Frage von xCarotte, 102

Was kann ich für meinen Hund noch tun?

Meinem Hund geht es momentan nicht gut, seit min. 24 Stunden hat sie jz Durchfall. Ich hab' vor ca. 30min. raus gelassen, da musste sie nicht, aber bei allen anderen Spaziergängen hatte sie richtig zu kämpfen. Meine Eltern sind momentan im Urlaub, deswegen weiß ich auch nicht, ob sie das schon länger hat. Als mir das das erste Mal aufgefallen ist, hab' ich Mama sofort angeschrieben, die mir dann sagte, ich solle ihr eine Tablette geben. (Die waren schon der Packung entnommen, deswegen weiß ich jz nicht genau wie die heißen) Das war heute morgen. Ich konnte ihr am Nachmittag auch das Futter schmackhaft machen und hab sie einen halben Napf essen lassen und ihn dann erstmal weggestellt, weil sie so schnell gegessen hat und ich erstmal schauen wollte, ob sich ihr Zustand verschlechtert. Ich hab' sie ja, wie gesagt, vor jz schon mehr als 'ner halben Stunde raus gelassen, danach hat sie auch nach Leckerlies gebettelt. Ich hab' ihr dann erstmal wieder den Napf hingestellt, das wollte sie dann aber nicht haben, Leckerlies hat sie aber genommen. Als wir dann wieder im Wohnzimmer waren, kam sie iwann zu mir und wirkte verängstigt und hat angefangen zu zittern, als hätte was geknallt, (wie beim Gewitter z.B.) es ist aber gerade nur leicht bewölkt, deswegen kann ich ein Gewitter ausschließen. Auch so hab' ich nichts dergleichen gehört. Bin dann sofort mit ihr in mein Zimmer gegangen und hab' ihre Decke zu mir ans Bett geschoben und ihren Wassernapf auf 'nem Tuch daneben, trinken wollte sie allerdings nicht. Das Zittern ging dann erstmal weiter und jz liegt sie neben mir als würde sie schlafen, atmet aber teilweise unruhig. Eigentlich wollte ich meine Mutter auch um kurz nach 3 versuchen anzurufen, aber da sie sich jz schlafen gelegt hat, lass ich das noch. Ich werd auch min. jede Stunde nach ihr sehen und dann um sieben komplett aufstehen. Könnte ich ihr jz schon wieder 'ne Schmerztablette geben? (Die Letzte ist ca. 15h her, sie ist 10 und ihre genaue Größe hab' ich nicht aber sie geht mir ca. bis zum Knie, das müssten so ca. 40cm sein) Und gibt es, wie oben gefragt, sonst noch was, was ich für sie tun kann? (Bitte keine Panikmache, ich werd das auf jeden Fall abklären lassen)

Antwort
von Parhalia, 46

Weisst Du was mir in so einer Situation jetzt vollkommen egal wäre ?

Das Du Dir in solch einer Situation dann Gedanken um die Uhrzeit machst und Deine Mutter nicht DOCH anrufst.

Letztlich muss sie scheinbar aktuell ja am besten wissen, was mit dem Hund los ist und was und wie ggf. an Medikamenten gegeben werden müsste. Meine Mamma wollte solch einen Anruf sogar ausdrücklich, wenn ich auf ihren Wuff mal aufpasse und der plötzlich einen seiner Krankheitsschübe bekäme. ( ist bei ihrem Hund aber auch bekannt ... von daher... )

Kommentar von xCarotte ,

Mittlerweile hab' ich sie kontaktiert, die konnte mir nur sagen, dass die mir ihr Dienstag zum Tierarzt geht. (noch sind ja Feiertage) Eine Tablette sollte ich ihr erstmal nicht geben und lieber abwarten. Sie hat mir dann noch versichert, dass sie glaub, dass sie iwas gehört hat. Ich glaub aber eher, dass sie mich einfach ruhig haben wollte und letztendlich vllt doch an andere Dinge gedacht hat. Ich soll sie morgen nochmal anrufen :| Ich weiß auch nicht

Kommentar von Parhalia ,

Das ist jetzt erst einmal das beste was Du machen kannst. Halte für den Hund immer ausreichend frisches Wasser bereit, weil Dünnpfiff stark den Körper dehydriert.

Leckerli erst einmal garnicht oder höchstens sehr sparsam und höchstens das normale Grundfutter anbieten, was er auch sonst bekommt. Den Hund nicht zur Aufnahme des Futters drängen. Anlocken ( ohne Leckerli ) kannst Du ihn zu den Näpfen, aber wenn er nur schnuppert und nichts aufnehmen möchte, dann lasse es zunächst dabei bewenden nach jedem erfolglosen Lockversuch.

Welches Hauptfutter bekommt der Hund in der Regel ? 

Dein Ansatz mit mehreren kleineren Futtergaben pro Tag anstelle der normalen Menge und Anzahl der Fütterungen könnte aber durchaus zur Beobachtung angemessen sein. ( nur rein beispielhaft dann z.B. statt 3 x täglich 250 Gramm Hauptfutter dann 6 x täglich 100 - 125 Gramm anbieten, solange der Dünnpfiff hat )

Wenn er sich wegen Gassi bemerkbar macht, gehst Du raus und schaust jeweils nach der Konsistenz des Kotes und seiner Farbe. Achte auch darauf, dass er regelmässig pinkelt. 

Kommentar von xCarotte ,

Um die Ernährung vom Hund kümmert sich meine Mutter, weil ich zu den Futterzeiten meistens nicht Zuhause bin. Deswegen kann ich nur sagen, dass sie Trockenfutter vermengt mit Nassfutter bekommt, ich kann aber nicht sagen, wie groß der Napf ist und wieviel dementsprechend drin ist, weil ich keinen Vergleich hab' :|

Kommentar von Parhalia ,

Wenn Du Deine Mutter dann in den nächsten Stunden / heute vormittag zurückerwartest, dann biete dem Hund ggf. zur morgens üblichen Fütterungszeit neben frischem Wasser nur eine Hand voll Trockenfutter an. 

 Wenn im Haus vorhanden, dann bei einem so grossen Hund wie von Dir beschrieben etwa 125 - 150 ml in dem Messbecher für die Küche davon abmessen und anbieten. Das ist zwar nicht viel, aber wenigstens etwas. Nassfutter lasse dabei dann erst mal weg.

Antwort
von Ninni381, 42

Hi! Beruhige dich, denn du machst bis jetzt alles absolut super. Gebe ihr vor allem ab jetzt viel frisch eingefülltes Wasser zu trinken, und lasse das Futter bitte ab jetzt erstmal komplett weg. Leider bin ich kein (Tier)Arzt oder Ähnliches, doch Hundedurchfall kenne ich leider auch gut.

Wenn du die Chance hast, deinem Hund im Laufe des morgigen Tages etwas gekochten Reis mit Magerquark/Naturjoghurt/knochenlosem gekochten Huhn anzubieten, oder alternativ Kartoffelbrei bzw. gekochte Nudeln, dann tue das bitte. Unbedingt lieber viele kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt anbieten, und immer wieder frisch ausgewechseltes Wasser reichen.

Wenn du im Medikamentensortiment des Tieres zufällig Durchfallmittel findest (z. B. DiaTabs), dann kannst du diese nach Anweisung verabreichen. Ganz wichtig: bitte ziehe seine Lefze hoch und drücke einmal mit dem Finger auf das Zahnfleisch: wenn der helle Fingerabdruck sofort wieder verschwindet, ist eine Vergiftung zumindest nicht bestätigt.

Alles Gute, und eine schnelle Besserung!!!

Kommentar von Ninni381 ,

Hey xCarotte, mir fällt noch eine wichtige Sache ein: meide während der Düngephase die Orte, wo konkret gedüngt wird. Auch die dazugehörigen Feldwege, denn dort liegen immer Spuren des Treckers. Das Ablecken der konterminierten Pfoten war bei einem meiner Pflegetiere die Ursache für sehr schlimmen Durchfall.

Nochmal: Du machst deine Sache echt super! Wenn es nötig sein sollte, dann sollten deine Eltern als Besitzer des Hundes ernsthaft auch die finanzielle Verantwortung übernehmen, so dass du mit dem Tier am Sonntag oder Montag immer noch problemlos zum Notdienst fahren kannst.

Kommentar von froeschliundco ,

eigentlich eine gute antwort, aber um die geschädigte darmschleimhaut zu beruhigen würd ich, nach jahrelange hundeerfahrung, keine nudeln geben...und das mit dem finger auf schleimhaut drücken, ist da um zu definieren ob der kreislauf i.o.ist...hat mit vergiftung nur im entfernten zu tun,resp.kannst du so eine vergiftung nicht ausschliessen

Kommentar von Ninni381 ,

Heya, ich immerhin, Tierschutz... Du kannst immer Nudeln geben, aber du musst es ja nicht tun. Wenn genau diese Person aber die Wahl hat, dann meiner Meinung nach definitiv lieber Nudeln als normales Fressen. Der Schleimhauttest ist mir in punkto Giftköder sogar sehr wichtig, aber offensichtlich ist man dahingehend geteilter Meinung...

Kommentar von Ninni381 ,

Weißt du was: undurchblutete Schleimhäute sind gar kein Witz, und wenn das aber deine tierärztliche Meinung ist, bist du ein verda**t schlechter Arzt. Das sehen evtl. recht viele so, daher suche dir besser eine Praxis ganz weit weg... ein Tipp, noch nett

Antwort
von froeschliundco, 23

wie alt ist der hund? Sonst gesund u.fit? am besten gibst du mal einen tag nullundnix zu fressen...NUR trinken, zb rinderbrühe.... morgen kannst du dann mit banane, feingemahlene eierschalen, gekochten karotten, hühnchen und/oder reis beginnen...dann von mahlzeit zu mahlzeit ein bisschen mehr futter untermischen...vielleicht kannst du in einer notfallapotheke noch kohlentabletten holen...

Antwort
von HalloRossi, 20

Wenn das heute noch so ist, rufe einen Tierarzt, dass der zu dir kommt. Sie stirbt sonst.

Antwort
von Derka56, 42

Geh zum Tierarzt. 

Kommentar von xCarotte ,

Hätte ich ein Auto und wäre es nicht 4 Uhr morgens an 'nem Feiertagswochenende, wäre das schon längst passiert

Kommentar von Derka56 ,

Dann nehme dir ein Taxi oder frag jemanden ob er dich bringen könnte .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten