Frage von nael1803, 33

kann ich gegen exfrau rechtliche schritte einleiten?

Hallo zusammen, mein Mann hat für Unterhalt eine Abänderungsklage eingereicht. nun ist es so, dass ein reger schriftverkehr zwischen den anwälten herrscht. soweit so gut, aber die exfrau zieht mich,meine eltern und unseren gemeinsamen sohn mit in die sache, obwohl wir nichts damit zu schaffen haben. denn wir halten uns aus dieser angelegenheit raus. wir wissen eigentlich auch gar nicht was sie damit bezwecken möchte. das schlimme an dieser sache ist, sie lügt und lügt und lügt. ich aber konnte all ihre lügen mit beweisen dementieren. auch haben diese sachen überhaupt nichts mit der unterhaltsache zu tun. die gerichtsverhandlung war nun- urteil wird demnächst verkündet. meine frage lautet nun, kann ich rechtliche schritte gegen sie einleiten, denn mir reicht es nun. soviel schwachsinn auf einem haufen habe ich noch nie gelesen. und wie gesagt, ich halte mich da komplett raus. bitte um vernünftige antworten, mir ist schon mal passiert dass man mich dumm angemacht hat. danke ihr lieben

Antwort
von Jogi57L, 3

Evtl. dadurch, sofern es zutreffend ist:

http://www.helpster.de/verleumdungsklage-einreichen_41092

Antwort
von turnmami, 19

Du widersprichst dir aber selber: Du willst rechtliche Schritte einleiten, aber dich komplett raushalten....

Was denn jetzt?

Kommentar von nael1803 ,

ich habe mich bisher aus den streitigkeiten der beiden herausgehalten, aber sie zieht mich da mit hinein. und ich habe keine nerven mehr mir weiterhin ihre lügen, die mich betreffen und meinen sohn, gefallen zu lassen

Kommentar von turnmami ,

dann halte dich auch weiterhin heraus, weil es dich nichts angeht. Das muss dein Mann klären!

Antwort
von Ontario, 3

Wenn du dich auf irgendeine Art und Weise belästigt fühlst, könntest du eine Verleumdungsklage gegen die Exfrau führen. Ansonsten willst du dich ja aus der Sache heraushalten. Also tue es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten