Frage von MaikSHL, 11

Kann ich einen 750er Motor in einen 600er Rahmen mit TÜV-Segen verbauen (GSX-R 600 K5?

Hallo, ich hatte vor kurzem einen Unfall, bei dem die Fußraste abbrach. Somit ist mein Rahmen meiner GSX-R 750 K4/K5 schrott (kein schweißen erlaubt und unter der Fahrzeugnummer ein eingetragener wirtschaftlicher Totalschaden). Habe nun günstig einen 600er Rahmen erwerben können, der nach Aussage von Suzuki gleich, jedoch mit unterschiedlicher Bezeichnung ist. mechanische Anbauaufnahmen passen. lediglich ist die Schwinge bei der 600er 5mm kürzer. Habe jedoch jetzt das Problem, dass mir keiner (Weder TÜV noch Suzuki) vor dem Umbau bestätigen kann, dass ich es eingetragen bekomme. Ich soll einfach nach dem Um au mal hin... Also wäre die Frage, ob kemand allg. mit dem Eintragen eines größeren Motors (750er Motor in 600er Rahmen in meinem Fall) Erfahrung mit der Eintragung hat. Worauf muss ich achten? Was geht eytl. Gar nicht?

Riesen Dank vorab. Gruß

Antwort
von rampe6, 4

Wir klären das immer vorher grundsätzlich mit dem TÜV-Ing. der das dann auch abnehmen soll. Er soll dann sagen was er wie haben möchte....

Aber was anderes.... der Unsinn dass am Rahmen nicht geschweisst werden darf halt sich hartnäckig.

Ich habe schon diverse Rahmen geändert und umgeschweißt.

Die Schweißarbeiten müssen nur fachgerecht gemacht und dokumentiert werden. Da braucht man eben die entsprechenden Schweißnachweise und Berechnungen....

Von der Bratstyle SR 500 bis zu alten z1000 Rahmen mit Bandit 1200 Motoren und Schwinge mit Zentralfederbein...... alles mit TÜV

Kommentar von rampe6 ,

PS:

Ein stärkerer Motor in einen Rahmen ist oft etwas problematisch...

wenn nicht vom Hersteller sowieso die gleichen Rahmen verwendet werden....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community