Frage von Eralbr, 66

Kann ich gegen das Gesundheitssystem in Deutschland klagen?

Ich habe seit 2002 viele FACHärzte aufgesucht immer in der Hoffnung, dass diese mir helfen können. Entweder bin ich ein Phänomen, oder die Ärzte zeigen immer nur kurz und bedingt Interesse an meinen Beschwerden.Wenn ich auf die Fachärzte gehört hätte, wäre ich schon an mehrere Stellen meines Körpers operiert und würde seit einem Jahr MTX nehmen obwohl ich vielleicht doch keine Rheuma habe. Bin ich einzige die so ein Pech hat? Wie soll ich auf diese Disaster aufmerksam machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von skyberlin, 29

Wende Dich an Deine Krankenkasse, schildere die Situation.

Die müssen Dir weiterhelfen, auch mit Vorschlägen, bei welchem Arzt, oder welcher Fachklinik Deine Beschwerden abgeklärt und behandelt werden können.

Die Krankenkasse ist dazu verpflichtet, Dich dabei zu unterstützen!

Kommentar von Eralbr ,

Vielen Dank für deine Antwort! Das werde ich tun...obwohl ich auch mit der Krankenkasse schlimme Erfahrungen gemacht habe...die möchten nicht unbedingt mit schweren Fragen konfrontiert werden. Aber ich werde es noch einmal versuchen.

Antwort
von hourriyah29, 11

Hallo Eralbr,

Ärzte sind heut zutage sehr auf ihr Fachgebiet spezialisiert und kennen sich mit anderen Fachgebieten nur oberflächlich aus. Ich vermute Du warst bei den falschen Fachärzten und hättest schon längst einmal zu einem Facharzt für Psychosomatik gehen sollen - warst Du dort schon?

Um Dir ein Beispiel zu geben...stell Dir vor Du hast ein Problem mit Deiner Heizung und lässt einen Heizungsinstallateur kommen. Der sagt: Ihre Heizung ist nicht mehr die neuest und es gibt das eine oder andere Teil, das etwas verschlissen ist. Wir könnten die nach und nach austauschen, aber ich fürchte das Problem liegt woanders. Sie sollten einen Klempnter kommen lassen und die Wasserrohre prüfen lassen.

Dann bestellst Du wieder einen Heizungsfachmann. Der sagt Dir nicht ganz das gleiche aber etwas ähnliches.

Dann holst Du den nächsten Fachmann, vielleicht einen, der auf Ölöfen spezialisiert ist. Und so weiter und so weiter.

Nach Jahren mit einer kaputten Heizung und vielen erfolglosen Kontakten mit Heizungsexperten bist Du völlig genervt und überlegst die Handwerkerinnung anzuklagen.

Wer ist jetzt verantwortlich, dass Deine Heizung noch immer kaputt ist - die Heizungsexperten, die Handwerkerinnung oder Du?!

In den vielen Jahren hättest Du längst mal einen Facharzt für Schmerztherapie oder einen Psychosomatiker oder einen auf Schmerzen spezialisierten Naturheilkundler kontaktieren können, ein Selbsthilfebuch über chronische Schmerzen lesen können, eine Selbsthilfegruppe kontaktieren (gerade im Bereich Fibromyalgie/Schmerzen/Rheume gibt es viele), ausprobieren wodurch Deine Schmerzen besser werden (z.B. Sport, Wärme, Naturheilkunde) oder herausfinden was sie auslöst (Fehlernährung, Belastungen z.B. durch Rauchen oder Alkohol, Stress, Traurigkeit) und dagegen etwas unternehmen.

Ja, es gibt viele Probleme im Gesundheitssystem und noch wesentlich dramatischere, als die, die Du erlebt hast (z.B. Schäden durch unnötige Operationen, eine Geburtsheilkunde bei der die Rechtssicherheit der Ärzte im Vordergrund steht, Schädigung von Patienten durch unnötige Untersuchungen, schädliche Medikation durch Einflussnahme der Pharma), aber es gibt genügend Ärzte, die Ihre Arbeit gut und mit Herzblut machen. Und jeder muss wissen, dass er heute selbst die Verantwortung für seine Gesundheit trägt, dies kann einem kein Arzt abnehmen.

Ich hoffe Du findest einen guten Arzt für Psychosomatik und wünsche Dir alles Gute!

Hourriyah

Kommentar von Eralbr ,

Vielen Dank für deine Antwort und für die gute Wünsche! Ich weiß, dass die Ärzte auch nur Menschen sind. Vielleicht denke ich zu naiv und hoffe, dass mir ein Arzt auf meine körperlichen Beschwerden eine Antwort geben kann...weil er das gelernt hat. Bis jetzt habe ich noch nicht den richtigen gefunden...obwohl ich schon mit viele Fachärzte zu tun hatte. Herzliche Grüße!

Antwort
von Anni478, 26

Da sie nicht über ihr Beschwerdebild sprechen, ist es schwierig zu sagen ob die Ärzte evtl. Recht haben mit einer vorgeschlagenen OP bzw. welche alternativen Behandlungsmöglichkeiten es geben kann bzw. welches Krankheitsbild sich über die Symptome überhaupt zeichnen lässt.

Mal davon abgesehen, dass sie nicht von Erfolg gekrönt sein wird, welchen Sinn sollte eine Klage gegen das Gesundheitssystem haben?

Menschen, denen Diagnosen nicht oder erst nach einer langen Odyssee an Arztbesuchen gestellt werden können, gibt es zu Hauf. Genauso gibt es zahlreiche Krankheiten, die noch nicht ausreichend erforscht bzw. im Auftreten so selten sind, dass die Ärzte selbst oft vor einem Rätsel stehen, möglicherweise fügen sich dabei die auftretenden Symptome nicht zu einem stimmigen Bild zusammen.

Auch Ärzte sind nur Menschen und durchaus fehlbar.

Kommentar von Eralbr ,

Vielen Dank für ihre Antwort! Ja, das habe ich mittlerweile erlebt, dass Ärzte auch nur Menschen sind und durchaus fehlbar. Und genau das ist mein Problem! 

Antwort
von FlyingCarpet, 28

Gegen das Gesundheitssystem hast Du keine Chance. Wenn Du eine interessante Krankheit hast, in eine Uniklinik gehen, es gibt auch eine Klinik für seltene Erkrankungen http://orpha-selbsthilfe.de/zentren-fuer-seltene-erkrankungen-und-fuer-menschen-...

Antwort
von Havenari, 4

Nein, du kannst nicht gegen das Gesundheitssystem klagen.

Nein, du bist nicht die Einzige, die so ein Pech hat.

Kommentar von Eralbr ,

Vielen Dank für deine Antwort!

Antwort
von Parnassus, 19

Hallo Eralbl, 

du kannst natürlich nicht gegen "das Gesundheitssystem" klagen. Und selbst wenn es möglich wäre, würde dich das keinen Millimeter weiter bringen in deiner Frage was dir tatsächlich fehlt und welche Therapie die richtige wäre.

Du hast in einer anderen Frage selbst eine Antwort als die beste ausgewählt und ich als Mitglied des"Gesundheitssystem's" kann dir diese zu Recht als beste Antwort ausgewählte, nur wärmstens empfehlen.(siehe Nicodemus0815)

 Weil es wirklich mehr Sinn macht als darüber nach zu denken zu klagen. Weil es dir einen Weg zeigt der dir wirklich weiterhelfen kann. Du musst dich ganz auf dich konzentrieren auch wenn es dich aufreibt, oder genau deswegen, denn dieser Groll trägt nichts zu deinem Wohlbefinden bei! 

Kommentar von Eralbr ,

Vielen Dank für deine Antwort! Ich will doch gar nicht klagen!! Eigentlich möchte ich nur wissen was mit mir los ist! Und weil ich mein Körper nicht mehr verstehe und ich noch nicht aufgeben will, hoffe ich auf Hilfe von Ärzten. Und da habe ich leider irgendwie kein Glück, weil die Ärzte gar nicht richtig zu hören und auch wenig Zeit für Erklärungen haben. Das ist mein Problem.

Antwort
von Fairy21, 25

Klag ruhig, Chancen hast du Null.

Antwort
von Medienbaer, 26

Suche einmal einen guten Physiotherapeuten auf... Wünsche Dir, das hilft besser weiter...

Kommentar von Eralbr ,

Wenn du wüsstest, wie lange ich nach einen guten Physiotherapeuten suche...ich bin gestzlich versichert...da sieht es schlecht aus. Leider! Aber ich suche weiter! Danke für deine Antwort!

Kommentar von Parnassus ,

Wieso, arbeiten bei euch die Physiotherapeuten nur privat ? Es stehen dir Rezepte, verschrieben vom Allgemein Arzt oder Facharzt für die Behandlung mit Physiotherapie zu. Wie viele ist unterschiedlich und hängt von der Art und Schwere der Beschwerden ab. Du trägst dann nur die Zuzahlung 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten