Frage von emanuelle1,

Kann ich für meine Tochter Sozialhilfe beantragen ?

strong textIch habe ein kleines Problem und zwar : Ich bin seit 6 Jahren verheiratet und hab eine 10 jährige Tochter aus einer früheren Beziehung . Der leibliche Vater besitzt ein eigenes Restaurant hat es aber ganz geschickt angestellt , so daß er keinen Unterhalt zahlen muß . Mein Mann hat meine Tochter nicht adoptiert ist ihr gegenüber also nicht unterhaltspflichtig . Meine Frage ist jetzt ob ich für meine Tochter alleine Sozialhilfe beantragen kann .Mein Gedanke dabei ist : So würde sie ja Geld bekommen was ihr ja eigendlich vom Gesetz her zustehen würde , und vielleicht würd sich das Sozialamt das Geld vom Vater zurückholen . Ich muß noch dazu sagen ,daß mein Mann eigendlich ganz gut verdient . Wollte mal Wohngeld beantragen, da haben wir aber nur 13Euro ein Jahr lang bekommen . Also es wäre schön,wenn mir jemand antworten würde der mir weiterhelfen kann .Danke

Hilfreichste Antwort von ThomasBeh,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es gibt keine Schlupflöcher in den Gesetzen. Dein Kind ist 10 Jahre alt. Neben dem leibl. Vater bist Du unterhaltspflichtig. In Deiner neuen Partnerschaft ist aber soviel Geld vorhanden, daß es keine Sozialhilfe braucht, die einzig Dir für Deine Tochter gewährt werden würde.

Kommentar von emanuelle1,

Was kann ich denn sonst machen ??

Kommentar von ThomasBeh,

Nicht viel. Um genau zu sein, fällt mir gar nichts ein.

Antwort von tina1955,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

deinem kind steht unterhalt vom leiblichen vater zu,mindestunterhalt,oder du bekommst unterhaltsvorschuß,aber nur bis 12 jahre das holen sie beim leiblichen vater zurück erkundige dich bei der unterhaltsvorschußkasse

Kommentar von emanuelle1,

Bekomme keinen Unterhaltsvorschuß , weil ich verheiratet bin . Hab seit jahren bei unserem Landkreis eine Beistandschaft für meine Tochter,die erledigen die anwaltlichen Sachen.Die können aber wohl zur Zeit auch nichts machen . Der Vater will kein Geld zahlen,dafür tut alles . Ich weiß nicht was ich sonst tun kann um endlich für mein Kind an ihr gutes Recht zu kommen.

Kommentar von tina1955,

das tut mir leid,aber das stimmt,wenn du verheiratet bist bekommst du nichts,das ist das problem,recht haben ist gut,aber recht bekommen ist was anderes,schade das ich dir nicht weiterhelfen konnte,ich wünsche dir aber alles gute

Antwort von ivonne82,

du kannst hartz4 beantragen. aber das geht leider nicht für deine tochter allein, sondern nur für euch alle gemeinsam. da du nicht schreibst wieviel einkommen und ausgaben ihr habt kann man nicht sagen ob ihr einen anspruch haben würdet. aus eigener erfarung kann es durchaus sein das man einen gericgen wohngeldanspruch hat aber einen viel höheren hatz4 anspruch hätte. wir haben zb mal 100 euro wohngeld bekommen und hätten aber einen hartz4 anspruch von 400 euro gehabt. ich würde dir raten einen antrag zu stellen, mehr wie ablehenen kann die arge ja auch nicht. ihr habt also nichts zu verlieren. die arge wird dann warscheinlich auch noch mal prüfen ob der ex unterhaltspflichtig ist und wenn das so sein sollte werden die das geld einfordern. viel erfolg!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten