Kann ich freiwillig in eine wohngruppe ziehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt manche Wohngruppe für junge Erwachsene, sicher auch in Köln. Du solltest deswegen einfach mal 

köln wohngemeinschaften für junge erwachsene

in die Suchmaske des Browsers eingeben und Dich ausführlich einlesen. Danach wende Dich an das Jugendamt direkt in Köln. Auf diese Weise bringst Du schon Wissen mit. Das schadet nie. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugend wg s gibt es auch für junge Volljährige. Na klar! Das Gute ist, dass du da ja auch noch Hilfe und Unterstützung bekommst. Gehe doch zum örtlichen Jugendamt, da kannst du die nötige Hilfe beantragen. Es kann aber sein, dass ( wenn du vorher nie Jugendhilfe hattest) der Antrag abgelehnt wird. Aber versuchen kannst du es ja! In eine " normale" wg kannst du natürlich jeder Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine Wohngruppe meinst du denn?
Mit 18 kannst du jederzeit in eine Wg ziehen. Du musst es dir eben leisten können oder deine Eltern müssen dich unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du 18 bist, dann kannst du hinziehen wohin du willst. Wohngruppe heißt dann WG. Und klar reicht die Kohle nicht, wenn man in einer Bar arbeiten gehen will. Wie wäre es mit einem Job, mit dem man sein Leben finanzieren kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WG ist ja sowieso ab ca. 15 J. altersangemessen nach Heimaufenthalt etc. Das Jugendamt (falls noch Jugendhilfe über 18 J. hinaus besteht) wird das sowieso befürworten. Wo das Geld herkommt, lässt sich aus der Ferne nicht klären: Jugendhilfe, Bafög, BAB, Eltern, Eigenverdienst ... ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung