Frage von ReadHeadEllie, 44

Kann ich ein ausgepacktes Notebook bei Saturn umtauschen oder mein Geld zurückverlangen, wenn ich Probleme habe und die Angaben evtl.nicht stimmen?

Hallo, ich bin neu hier und kenne mich mit PCs nicht sooo super aus.

Ich habe mir gestern nach fast 2 Stunden Beratung einen ASUS R752LX-T4069H zugelegt. So steht es in der Verpackung und auf dem Kassenbeleg. Ich habe einen Bekannten, als ich noch im Laden war, Fotos von den Daten geschickt. Er kennt sich mit PCs gut aus und wollte mir bei der Entscheidung helfen, konnte aber nicht anwesend sein. Auf dem Foto ist er aber ein ASUS X751LX und ich bin mir nicht sicher, ob das der Gleiche ist. Da auf dem Foto mit den Daten sind auch 256 GB SSD angegeben. Im Notebook selbst sind aber nur 95,3 GB verwendbar und davon ist schon etwas belegt. Ich weiß, dass man GB unterschiedlich definieren kann und es dadurch zu sowas kommt. Dass der Unterschied sooo groß ist, war mir nicht klar. Da ich vorhabe das Notebook zum spielen zu verwenden, ist das doch etwas wenig. Außerdem bin ich mit dem Sound nicht ganz zufrieden. Die Lautstärke war im Laden auf stumm geschaltet und man konnte nur die technischen Daten auf dem Bildschirm sehen und nur auf "Vergleichen" etc. klicken. Momentan hat es noch Windows 8. Ein kostenloses Update auf Win 10 war dabei, ist aber nach zwei Installationsversuchen (einmal beim Herunterladen und dann noch einmal bei der Installation) abgestürzt. Ich weiß nicht warum. Akku war voll, habs später trotzdem vorsichtshalber angeschlossen und Internetverbindung top. Kam auf 16% bei der Installation und dann ging der Bildschirm aus. Ich dachte der geht in den Standby-Modus oder so. Tippe auf die Leertaste und da steht "wird auf Win 8 zurückgesetzt" oder so ähnlich. Das Update ist jetzt weg, ich kann es nicht mehr runterladen und weiß nicht warum. Das Notebook war das Ausstellungsstück und ich hab deswegen schon 50 Euro weniger bezahlen müssen.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich es umtauschen oder mein Geld zurückbekommen kann. Wahrscheinlich würde ich auch ein anderes nehmen. Es war davon nur noch das Ausstellungsstück da. Wie ist das mit dem SSD? Warum ist da nur so wenig von verwendbar? Reicht das als Grund zum Umtausch? Auf dem Kassenbeleg steht: Umtausch nur original verpackt innerhalb von 14 Tagen. Verpackung und Beleg hab ich noch. Hab auch außer dem Update noch nichts installiert oder runtergeladen. Ist praktisch neu, nur halt ausgepackt.

Vielen Dank für die Hilfe,

LG ReadHeadEllie

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Benedikt789, 44

Natürlich sind die R-und X-Serie nicht dasselbe. Bei einer 256GB SSD sollten es tatsächlich etwa 235GB sein, es kann aber gut sein, dass dein Problem mit der Partitionierung zusammenhängt. Das kannst du mit der Datenträgerverwaltung überprüfen.

PS: Mit einem 500€-Notebook zu Spielen wird schwierig...

Kommentar von ReadHeadEllie ,

Das Notebook kostet original 1099€. Hab es etwas günstiger bekommen, weil es halt das Ausstellungsstück war.

Intel® Core™ i7-5500U CPU @ 2.40GHz

Festplattenkapazität: 256 GB SSD
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 950M
Installierter RAM: 8,00 GB
Systemtyp: 64-Bit

Ist das nicht ausreichend?

Kommentar von ReadHeadEllie ,

Mit Partitionierung kenne ich mich überhaupt nicht aus. 

Hier steht : 

EFI-Systempartition: Kapazität 100 MB, Freier Speicher 100 MB

Wiederherstellungsp.: Kapazität: 15.01 GB, Freier Speicher: 15.01 GB

Primäre P: Kapazität: 127,85 GB, Freier Speicher; 127,75 GB

Startp., Auslagerungsdatei, Absturzbild, WIM-Start, Primäre P.: Kapazität 95,39 GB, Freier Speicher 82,41 GB

steht auch überall "fehlerfrei" dabei

Aber danke schonmal für den Tipp

Kommentar von Benedikt789 ,

Wenn man das zusammenrechnet, kommt man eh genau auf die 235 GB. Nur halt auf 2 Partitionen aufgetielt (eventuell nicht sichtbar).

Kommentar von ReadHeadEllie ,

Ich konnte Win 10 beim dritten Versuch installieren. Es werden jetzt 2 Laufwerke mit je über 100 GB angezeigt. Passt dann. Keine Ahnung warum das bei Win 8.1 nicht möglich war.

Dankeschön

Antwort
von sniggelz, 37

Solange du ihn in der OVP zurück bringst, wird ein Umtausch kein Problem sein. Ob du dein Geld zurück bekommst ist allerdings fraglich. Meißt wird entwerder ein Umtausch oder ein Gutschein angeboten...

Antwort
von aleynasm, 42

Original verpackt heißt doch, dass du es mit der originalen Verpackung verpacken musst.
Wäre ja sonst unlogisch stell dir vor du hättest einen Riss auf dem Bildschirm und du könntest den nicht mehr zurückschicken nur weil der schon ausgepackt wurde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten