Frage von wasteedlyouth, 184

Kann ich es schaffen, dass ein Kiffer aufhört zu kiffen? Was für Voraussetzung muss ich erfüllen?

Antwort
von ErdbeerenEmma, 33

Hallo😊

Also schaffen, nicht schaffen.

Ich glaube kaum das du das schaffen tust. Aus dem einfachen Grund,..wenn er es täglich macht, Gramm weiße schon, dann wirst du ganz alleine das nicht schaffen. Da der Konsum von marihuana eine reine kopfsache ist. Der Betroffene würde sich schon nach 1 Tag einreden er brauch es wieder um das Gefühl zu bekommen.. das geht dann weiter und er wird aggressiv. Es gibt unterschiedliche Faktoren wie ein "Kiffer" reagiert. Dann geht es in die körperliche Phase.. er wird anfangen zu schwitzen, wird unwahrscheinlich unruhig, er springt schnell an die Decke( unkontrolliert )

Ich bin der Meinung das du das alleine nicht schaffst ..

Wenn er nicht aufhören möchte, dann kann man ihm nicht helfen .. den er ganz alleine muss es wollen. Er muss für sich selber entscheiden das er jetzt was ändern möchte. Wenn man ihm das Gras weg nimmt. Dann könnte das nicht gut ausgehen wenn man es sozusagen erzwingt .. den diese Sucht entsteht meist nicht durch dem geschmack, sondern die meisten werden "abhängig" weil sie Probleme bewältigen wollen damit. Eine Studie Zeigt das Männliche personen mehr Gras rauchen als Frauen.

Also viel Erfolg alleine wirst du wirklich nicht haben. Sprich doch einfach immer mal mit ihm/Ihr .. oder zähle auf was Er bereits dadurch schleifen lassen hat .. vielleicht bewegt das ja ..

Aber ich bin eh der Meinung das "Kiffer" viel zu oft kriminalisiert werden. An dieser Droge sind bisher kaum,fast gar keiner, gestorben.

Es gibt wirklich Menschen die können nebenbei alles normal machen. Es gibt wie gesagt verschiedene Charakter. Die einen lassen alles schleifen und sitzen daheim und chillen. Die anderen lassen sich jedes mal erwischen und haben somit einen btmg Eintrag. Die anderen verkaufen selbst und denken sie sind höher als andere menschen, sind aggressiver. Und dann, jaa, dann gibt's die die konsumieren die nebenbei sogar arbeiten und ihr Leben im griff haben ..

Sollte der/ die bereits schon einiges verloren haben dadurch dann sprich es einfach an .. bzw halte ihn die negativen aber auch die positiven Sachen vor Augen.

Viel Glück !!

Kommentar von Josephine2912 ,

Nicht nur fast keiner, sondern keiner. Und meiner Meinung nach sind die Menschen, die dann nur zu Hause rumhocken und nichts tun auch schon vorher faul. Also ich kenne größtenteils nur Leute, die sogar andere Dinge als Gras konsumieren und trotzdem arbeiten gehen und ein normales Leben führen.

Antwort
von xo0ox, 28

Du kannst da gar nichts tun, solange er das nicht von sich aus will.

Antwort
von Kamatoro, 25

Naja rede mit ihm darüber, aber wenn er selbst es nicht will, dann hat das gar keinen Sinn...

Antwort
von 2001Jasmin, 34

Einen schönen guten Morgen 😄😄
Die einzige Vorraussetzungen die er/ sie erfüllen muss, ist dass er/sie wirklich damit aufhören will.

Antwort
von aloneisallweare, 54

Das muss jeder für sich selbst entscheiden, da kann jemand anderes nichts dran ändern.

Antwort
von friebi75, 48

Solange es nur beim Kiffen bleibt, sag ihm erst die arbeit dann das vergnügen..das er sofort aufhört passiert nur wenn der Dealer ihm nichts mehr verkauft.

Antwort
von kevina273, 25

gib es auf habe es auch lange probiert es macht keinen sinn

Antwort
von DomeHu, 47

Schmier kot an den joint. Bei jedem weiteren muss er dran denken

Kommentar von wasteedlyouth ,

Schon Erfahrung damit gemacht? 😂

Kommentar von DomeHu ,

Ich nicht 😃

Antwort
von thxii, 13

Finde heraus wo er seine Drogen bezieht, lauer dem Rauschgifthändler mit ein paar Kumpels auf, und sag das du ihn an die Polizei verpfeifst wenn er deinem Kumpel noch mal was verkauft...

Kommentar von Josephine2912 ,

Das ist nun wirklich lächerlich. Daran merkt man, dass du keine Ahnung von diesen Dingen hast.

Also erst mal verlierst du so diesen Menschen auf jeden Fall wenn er wirklich nicht damit aufhören WILL (da es gerade bei Marijuana reine Kopf- und Willenssache ist) und zweitens hat man normalerweise um die 10 verschiedenen Kontakte, die auch alle noch mal mehrere Menschen kennen also das bewirkt rein garnichts außer Streit mit der besagten Person... davon rate ich dir wirklich ab

Antwort
von Digarl, 88

Natürlich kannst du es schaffen, dass kann jeder! Man benötigt einen festen Willen - das ist das mindeste. 

Antwort
von predita, 47

Dazu muss erst der Wille damit aufzuhören vorhanden sein, sonst nützen die Besten Voraussetzungen NIX!!

Antwort
von nooppower15, 64

Ihn vor die Wahl stellen...

Also entweder du oder das Cannabis.

Kommentar von wasteedlyouth ,

Da wird ihm die Entscheidung ja nicht schwer fallen ..

Kommentar von nooppower15 ,

Fakt ist, wenn ein Kiffer ein Mädchen wirklich liebt dann wäre/ist er letztlich auch bereit für sie damit aufzuhören

Antwort
von 000111222333444, 64

Das ist Sache der anderen Person... 

Sag ihm/ihr offen wo für dich dabei das Problem liegt.

Und wenn es dich selbst zu sehr stört, dann musst du ja keinen Kontakt mit ihm/ihr aufrecht erhalten ^^

LG

Antwort
von aXXLJ, 6

Du musst und kannst keine Voraussetzungen erfüllen. Er muss es.

Antwort
von TiWi1234, 14

Es darf kein Gras da sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community