Frage von grunz123, 43

Kann ich für diese Äußerrungen eine Anzeige machen?

Hallo,

ich wurde von jemanden bei Whatsapp beleidigt.

" Mein Vater ist Polizist und würde dir die Fr.... wegschießen "

" Drecksgör, verp... dich und geh zu deiner Mum weinen "

Kann ich dafür eine Anzeige machen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Hasenmann81, 24

Worum ging es denn?

Denn die erste Äußerung kann sogar eine Nötigung gem. § 240 StGB darstellen. Dazu müsste man aber auch wissen, warum er so ausfallend geworden ist und mit Gewalt gedroht hat.
Und, wie alt ist er?

Die Frage ist natürlich auch, ob das wirklich ernst zu nehmen ist. Das klingt ja eher nach "Mein Vater ist viel cooler als Deiner, Ätschbätsch."

Antwort
von Vinly, 43

Du kannst schon aber ob dir das bisschen den Aufwand und die Kosten wert ist...

Antwort
von valvaris, 36

kannst du. Gegen unbekannt und nummer dazu

Antwort
von ghul666, 33

Theoretisch ja, wäre aber nicht lohnend

Kommentar von user8787 ,

...und das ignorieren solcher Typen ist ganz sicher die viel schlimmere Bestrafung. 

Blocke den Heini @grunz123 und gut is. :o) 

Antwort
von lganzeinfach, 23

Klar kannst du es. Aber irgendwann weiß es jeder( dass du die Person angezeigt hast) und dann will keiner was mit dir zutun haben.... sowas ist auch es spießig

Antwort
von suziesext08, 26

ja, kannste. Wenn du das noch beweisen kannst, also nichts gelöscht hast. Du kannst das nämlich als direkte Androhung von Gewalt empfinden. Wenn jemand so schreibt, seine Aggessivität so hemmungslos äussert, braucht er mal nen richtigen Dämpfer, quasi die rote Karte.

Antwort
von lyssander, 32

Natürlich kannst du das...

Antwort
von lavre1, 25

klar kannst du das, aber es wird unter dem strich niemandem was bringen.

Blockieren und weg damit

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 11

Geh doch mal zu dem Vater. Namen hast du ja wohl. Am besten, wenn er im Dienst ist. Dann zeigst du ihm, was ER nach Meinung seines Sohnes am liebsten täte und fragst ihn, warum.

Dann regelt sich das. Ohne aber dennoch mit der Polizei.

Gruß S.

Antwort
von Maliklol123, 38

Ich kenn mich zwar nicht so gut aus..

Aber ich denke mal das es rechtlich gesehn geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community