Frage von S4nd1, 52

Kann ich einen Vertrag auf jemand anderen übertragen oder verkaufen und wie mache/formuliere ich sowas am besten?

Es handelt sich bei mir um folgendes Problem:

Ich habe einen 6-Monats-Vertrag in einem Fitnessstudio abgeschlossen. Nun wollte ich diesen Kündigen, habe jedoch leider das Pech erwischt, dass ich bezüglich der Kündigungsfrist nicht ausreichend bescheid wusste. Daher habe ich die Küdigung nun nicht ,,rechtzeitig genug'' abgegeben und der Vertrag verlängert sich jetzt automatisch um 6 Monate.

Erstens: Meine Idee ist jetzt (sofern das möglich ist) das ich diese 6 Monate verkaufe. Also, dass mir ein anderer Kunde den Betrag auszahlt, dafür normal in das Studio geht und diese Monatlichen Gebühren (es wird wohl nicht anders gehen) dann trotzdem weiterhin von** meinem** Konto abgebucht werden.

Zweitens: Falls sowas möglich ist, wie formuliere ich am besten einen Aushang dafür? Und drittens:** Wie erstelle ich** mit dieser Person einen Vertrag in dem das alles festgehalten wird* (+ Formulierungshilfe?)** - nicht das ich hinterher in irgendwelche schlimmeren Schwierigkeiten** gelange**.

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für jede/n Rat/Tip/Hilfe die mir hier angeboten wird.

Antwort
von franneck1989, 20

Das geht nur mit Zustimmung des Gläubigers, also des Studios. Aber warum sollte der das machen? Das Geld würde er auch so bekommen und derjenige, der den Vertrag übernimmt, wäre ein potentieller Neukunde weniger.

Antwort
von Peppi26, 32

Du kannst deinen Vertrag nicht einfach verkaufen, das musst du vorher mit dem Fitness Studio abklären! Ausserdem wieso sollte jemand deinen Vertrag abkaufen wenn er selber einen machen kann?

Antwort
von ProfDrPrivDoz, 15

Nein. Du kommst da nur raus wenn du ein ärztliches Attest hast das du kein Sport machen solltest. Dann könntest du es versuchen. Alles andere wäre albern. Ist ja auch keine Lebensversicherung

Antwort
von Almalexian, 31

Das grundsätzliche musst du den vertragspartner, nicht uns fragen.

Kommentar von S4nd1 ,

Ich habe mit meinem Trainer bereits über diese Idee gesprochen und er meinte auch, dass es gehen würde, ich dass allerdings selbst mit der jeweiligen Person ausmachen muss. Er hätte damit dann wohl nichts zu tun. Deshalb frage ich hier. Mir fehlt dazu auch jegliche Idee wie man sowas verständlich, kurz genug auf einem Aushang formulieren könnte.

Kommentar von Almalexian ,

Ist dein Trainer Prokurist oder Handelsbevollmächtigter des Studios?

Kommentar von S4nd1 ,

Oh, das weiß ich gar nicht. Von ,,Prokurist'' habe ich noch nie etwas gehört. Auf seinen Visitenkarten usw. steht er ist Geschäftsführer.

Kommentar von Almalexian ,

Dann geht das. Er braucht halt eine notwendige Vollmacht für soche Vertragsänderungen, bei Mitarbeitern reicht das normalerweise nicht aus.

Kommentar von S4nd1 ,

Ok. Also kann ich im Fitnessstudio einfach einen Aushang mit ,,Verkaufe...'' - ja was verkaufe ich da eigentlich? Vertrags-Zeit? oO

Was wäre die richtige Bezeichnung dafür?

Kommentar von Almalexian ,

Wenn der Geschäftsführer das absegnet geht das.

Ich würde auf den Aushang schreiben dass du die Restlaufzeit deines Vertrags verkaufst.

Kommentar von S4nd1 ,

,, Verkaufe Restlaufzeit für 5 Monate EMS-Training
Der Vertrag läuft bis zum 31.01.2017
und die monatliche Gebühr beträgt 55,00EUR
Bei Interesse bitte melden unter ...''

Wäre das so in Ordnung?

Kommentar von Almalexian ,

Ja, dürfte klar gehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten