Frage von Ivestro, 123

Kann ich Gartennutzung in Mietvertrag rausnehmen lassen?

Kann ich die Gartennutzung in meinem Mietvertrag rausnehmen lassen? Also quasi, dass ich den Garten nicht mehr benutzen darf, aber auch nicht pflegen muss? Ich habe nämlich wegen Job weder Zeit den Garten zu nutzen noch mich darum zu kümmern. Es sind noch 5 andere Parteien im Haus vertreten. Kann ich da meinen Vermieter fragen, ob er meinen Vertrag abändert? Oder geht das sowieso nicht?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 43

Fragen kann man natürlich. Da er aber wohl weniger die Nutzung des Gemeinschaftsgartens vermietet hat, als vielmehr die Pflege auf 6 Parteien aufteilen wollte und nicht nur auf 5 oder ggf. noch weniger, wird er das nicht tun, denn die anderen Mieter werden ohne Ausgleich nicht bereit sein, die Arbeit der 6. Partei auszuführen.

Dass Du den Garten nicht nutzen kannst, ist demzufolge Pech.

Um wenigstens die Verpflichtung los zu werden, könntest Du mit dem ein oder anderen Mitbewohner reden, ob er bereit wäre, für etwas Kohle Deine Arbeiten mit zu erledigen. Das müßtest Du dann natürlich überwachen.

Falls das auch nicht geht, könntest Du immer noch versuchen, über eine Anzeige einen Schüler, Studenten oder Rentner zu finden, der für Dich tätig wird.

Wenn Du das auch nicht willst, bleibt Dir eigentlich nichts anderes übrig, als entweder doch irgendwie die Arbeiten zu übernehmen oder aber die Wohnung zu kündigen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 34

Es geht, wenn das recht verstehe, um die Pflege gärtnerischer Flächen die zum Haus gehören und Du möchtest von der Pflicht ab und zu mal Besen und Harke zu schwingen befreit werden.

Da geht so einfach nicht. Dazu einen Vertrag zu ändern gehören immer 2.

Und wenn einer nicht will kann der andere nichts machen.

Die Pflege der Gartenflächen ist i. d. R. unabhängig von einer Nutzung durch die Mieter.

Wenn also der Vermieter einer Vertragsänderung nicht zustimmt hast Du 2 Möglichkeiten:

Jemanden beauftragen, und natürlich bezahlen, der Deine turnusmäßige Pflicht übernimmt

oder

mit den anderen Mietern reden ob sie das machen. Natürlich nicht für Lau.

Antwort
von Centario, 61

Zu einen Vertrag gehören zwei Vertragspartner und wenn die sich einigen sollte es gehen. Aber darauf achten das die anderen Inhalte unverändert bleiben.

Antwort
von Menuett, 30

Wenn der Vermieter damit einverstanden ist, dann geht das.

Er wird garantiert nicht einverstanden sein, wenn das ein Gemeinschaftsgarten ist.

Er müßte dann nämlich für den Zeitraum, für den Du zuständig warst, jemanden finden, der den Garten dann pflegt. Das kostet. Und diese Kosten könnte er nur auf Dich umwälzen.

Den anderen Mietern kann er das nicht aufdrücken, die müssen sich auf eine solche Vertragsänderung nicht einlassen.

So bleibt Dir nur, dir selbst jemanden zu suchen, der sich um den Garten kümmert.

Antwort
von DarthMario72, 29

Wenn dein Vermieter damit einverstanden ist, kann man den Vertrag entsprechend ändern. Einen neuen Vertrag dafür aufzusetzen wäre allerdings völlig überflüssig.

Bei einem Gemeinschaftsgarten wird er sich aber wohl kaum darauf einlassen...

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Mietvertrag, Vermieter, 12

Fragen kann man immer, ob der Vermieter das dann macht, wird man sehen.

Ansonsten musst Du dafür sorgen, dass sich Jemand um den Garten kümmert.

Antwort
von Nordseefan, 42

Fragen kannst du immer. Und wer weiß vielleicht freut sich sogar ein andere Mieter? Könntest ja vorab schon mal fragen ob einer Lust hätte auf den Garten.

Antwort
von TreudoofeTomate, 35

Fragen kostet nichts. Eine Änderung des MV ist jedoch eher unwahrscheinlich. Das wäre genau das Gleiche wie wenn du fragen würdest, ob er das Kinderzimmer aus dem MV nehmen kann, weil die Kinder ja schließlich ausgezogen sind.

Gegebenenfalls musst du dich nach einer anderen Wohnung umsehen. Oder gib die Gartenpflege in Auftrag.

Kommentar von Ivestro ,

Naja ich denke mit einem Zimmer verhält es sich anders, als mit einem Gemeinschaftsgarten, der ja sowieso nicht zwingend zum Mietgegenstand gehört ;)

Kommentar von Menuett ,

Gemeinschaftsgarten.

Vergiss es, keiner der anderen Mieter wird sich freiwillig und gratis um die zusätzliche Gartenpflege reißen.

Kommentar von Ivestro ,

Wäre auch nicht gratis. Habe es einem andern Mieter schon
gegen Bezahlung angeboten, siehe dazu meine letzte Frage… https://www.gutefrage.net/frage/koennen-anderer-mieter-hausordnung-aendern?found...

Kommentar von Ivestro ,

ging mir einfach nur darum ein anderes Problem zu beseitigen

Antwort
von Strolchi2014, 44

Klar kannst du das. Ob er damit einverstanden ist, steht auf einem anderem Blatt.

Antwort
von Blindi56, 34

Sicher kannst Du den Vermieter fragen.

Dann musst Du einen Zusatz zum Mietvertrag bekommen, oder gleich einen geänderten.


Antwort
von izzyjapra, 42

Frag deinen Vermieter. Mehr als nein sagen kann er nicht

Antwort
von Dotter1981, 35

Klar kannst du fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community