Frage von mausS12390, 36

Kann ich freiwillig in ein Heim.?

Ich habe seit 3 Jahren mit mein Vater kein Kontakt mehr weil er mich nur geschlagen hat. Meine Mutter und mein Stiefvater schlagen & beleidigen mich auch nur. Ich hatte wegen meiner Mutter mal ein blaues Auge & mein Stiefvater hat einfach mal meine Nase umgedreht. Ich helfe immer mit im Haushalt und mein Bruder macht GAR NICHTS (er ist 15) und ich 13. Er hat auch noch Kontakt mit mein Vater und wurde noch nie geschlagen. Meine Mutter sagt dann auch noch das ich nie mit helfe und mein Bruder das ganze macht. Ich war letztes Schuljahr wegen meiner Mutter und mein Stiefvater 3 Wochen nicht in der Schule. Die Vertrauens Lehrerin war bei uns und die Polizei. Ich war am Donnerstag bei der Vertrauens Lehrerin und hab ich alles erzählt. Wir gehen in 3 Wochen zum Jugendamt (erst in 3 Wochen weil ich eine Woche Ferien habe und gleich danach eine Woche Praktikum) und alleine will ich nicht zum Jugendamt. erst ab Donnerstag wusste sie wieso ich die 3 Wochen nicht in der Schule gegangen bin. Meine Mutter unternimmt nie was mit mir und wenn mein Stiefvater mich schlägt macht sie auch nix. Naja ok sie schlägt mich ja auch also.... Ich wollte in ein heim oder irgendwo anders hin aber geht es wegen dieses Problem.? Oder wird das Jugendamt bei uns Zuhause einmal in der Woche vorbeischauen & schauen was los ist.?... und wie lange dauert es ungefähr bis ich in ein heim oder so komme.?.. Ich will echt Zuhause nicht mehr bleiben, ich fühle mich hier echt nicht mehr wohl.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hertajess, 21

116 111

Da rufst Du sofort an. Ohne Vorwahl. Kostet Nix. Ist die europaweite Notrufnummer für Minderjährige mit Gewalterfahrung. Sie können auch Druck auf das Jugendamt und die Polizei ausüben. ABER bespreche Dich erst da. 

Ansonsten findest Du hier kompetenten Rat https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Nutze auch diesen BEVOR Du zum Jugendamt gehst. Denn diese Ämter haben oft genug viel zu wenig Personal und sind auch sonst oft genug in ihrer Arbeit eingeschränkt. 

Du hast ja jetzt Ferien. Also nutze sie um Dich bestmöglich vorzubereiten. Oder, falls die Menschen welche unter der Telefonnummer zu erreichen sind es für richtig bewerten, umzuziehen. - Keine Bange: Sie lassen Dich nicht im Stich. 

Antwort
von Kandahar, 17

Natürlich wird das Jugendamt erst einmal das Gespräch mit deinen Eltern suchen und evtl. eine Familientherapie vorschlagen oder deinen Eltern eine Familienhilfe zur Seite stellen. Erst wenn alle Maßnahmen nicht fruchten und das Amt zu der Überzeugung gelangt, dass es dir nicht zuzumuten ist, weiter im Elternhaus zu bleiben, dann kannst du anderweitig untergebracht werden. Es ist nun mal so, dass man Eltern nicht mal einfach so das Sorgerecht/Aufenthaltsbestimmungsrecht entziehen kann. Das ist ein schwieriger Prozess, der sehr gut begründet sein muss.

Antwort
von BlackRose10897, 36

Die Frage hast Du doch bereits gestellt. Und die meisten haben Dir geraten, sofort zum Jugendamt oder zur Polizei zu gehen.

Wie das Jugendamt letztendlich reagiert, kann Dir keiner sagen. Entweder sie nehmen dich gleich raus, oder sie stellen dir erstmal eine Familienhilfe zur Seite, die regelmäßig zu Dir nach Hause kommt. Diese beobachtet deine Familie und kann dann gegebenenfalls dafür sorgen, dass Du aus der Familie geholt und vom Jugendamt in Obhutnahme genommen wirst (meine beste Freundin ist SozialArbeiterin und in der Familienhilfe tätig)

Aber wie ich dir bereits das letzte Mal geschrieben habe, nicht warten sondern sofort was tun. Und Verletzungen von der Polizei dokumentieren lassen.

Kommentar von hertajess ,

Gestellt schon das dritte Mal jetzt und bisher keine vernünftige Antwort bekommen. 

Zu Deiner Kenntnisnahme: 

Nur sehr wenige Polizisten nehmen Heranwachsende auch nur im Ansatz ernst. Viele schicken auch bei sehr gut sichtbaren Verletzungen die Jugendlichen und Kinder einfach weg. Das ist deutscher Alltag. Genau deshalb haben die Menschen welche europaweit für gewalterfahrene Minderjährige erreichbar sind auch in D die meiste Arbeit. Und genau deshalb macht es viel mehr Sinn auf eine solche Frage die Telefonnummer an erster Stelle zu schreiben. Denn diese Menschen haben tatsächlich die Möglichkeit und Befugnis Druck auszuüben zum Wohl des Kindes. Kritische Polizisten bleiben seit Jahren ungehört. Und nicht nur diese. 

Und nein: Das Jugendamt ist verpflichtet bei Gewalt gegen Minderjährige sofort zu handeln. Da ist dann Nix mehr mit Familienhilfe. Das Gesetz ist das eindeutig. 

Also schwafele nicht sinnfrei herum. 

Kommentar von BlackRose10897 ,

Ich kann nur davon schreiben, was ich von der Arbeit meiner Freundin miterlebe. Ich finde es ja auch nicht gut, dass Kinder da nicht sofort rausgeholt werden, sondern erstmal ein Sozialarbeiter kommen muss der dann mit viel Einsatz die Kinder da erst rausbekommt. Sei es bei Verwarlosung oder Gewalt.

Wir hatten hier im Kindergarten auch einen Fall, wo leider ewig nicht reagiert wurde

Antwort
von Pummelweib, 14

Du hast doch schon einmal gefragt, oder?

Wenn du geschlagen wirst, dann informiere sofort die Polizei und sage du möchtest nicht mehr zu Haus bleiben, wegen häuslicher Gewalt, alles andere wird dann unternommen.

Alles Gute.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Hannibunnyy, 27

Das Jugendamt holt dich da nur unter 2 Bedingungen weg: Du wirst geschlagen und/oder du kriegst überhaupt nichts zu essen.

Also kommst du da wahrscheinlich raus, ist aber ein langer Prozess! Zuerst wird aber alles unternommen, um den Konflikt zu schlichten, damit du dort bleiben kannst. Mach am besten Fotos von den Verletzungen wenn sie dich schlagen!

Viel Glück weiterhin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community