Frage von Gothicbabe, 59

Kann ich einen Strafantrag wegen Übler Nachrede zurückziehen und könnten dadurch kosten auf mich ( Antragstellerin ) zukommen ?

Mir wurde übel nachgeredet so das mir dadurch mein Job gekündigt wurde, es wurde behauptet das ich jedes Wochenende Feiern gehen würde und das ich angeblich regelmässig Besoffen auf arbeit gesehen wurde, anfangs dachte ich das eine Freundin mir in dem fall übel nachgeredet hätte wo aber erst heute Beweise geliefert wurden das sie dies nicht getan hat. Ich hatte sie Angezeigt wegen Übeler nachrede nun möchte ich diesen Strafantrag zurückziehen deswegen würde ich gerne mal wissen ob das geht und ob mir dadurch eventuell Kosten dadurch entstehen würden ?

Antwort
von Rollerfreake, 54

Einen Strafantrag kann man als Antragsteller immer zurückziehen, ausser die Stattsanwaltschaft sieht ein besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung. Wenn du den Strafantrag zurückziehst, erfolgt keine weitere Strafverfolgung, die Ermittlungen werden also eingestellt.

Kommentar von Gothicbabe ,

Anklage wurde noch nicht erhoben und ein Öffentliches Interesse besteht auch nicht kommen da dennoch Kosten auf mich zu oder oder ist das zurückziehen dieser Anzeige kostenlos ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community