine Schallplatte in einem Großbrief? Ist doch wohl klar das die zerbricht!

Allerdings sollte das schon bei der Briefannahme zu sehen gewesen sein. Hier muss der Käufer sofort die Annahme verweigern.

Hat er den Brief angenommen und eine defekte Platte, sollte sich das mittels Foto beweisen lassen. Bestehe auf das Foto und erstatte nach erhalt der Fotos das Geld, sofern es sich um die versendete Platte handelt.

Antwort
von gunnar90, 15

Du hast dich von deinem Kunden abziehen lassen. Der Empfänger eines Paketes ist verpflichtet, den beschädigten Zustand zu melden und ggf. die Annahme zu verweigern. Ohne Fotos und die entsprechende Meldung an den Zusteller hast du keine Chance auf Schadensersatzanspruch bei DHL. Wenn der Kunde keine Fotos liefern kann und keine Meldung an den Zusteller gemacht hat, bist du aus der Sache raus. Also fordere den Empfänger auf, dir die Beweise für den zerstörten Zustand des Pakets beim Empfang zu liefern. Kann er das nicht, soll er die Klappe halten. Da solltest du dann schon sehr deutliche Ansagen machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten