Frage von Shyanmar, 116

Kann ich Fahrtkosten absetzen wenn ich unter dem Grundfreibetrag bleibe?

Ich befinde mich in folgender Situation: Seit etwa zwei Jahren arbeite ich in einem Betrieb in einem Midijob (850€ Brutto). Ich wohne etwa 40 km entfernt, habe also einen durchaus nicht ganz kurzen Anfahrtsweg.

Mein Jahreseinkommen für 2015 lag aber definitiv unter dem Grundfreibetrag. Fahrtkosten kann man ja grundsätzlich über die Werbungskosten absetzen, aber lohnt sich das für mich in diesem Fall? Lohnt es sich für mich überhaupt eine Steuererklärung abzugeben? Ich blicke da nicht ganz durch.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 80

Bei 850,- Brutto wird bei Dir keine Lohnsteuer abgezogen.

Ohne Steuerabzug keine Chance auf Erstattung.

Eine Steuererklärung geht bei Dir leider ins Leere.

Kommentar von BarbaraHo ,

Weißt du so nicht, da fehlen noch Infos.

Kommentar von wfwbinder ,

Wie soll denn bei 850,- Brutto Lohnsteuer abgezogen worden sein? Da nur in einem Betrieb beschäftigt, würde selbst, wenn es im Jahr unterschiedliche Höhen waren, die eventuelle Lohnsteuer über den betr. Lohnsteuerjahresausgleich zurück gekommen sein.

Kommentar von webya ,

Längst nicht jede Firma macht einen betr. Lohnsteuerjahresausgleich.

Antwort
von bronkhorst, 14

Das würde sich nur lohnen, wenn Du andere Einkünfte als Einkünfte aus unselbständiger Arbeit hättest - oder gemeinsam mit einem Ehepartner veranlagt wirst.

Antwort
von VolkerXXL, 65

Nein, du kannst keine Steuererklärung machen, denn du bezahlst ja auch keine Steuern.

Deshalb kannst du auch keine Werbungskosten geltend machen. Nur wer Steuern zahlt, der kann das.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

Fragesteller kann grundsätzlich eine Steuererklärung machen und auch Werbungskosten ansetzen.

Das sich die Werbungskosten aufgrund des niedrigen Verdienstes nicht auswirken steht auf einem anderen Blatt

Antwort
von Hexe121967, 63

wenn du steuern gezahlt hast, kannst du auch eine steuererklärung machen und werbungskosten einkommensmindernd geltend machen

Kommentar von BarbaraHo ,

Werbungskosten wirken sogar ohne Einnahmen, dann ergibt sich ein Verlust und das ergibt dann einen Verlustvortrag zur Einkommensteuer. Dieser mindert dann in späteren Jahren die Einkommensteuer.

Kommentar von Hexe121967 ,

ok, wieder was gelernt - danke!

Antwort
von webya, 45

Zahlst du denn Steuern? Bist du verheiratet?

Kommentar von BarbaraHo ,

Wen interessiert, ob Steuern gezahlt wurden, um eine Steuererklärung abgeben zu können? Macht allerdings nur Sinn, wenn man entweder Steuern zurück bekommt oder einen Verlustvortrag (und man irgendwann mehr arbeiten und entsprechend mehr Geld verdienen möchte, da der Verlustvortrag dann Sinn macht). Ist man verheiratet, werden die Einkünfte beider Eheleute miteinander verrechnet. Hier könnte dann Abgabepflicht vorliegen.

Programme oder Steuerberater rechnen das Ergebnis aus, dann sieht man, ob es Sinn macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten