Frage von Reiner2015, 49

Kann ich einen Kostenübernahmeantrag für eine Psychotherapeutische stationäre Behandlung im Vorfeld ,bei meiner Rentenversicherung stellen?

Antwort
von Indivia, 4

Geht es um eine stätionäre Behandlung oder um eine Rehabilation? PKV oder GKV?

Ich wurde damals vom Hausarzt in die Klinik eingewiesen und musste keinen Antrag auf Kostenübernahme stellen. (GKV) Lediglich bei der amnulanten therapie wurde dies gemacht, aber da hat meine Psychologin dies geminsam mit mir gemacht.

Antwort
von Reanne, 16

Dafür ist die Krankenkasse zuständig.

Antwort
von ErsterSchnee, 27

Warum solltest du das nicht können? Du kannst so einen Antrag auch bei dem Eierhändler auf dem Wochenmarkt stellen, wenn du magst...

Kommentar von Seehodil ,

Eigentlich ein wirklich arschiger Kommentar, aber ich musste trotzdem Grinsen. :D

Kommentar von Reiner2015 ,

Du wie alt bist du denn Junge,diese Art Kommentar ist wirklich das letzte was ich brauche.Und jetzt Hintern zukneiffen und ab ins Bett!!!!

Kommentar von Seehodil ,

Naja kommen Sie, Ihre Frage war jetzt aber auch wirklich nicht gerade etwas, was Sie sich nicht mit einer einfachen Google-Anfrage selber hätten beantworten können. So gesehen kommt der Kommentar nicht unbegründet.

Aber mir ist noch etwas eingefallen, was für Ihre Frage wichtig ist: Sie haben ja keinen Behindertenausweis aufgrund Ihrer psychischen Erkrankung, oder? Denn dann könnten die Dinge wirklich anders gelagert sein. Zumindest für bestimmte Kosten im Rahmen einer Behinderung käme dann wirklich der Rententräger auf. Ob das auch in Bezug auf irgendwelche Zusatzkosten im Rahmen einer stationären Behandlung gilt, bezweifle ich war trotzdem, aber würde es nicht ausschließen wollen, ohne mich selber noch einmal schlau gemacht zu haben. Das zu tun biete ich Ihnen gerne an. 

Also: Sind Sie offiziell behindert?

Kommentar von ErsterSchnee ,

@Reiner 2015: Ich bin alt genug, um zu wissen, dass man so eine Frage mit einem einzigen Telefonat bei wahlweise Hausarzt/Krankenkasse/Rentenversicherung beantworten und klären kann.

Schade, dass du dieses Alter noch nicht erreicht hast... ^^

Antwort
von Seehodil, 29

Sie stellen einen Antrag auf Kostenübernahme für eine stationäre medizinische Behandlung. Entsprechend ist die Krankenkasse zuständig. 

Wie Sie eher auf die Rentenversicherung kommen konnten, erstaunt mich. 

Ihre Frage ist so formuliert, dass man mutmaßen muss, die Behandlung sei bereits abgeschlossen. Ich bin nicht unbedingt zuversichtlich, dass Sie rückwirkend Kosten erstattet bekommen, wenn dem so sein sollte. 

Antwort
von casala, 19

wär mir neu - dat is sache der krankenkasse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten