Frage von xlovexnaturex, 32

Kann ich einen befristeten Mietvertrag in dem ersten Jahr kündigen?

Sind frisch in eine Wohnung eingezogen. Haben erst nach Einzug gemerkt, dass über uns eine Kindertagesstätte ist. Dadurch wird die Wohnung unbewohnbar. Unsere Teller in den Schränken wackeln den kompletten vormittag, es hämmert und klopft überall. Zusätzlich gibt es noch scheinbar im Keller Schimmel. Im Vertrag steht zwar eben ein Jahr, aber es ist unmöglich in der Wohnung zu leben.

Antwort
von peterobm, 10



befristeten Mietvertrag


das hat @ChristianLE schon erklärt, den genauen Wortlaut der Passagen wird benötigt.

Am Haus sollte ein Hinweis auf die Tagesstätte vorhanden sein, warum zieht man da ein?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 6

Befristete Mietverträge kann es nur unter ganz bestimmten Umständen geben. Das muss genau im Vertrag geregelt sein. Ohne den Inhalt des Vertrags zu kennen, kann Dir niemand eine sachgerechte Antwort geben.

Ob die Tatsache, dass Euch eine Kindertagesstätte offenbar verheimlicht wurde, für eine fristlose Kündigung ausreicht, kommt auf die Umstände an.

Schimmel im Keller reicht keinesfalls dafür aus.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Mietvertrag, 5

Kann ich einen befristeten Mietvertrag in dem ersten Jahr kündigen?

Ein befristeter Mietvertrag endet mit dem im Mietvertrag vereinbartem Datum und bedarf keiner Kündigung.

Außerordentlich/fristlos kann man, wenn es entsprechende Gründe gibt.

Haben erst nach Einzug gemerkt, dass über uns eine Kindertagesstätte ist.

Kein Grund, da hättet ihr schon genauer schauen müssen.

Unsere Teller in den Schränken wackeln den kompletten vormittag, es hämmert und klopft überall. 

Auch hier verweise ich darauf, dass man es hätte erkennen bzw. ahnen können.

Daher denke ich, das weder Mietminderung noch eine fristlose Kündigung gerechtfertigt sind.

Zusätzlich gibt es noch scheinbar im Keller Schimmel.

Den Mangel per Einwurfeinschreiben melden und unter genauer Fristsetzung den Vermieter auffordern den Mangel zu beheben. Zusätzlich darf man die Miete angemessen mindern.

Ein Grund zur fristlosen Kündigung ist das nicht.

Im Vertrag steht zwar eben ein Jahr, aber es ist unmöglich in der Wohnung zu leben.

Was genau steht da, das der Mietvertrag am... endet oder steht da etwas über gegenseitigem Kündigungsverzicht.

Bitte die Klausel als Kommentar hier reinsetzen.

LG

johnnymcmuff

Antwort
von ChristianLE, 10

Handelt es sich tatsächlich um einen befristeten Mietvertrag oder wurde hier lediglich ein beidseitiger Kündigungsausschluss vereinbart?

Was steht dazu wörtlich im Mietvertrag?

Ein befristeter Mietvertrag muss begründet werden. Liegt hier eine unbegründete Befristung vor, handelt es sich automatisch um einen unbefristeten Vertrag, der fristgemäß gekündigt werden kann.

Ein beidseitiger (also für Mieter und Vermieter) Kündigungsausschluss für ein Jahr ist grundsätzlich wirksam und muss eingehalten werden.

Ich sehe hier auch keine Möglichkeit, aufgrund der Störungen vorab aus dem Mietvertrag entlassen zu werden.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 3

Wenn im Mietvertrag lediglich steht, dass dieser befristet bis xxx sei, reicht das nicht für eine wirksame Befristung aus. Sie muss zwingend mit einem von drei Gründen begründet sein: 1. Eigenbedarf, 2. Größere Umbauten, 3. Bedarf für einen Beschäftigten. Ist keiner dieser ausgeführt, ist die Befr. unwirksam und deshalb mit Dreimonatsfrist der MV kündbar.

Sollte hier aber ein Kündigungsverzicht vereinbart sein (was ich vermute), muss dieser ausdrücklich für beide Seiten gelten.

Also bitte: Stell den Originaltext der Klausel hier ein, dann bekommst du verlässlichen Rat zu deiner Frage.

Antwort
von TrudiMeier, 5

Haben erst nach Einzug gemerkt, dass über uns eine Kindertagesstätte ist.

Du hast dir doch die Wohnung vorher angesehen, oder? Ich kann mir beim allerbesten Willen nicht vorstellen, dass man eine Kindertagesstätte übersehen kann.


Dadurch wird die Wohnung unbewohnbar.

Nein, wird sie nicht.


Zusätzlich gibt es noch scheinbar im Keller Schimmel.

Scheinbar? Also gibt es Schimmel oder gibt es keinen? Und gibt es den in deinem Kellerraum oder nur irgendwo im Keller? Oder vermutest du das nur?

Ob du kündigen kannst, kommt auf deinen Mietvertrag an. Handelt es sich um eine Befristung oder um einen gegenseitigen Kündigungsverzicht?  Bitte poste einmal wortwörtlich die Befristungsklausel, danach kann man mehr sagen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 2

Befristet auf ein Jahr oder Kündigungsverzicht für ein Jahr?

Bitte den exakten Wortlauf wie er im Vertrag steht.

Antwort
von lordy20, 13

Aus dem Vertrag kommt ihr mit den Begründungen nicht raus.
Schimmel im Keller... maximal Mietminderung.
Kindertagesstätte... ja, Kinder halt. Da geht es nun mal rund. Eventuell ebenfalls Mietminderung weil es keine vernünftige Dämmung gibt.

Ihr habt euch die Wohnung und Umgebung aber vorher schon angesehen, oder? 

Antwort
von FGO65, 14

Zum Thema Kündigung sollte etwas im Vertrag stehen

Antwort
von kenibora, 12

Verträge sind üblicherweise da um eingehalten zu werden, aber je nach Absprache mit dem Vermieter (Abstandszahlung z.B.) ist vieles möglich und machbar....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community