Frage von cesc96, 35

Kann ich einfach so meine Ausbildung wechslen?

Ich bin in einer Ausbildung zum Sozialassistenten. (Vorausbildung eines Erziehers) nach den ersten andernhalb Ausbildungsjahren bin ich zur Erkenntnis gekommen, dass es nichts für mich ist. Deshalb denke ich an meinen anderen berufswunsch nach. Polizist im mittleren Dienst. Jetzt meine frage. Bewerbung Frist ist der 31.12. Also Ende dieses Monats. Ich stecke aber noch in dieser Ausbildung.

Darf ich eine Bewerbung abschicken obwohl ich nich in einer Ausbildung bin. So als "absicherung"? Oder muss ich erst diese Ausbildung zu ende führen oder austreten. Ich habe nämlich auch sehr angst das ich nicht angenommen werde. Da zwei der voraussetzung der führerschein und ein perfektes Gebiss sind. und da habe ich zwei Zähne (von kindheit..) die nicht so perfekt sind und kein führerschein

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 13

An deiner Frage sind einige Dinge absolut nicht stimmig.

1. Für den mittleren Dienst wird selten ein FS gefordert. Der mD ist eine Ausbildung, für die eine mittlere Reife ausreicht. Es können also Minderjährige diese Ausbildung beginnen. Von Minderjährigen einen FS zu verlangen, würde die Polizei ziemlich blöd aussehen lassen.

2. Du kannst dich bewerben und während des Eignungs- und Auswahlverfahrens deine Ausbildung fortführen. Wenn du eine Zusage schwarz-auf.weiß hast, kannst du um die Aufhebung deines Vertrages bitten. KÜNDIGEN kann man genaugenommen als Azubi NICHT. Allerdings musst du dich auch auf die Tests vorbereiten und dir frei nehmen.

3. Perfektionismus ist nicht von Nöten. Weder bei den Zähnen, noch im Gesicht, bei den Noten oder im Sport. Aber es dürfen keine behandlungsbedürftigen Zustände herrschen. Ein kariösen Gebiss wäre aber "sowas".

Gruß S.


Kommentar von cesc96 ,

ein cummunity experte für Polizei muss ja recht haben^^

Ich kann mich noch erinnern das eine ehemalige Mitschülerin den führerschein bereits mit 15 anfangen durfte, weil sie bereits die zusage der Polizei hatte. (Hat sie zumindest so erzählt)

Weiß jetzt nicjt wie dir Lage in Thüringen ist...

So sind dann alle meine fragen beantwortet. Danke :)

Kommentar von Sirius66 ,

Sowas gibt es nicht. Man hätte dieses "Recht" JEDEM vergleichbaren Anwärter gewähren müssen - was gäbe das für ein Chaos auf den Straßen!!!

Man darf bestimmte Strecken fahren, wenn man einen BF17 hat. Aber auch nur dann, wenn es um eine Arbeits-/Ausbildungsstelle geht, zu der nachweislich kein öffentliches Verkehrsmittel führt oder jemand fahren oder eine Mitfahrgelegenheit bieten kann.

Nicht alles, was erzählt wird, stimmt. Wie die Lage da in Thürigen ist, spielt keine Rolle. Diese Dinge gelten bundesweit.

Gruß S.

Antwort
von angy2001, 31

Selbstverständlich kannst du eine Bewerbung abschicken, obwohl du noch in einer Ausbildung bist. Das wirst du ja auch in deinem Lebenslauf schreiben und deshalb solltest du dazu auch was in deiner Bewerbung sagen.

Den Führerschein kannst du sicher noch nachholen und was ist schon ein perfektes Gebiss. Es sollte wohl vor allem gesund oder vollständig saniert (also kein unbehandelter Karies) sein.

Wenn du dann die Stelle bei der Polizei bekommst, kannst du die jetzige Ausbildung kündigen. Es ist ja ein Vertrag, den man mit der entsprechenden Frist auch kündigen kann.

Antwort
von Luna1881, 35

lass es mach erstmal deine ausbildung zu ende wenn du eh schon 1 1/2 jahre hast und noch keinen Fürhrerschein ich glaube auch nicht das ein abgebroche ausbildung in der bewerbung so von vorteil ist das kann dir als " hatt kein durchhlate vermögen " ausgelegt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten