Frage von Lulu1920, 187

Kann ich gekündigt werden, wenn ich nicht zur Arbeit geh?

Hallo, ich bin momentan schwanger und mein Chef weiß davon auch schon Bescheid. Ich hab jetzt seit Weihnachten komplett durchgearbeitet und morgen an Silvester muss ich auch arbeiten, und jetzt wollten meine Kollegen das ich Neujahr auch zum arbeiten komme, aber ich hab gesagt nein, weil das ist mein Einzigster freier Tag den ich jetzt die Woche habe und da komme ich jetzt nicht zur Arbeit. Meine Kollegin meinte es ist doch nur 4 Stunden aber ich hab abgelehnt ich will das einfach nicht. Wenn ich jetzt einfach nicht zur Arbeit komme kann mich mein Chef dann rausschmeißen? Also nur für den Fall dass sie mich jetzt doch einteilen. Ich hab Kopie vom Dienstplan gemacht wo drin steht dass dass das mein freier Tag ist. Dann könnte ich doch sagen immer im Dienstplan steht frei

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 43

Du brauchst an Neujahr nicht zu arbeiten und auch keine Angst vor einer Kündigung haben.

Zum einen gilt für Dich das Mutterschutzgesetz und damit ein besonderer Kündigungsschutz und zum anderen hast Du einen Dienstplan in dem für Neujahr "Frei" eingetragen ist.

Einseitig können solche Dienstpläne nicht geändert werden und schon gar nicht weil Deine Kollegen das "wollen".

Dein AG wird sich hüten Dir zu kündigen, wenn Du an Neujahr nicht arbeiten willst. Da gibt es keine rechtliche Grundlage und das wird er wissen.

Genieße den freien Tag, lass es Dir gut gehen und denk an Dich und Dein Kind. Ich wünsche Euch alles Gute, kommt gut ins neue Jahr und herzlichen Glückwunsch

Kommentar von Lulu1920 ,

Danke, du machst mir mut mir nicht alles gefallen zu lassen :)

Kommentar von Hexle2 ,

Denk an Dein Kind und daran, dass auch AG nicht alles machen können was sie gerne möchten.

Auch AN haben Rechte und in Deinem Fall hast Du zusätzlich das Mutterschutzgesetz das Deine Interessen (das betrifft auch Deine Gesundheit und die Deines Kindes) schützt auf Deiner Seite.

Antwort
von Repwf, 55

Wenn du nichts vom geänderten Plan wusstest ;-) , aber warum so kompliziert? 

Du bist schwanger... Lass dich wegen zB Übelkeit krankschreiben! Damit bist du auf der sicheren Seite! Ist ars..ig, aber DU und das KIND gehen vor! 

Kommentar von Lulu1920 ,

Hast du recht, aber Neujahr krank? Das glaubt doch kein Mensch :D

Kommentar von Repwf ,

Was die "glauben" oder nicht... Krank ist krank ;-) 

Wenn du fair bist gehst du auch schon morgen früh zum Arzt, dann wissen die morgen schon das du krank bist und können planen 

Kommentar von Lulu1920 ,

Morgen geh ich schon arbeiten. Es geht nur um das Neujahr und nicht dass ich morgen zur Arbeit komm und die sagen: du musst Neujahr rein kommen es geht nicht anders

Kommentar von faiblesse ,

Eine Änderung muss aber 4 Tage vorher bekannt gegeben werden.

Antwort
von Foecky1, 57

eigentlich können die dir nix ^^

wenn das so im plan steht ^^

Kommentar von Lulu1920 ,

Klar, aber nicht das die sagen, dass das Arbeitsverweigerung ist

Kommentar von Foecky1 ,

das find ich eher ein bisschen frech von deinen kollegen ich mein du bist schwanger da könnte man ja mal ein bisschen rücksicht zeigen ^^

Kommentar von vierfarbeimer ,

Das solltest du klipp und klar abklären. Aus deinem Schreiben geht nicht hervor, wer vertretungsweise das Sagen hat, bzw. wer dir gegenüber weisungsbefugt ist. Du solltest morgen klar sagen, dass du Neujahr nicht arbeiten willst und auf eine Anerkennung deiner Forderung bestehen.

Antwort
von 4Play2game, 69

Evt. Sagst du deinem Chef durch eine e-mail oder Telefonat Bescheid. Lieber sichergehen

Kommentar von Lulu1920 ,

Ist momentan im Urlaub -.- außerdem hasst der mich eh schon

Kommentar von Repwf ,

Macht auch keinen Sinn, dann wüsste sie ja von der Änderung ! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community