Frage von ichbinql, 123

Kann ich einen ALG2 Notfall-Antrag machen bzw. habe ich das Recht darauf, das Geld bis zum 1. zu bekommen?

Moin,

ich weiß, die Frage wurde so oder ähnlich schonmal gestellt, allerdings steige ich da irgendwie nicht ganz durch.

Mein Fall: Ich bin alleinlebender Schüler, der normalerweise von Bafög und Kindergeld lebt.

Nun habe ich den Bafög Antrag fürs kommende Schuljahr zu spät eingereicht und das Bafög wird dann erst im September bezahlt (ja auch für den August rückwirkend). Da ich mittellos bin und dringend meine Miete zum 1.8. bezahlen muss, wollte ich einen ALG2 Antrag stellen (bzw. muss). Die Damen am Empfang im JobCenter meinte auch, dass das möglich sei und ich Montag um 8 Uhr da sein soll für den Antrag. Allerdings meinte sie auch, dass es Wochen dauern kann bis so ein Antrag durch und bewilligt ist.

Meine Frage dazu ist jetzt, habe ich ein Recht darauf das Geld bis zum 1.8. zu bekommen und kann den Sachbearbeiter mit irgendeinem Paragraphen "unter Druck setzen"? Ich bin absolut abhängig von dem Geld, da ich sonst die Miete nicht zahlen kann und, was einen extrem schlechten Eindruck bei meinem neuen Vermieter machen würde. Außerdem benötige ich ja Geld zum Leben. ^^

Bitte helft mir :D

Antwort
von Laury95, 40

Du kannst einen Antrag auf ein Darlehen beim Jobcenter einreichen. Beim bafög bekommst du nur Vorschuss, wenn du entweder einen Erstantrag stellst und alle nötigen Formulare zusammen sind oder du bei einem Zweitantrag mindestens 2 Monate vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes diesen gestellt hast.

Das Jobcenter kann das Darlehen aber auch verweigern (auch wenn du komplett mittellos bist), wenn du den Antrag zu spät reingereicht hast. Du solltest aber trotzdem hartnäckig sein, schon alleine wegen der Miete.

Das bafög-Amt kannst du erst nach 6 Wochen anschwärzen. Dann müssen sie dir wenigstens einen Vorschuss zahlen.

Aber du kannst trotzdem mal hingehen und nachfragen, wie weit dein Antrag bearbeitet wurde und darauf hinweisen, dass du ab 1.8. kein Geld hast. Vielleicht wird dein Antrag dann auf dem Stapel ganz oben liegen.

Antwort
von Basti6000, 43

Nö selber Schuld in 2 Wochen kriegt man so einen Antrag nicht durch, alg2 bekommt man auch nicht für einen Monat ausbezahlt.
Du hast die Frist versäumt, selbst schuld.

Kommentar von ichbinql ,

Oh man, was Ihr alle für nen Stuss redet :D

Kommentar von Carlystern ,

Das ist kein Stuss. Basti hat recht.Ob esdir nun passt oder nicht,.

Antwort
von herakles3000, 69

Es gibt auch Noch andere Möglcihkeiten wie zb das du einen Dringlichkeitsantrag daraus stelst da du sonst zb Obdachlos wirst.Das könnte dir vieleeicht helfen. Gib den Antrag nicht nur ab sondern rede mit dem Sachbearbeiter darüber den dan kann was möglich sein.

Kommentar von ichbinql ,

Sowas wollte ich hören ^^ danke

Antwort
von Kirschkerze, 71

"Meine Frage dazu ist jetzt, habe ich ein Recht darauf das Geld bis zum 1.8. zu bekommen und kann den Sachbearbeiter mit irgendeinem Paragraphen "unter Druck setzen"? "

Nein, da das Versäumnis ja deine eigene Schuld war..

Kommentar von ichbinql ,

Ändert ja nichts daran, dass ich das Geld brauche und jeder Hans Wurst, der nichts tut, Geld vom Staat bekommt..

Antwort
von glaubeesnicht, 78

Nein, du kannst den Sachbearbeiter nicht unter Druck setzen. Wenn du so abhängig von dem Geld bist, hättest du eben deinen Bafög-Antrag rechtzeitig einreichen müssen.

Antwort
von kevin1905, 42

§ 42 SGB I?

Antwort
von phantasma1, 39

du hast doch verpennt bafög einzureichen. nun musst du damit leben, dass deine bezüge eben erst in 2-3 monaten kommen. das es garantiert am 1.9. ist, kannst du ebenfalls nicht beeinflussen.

du hast kein recht auf alg2, da du bafög beziehst. alg2 ist für leute die arbeit suchen, das ist kein notfall-darlehen. es gibt vorschuss beim bafög, das ist dein ansprechpartner oder deine eltern müssen dir einen vorschuss geben.

Antwort
von JuliaHutarm, 77

Hey,

Ich bin kein ALG-Profi, aber ich weiß, dass es einen Notfallvorschuss vom Bafoeg gibt. Ich kann dir aber nicht sagen, ob du reinfällst.

V

G

Antwort
von jimpo, 44

Du hast kein Recht. Vielleicht lassen Sie ja, weil Du es bist,  Gnade vor Recht ergehen. Aber nur, wenn Du Glück hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community