Frage von taunide, 34

Kann ich einen 2-Pin PC-Lüfter parallel zu einem 3 oder 4 Pin- Lüfter an die 12V +/- Pole anschließen um diesen dadurch mit steuern zu lassen?

Bei einem gesteuerten Lüfter wird doch durch die Stromzufuhr die Drehzahl/Leistung gesteuert.(?) Würde ein zweiter parallel zu den 12V Stromanschlüssen angeschlossener Lüfter Drehzahlgleich zu dem gesteuerten Lüfter laufen oder wird die Steuerung durch den geringeren Gesamtwiderstand oder höhere Stromaufnahme gestört. Hat das mal jemand getestet - kann beim Mainbord (MSI H170 PC MATE) ein Schaden entstehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spezialwidde, 20

Rot und schwarz sind Spannungsversorgung (12V) und keine Steuerung. Hat der Lüfter noch ein gelbes Kabel so ist dieses für das Tachosignal zur Drehzahlsteuerung vorgesehen. Lässt man dieses Kabel blind läuft der Lüfter mit Vollgas. Man kann natürlich 2 Lüfter parallel an 12V anschließen, die drehen dann halt immer voll auf. Man kann natürlich (unabhängig vom Tachoeingang) die Betriebsspannung reduzieren und den Lüfter so drosseln, alledings dann ungeregelt.


Kommentar von taunide ,

Danke, das war meine Befürchtung, dass die 12V +/- immer 12V bleiben und nicht etwa durch Stromverringerung den Lüfter steuern. Klar dann nützt mir das nichts.

Als alternative hatte ich auch schon gedacht den 2-Pol Lüfter mit einem Widerstand oder Poti zu "regeln".

Antwort
von DG2ACD, 25

Mit zwei Drähten wird er nicht gesteuert, sondern lediglich mit 12 Volt versorgt.

Allerdings weiß ich nicht, wie hoch mal die Versorgungen zur Lüfterversorgung belasten darf. Nehme doch die 12 Volt direkt von Netzgerät ab.

Kommentar von taunide ,

Dann läuft er ständig mit Höchstleistung was unnötig und laut ist. Ich weiß, dass mit 2 Pin keine (eigene) Steuerung möglich ist, aber wenn ich diese 2 pin (12V Plus und Minus) parallel zu einem anderen gesteuerten Gehäuse-Lüfter schalte, müsste der ungesteuerte Lüfter doch die gleiche Spannung bekommen wie der andere.

Kommentar von DG2ACD ,

Hm, habe ich  noch nie probiert. Aber der Gedanke scheint plausibel. Dafür solltest Du aber wissen, wieviel Strom der Lüfteranschluss liefern kann. Wobei, die Lüfter ziehen so wenig Strom, dass ich es ausprobieren würde.

Ob es nun Sinn macht, einen Lüfter, der beispielsweise den RAM kühlen soll, von der Prozessoertemperatur  gesteuert wird, sei dahingestellt.

Wenn Du ihn einfach nur für den Luftaustausch im Gehäuse nutzen möchtest, kannst Du ihn auch an 5 Volt betreiben, oder an 7 Volt, also zwischen 5 und 12 Volt.

Antwort
von Myrmiron, 18

Nein das geht nicht. Nur ein Lüfter pro Anschluss!

Kommentar von taunide ,

Danke für die Antwort.

Aber ich sehe das anders, da es diese Adapter zu kaufen gibt http://www.netzwerkartikel.de/Stromkabel-intern/Kabel/IN44544L/Stromkabel-intern... , die eben mit dem Steuersignal EINES Mainbordanschlusses 2 Lüfter Steuern/versorgen. Dann sollte es auch mit dem Lötkolben möglich sein, oder?

Kommentar von Myrmiron ,

Mit einem Adapter ist das natürlich machbar. Ich habe gedacht du willst 2 Pins für den einen und die anderen 2 Pins für den anderen Lüfter verwenden.

Lötkolben??? Uh, wenn du das kannst sollte das klappen... Ich würds aber nicht riskieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten