Kann ich einer Kündigung durch den Vermieter mit meiner Kündigung zuvorkommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Vermieter plant Dir wegen Eigenbedarf für seine Tochter zu kündigen.

Zum 31.12.2016 kann er Dir eh nicht mehr kündigen.

Ist seine Kündigungsfrist 6 Monate, weil Du schon 5 Jahre aber noch nicht 8 Jahre dort wohnst, geht das im Moment frühestens zum 31. Januar 2017.

Wohnst Du aber schon 8 Jahre dort beträgt seine Kündigungsfrist 9 Monate. Danach wäre aktuell eine Kündigung frühestens zum 30. April 2017 möglich.

Wie kommst Du darauf das Du 6 Monate Kündigungsfrist hast?

Für Mieter beträgt diese, egal wie lange sie dort wohnen, 3 Monate.

Eine vertraglich vereinbarte längere Kündigungsfrist wäre unwirksam.

Kann ich einer Kündigung durch den Vermieter mit meiner Kündigung zuvorkommen?

In diesem Fall sein.

Das ginge nur wenn wenn sich  durch Deine Kündigung die Vertragsbindung verkürzt.

Angenommen der Vermieter kündigt Dir jetzt zum 31.01.2017, dann könntest Du zum 31.10., 30.11. oder 31.12.2016 kündigen.

Da ich aber ab dem 01.07.2017 ein Haus renoviert habe, möchte ich davor nicht unbedingt nochmals umziehen.

Das wäre ein anerkannter Grund der Eigenbedarfskündigung (erfolgreich) zu widersprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tom376
15.07.2016, 12:42

Stimmt. Ich meinte natürlich 3 Monate. Er hat 6 Monate.

0

ja , kannst du machen und sogar eine gute idee.. er wird für die monate dazwischen eine lösung für seiner tochter finden müssen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tom376
14.07.2016, 21:50

Ich habe 6 Monate Kündigungsfrist 

0

Wie lange hast du denn Kündigungsfrist? Wenn dies z.B. drei Monate sind, muß dein Vermieter eine Kündigung zum 30.06.2017 überhaupt nicht akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tom376
14.07.2016, 21:52

Ich habe 6 Monate Kündigungsfrist 

0