Frage von jogi54, 57

Kann ich für die an der Wohnung entstandenen Schäden Schadensersatz verlangen und was muss ich beachten?

Ich habe eine Mietswohnung am 1.9.15 an ein Ehepaar vermietet. Die Wohnung war in einwandfreiem Zustand, komplett mit Raufaser tapeziert (unbeschädigt) und die Laminatböden waren in einem ordentlichen Zustand?

Seither wurde die Miete immer erst nach mehreren Mahnungen bezahlt, die Dezembermiete garnicht.

Zudem halten die Mieter in allen Räumen mehrere Kaninchen. Die Böden sind voller Heu, die Tapeten bis ca 50cm Höhe abgefressen, und es stinkt bis auf die Straße. Die Fenster und Balkontüren sehen aus wie S... . Das Veterinäramt hat ein Haltungsverbot ausgesprochen, die Tiere sind bis zum 23.12.2015 bei einem Tierheim abzugeben.

Auf Nachfrage beim Meldeamt habe ich erfahren, dass sich die Mieter bis heute noch nicht angemeldet haben.

Ich und ein Vertreter von mir haben mehrfach zu allen möglichen Zeiten versucht, die Mieter anzutreffen. Auch nach Auskunft von anderen Hausbewohnern wohnen die Mieter offensichtlich nicht dauerhaft in der Wohnung.

Nachdem ich die Novembermiete am 30.11.2015 nicht eingetroffen war, habe ich die Wohnung aus obigen Gründen außerordentlich zum 31.12.2015 gekündigt. Einschreiben mit Rückschein (30.11.2015) wurde erst am 8.12.abgeholt.

Ich gehe heute davon aus, dass ich die Wohnung Grundsanieren muss - das Laminat dürfte unrettbar kaputt sein und von Kaninchenurin getränkt.

Die Sanierungskosten schätze ich auf ca 5000€ und einem Mietausfall von mindestens 2 Monaten.

Muss ich eine Anzeige wegen Sachbeschädigung erstatten ?? oder wie gehe ich da am besten vor?

LG jogi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Odenwald69, 27

wenn die 5.000 euro langen .. :(  gehe zu einem Anwalt für Mietrechts , privat ohne insiderinfos nicht zu stemmen, klar kostet der geld aber der weis was zu tun ist.

Antwort
von BrilleHN, 25

Als "Nicht-Jurist" hätte jetzt gesagt, dass  es sich hierbei um eine "nicht bestimmungsgemäße" Nutzung der Wohnung handelt - d.h. die Mieter sind auf jeden Fall schadensersatzpflichtig. Ob jedoch eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung etwas bringt halte ich für fraglich.

Hattest Du eigentlich die Erlaubnis zum Fotografieren? Wenn nicht könnten deine Mieter dich wegen Eingriff in ihr Persönlichkeitsrecht verklagen und könnt ihr gegen einander "aufrechnen".

Ich fürchte Du musst warten bis sie ausgezogen sind und kannst sie dann erst auf Schadensersatz verklagen - das Problem dabei ist, dass sie möglicher Weise zahlungsunfähig sind, da wäre es fast besser (und stressfreier) wenn Du es über die Steuer machst...

Kommentar von jogi54 ,

Da ein Termin für eine Wohnungsbesichtigung (aus wichtigem Grund) verweigert wurde - trotz schriftlicher Ankündigung per Einschreiben - bleibt mir zur Beweissicherung kaum etwas andere übrig, als von Außen mal in die Wohnung zu fotografieren. ?

jogi

Antwort
von Hexe121967, 32

wende dich vertrauensvoll an einen anwalt, der kann dir da helfen. nur: wenn die schon die miete nicht zahlen, meinst du dann wirklich  das du die sanierungskosten bekommst?

Kommentar von jogi54 ,

Ich habe von beiden Verdienstbescheinigungen, wer weiß, ob das hilft

jogi

Kommentar von Hexe121967 ,

ja papier ist geduldig. du weisst aber nicht welche anderweitigen verpflichtungen die noch haben, sprich ob da die gläubiger noch schlange stehen und du zusätzlich zum den sanierungskosten dann auch noch anwaltskosten an der backe hast...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community