Frage von RotkehlchenBirk, 167

Kann ich eine Wildsau durch einen gezielten Tritt/Schlag ins Gesicht ausschalten?

Es ist gerade Frischlingssaison und ich frage mich, wie ich bei einer Attacke am besten reagieren sollte. Auf einen Baum/Hochsitz klettern, einen Stock anspitzen und das Schwein damit zur Strecke bringen? Doch Wildschweine haben ein dickes Fell, was wenn es abprallt wie die Dornen durch die sie streifen. Das Messer zücken und ihnen in den Kopf stechen? Was wenn ich verfehle? Außerdem könnten mich die Hauer während des Angriffs kampfunfähig machen respektive töten. Oder ein Tritt auf die Nase? Was bei Menschen wirkt, dürfte doch auch hierbei seinen Dienst tun. Habt Ihr schon Erfahrungen damit gesammelt?

Antwort
von voayager, 15

Nein, mit einem Tritt schaltet man kein Wildschwein aus, sondern reizt diese nur unnötig. diese Tiere sind viel zu robust, um sie so ernsthaft zu treffen. Es gibt da nur 2 Möglichkeiten: entweder Pfefferspray oder ruhig sich verhalten. Auch ein Befehlston kann zuweilen recht hilfreich sein.

Hier mal ein ganz persönliches Erbnis von der unangenhemen Art mit Sauen. Ich geriet mal in einem Wald zwischen Frischlinge und der Bache. Dies fing auch schon bedrohlich an zu blasen, um es mal in der Jägersprache auszudrücken. Ich bin dann langsam, die Bache im Blick behaltend, seitlich davon gegangen und dann trat Entspannung ein. Dass ich hierbei ein recht mulmiges Gefühl hatte, brauch ich wohl nicht zu erwähnen.

Und noch was, ein Wildschwein ist in der Lage einen einzelnen Wolf zur Strecke zu bringen, was ist da schon ein bloßer Tritt dagegen!


Antwort
von Imago8, 82

Solche Fragen stelle ich mir auch manchmal. Weil ich auch nicht wüsste, was ich bei einem angreifenden WIldschwein tun würde, wenn kein Baum oder Deckung in der Nähe ist.

Allerdings glaube ich, dass man sich schon sehr doof / rücksichtslos / angriffslustig / provokativ verhalten müsste, damit ein Wildschwein einen wirklich ernsthaft angreifen / verletzen möchte.

Es erzählt gefühlt jeder zweite, dass Bachen mit Frischlingen sehr gefährlich sind, aber wirklich passiert scheint es bisher kaum jemandem zu sein, dass er tatsächlich angegriffen wurde.

Kommentar von Darthvaderr ,

Doch es gab schon sehr oft Angriffe auch auf klein Kinder die im Wald spazieren waren

Kommentar von Imago8 ,

wann, wo, wie, warum?

Antwort
von Fuchssprung, 47

Deine Frage ist interessant, aber sie belustigt mich auch ein wenig. Zuerst einmal kann ich dir sagen, dass die gefährliche Zeit längst vorbei ist. Die meisten Frischlinge sind bereits so groß, dass sie sich nicht mehr bei Gefahr im Unterholz verkriechen. Sie folgen ihrer Mutter und bleiben ganz nah bei ihr. Deshalb gibt es für die Bache auch keinen Grund dich anzugreifen. Sie kann gemeinsam mit ihren Kleinen verschwinden, wenn sie dich bemerkt. Wenn du im nächsten Jahr im Februar oder im März einer Bache über den Weg läufst, deren Frischlinge noch ganz klein sind so dass sie ihrer Mutter noch nicht im vollen Galopp folgen können, wird sie dir unmissverständlich klar machen dass du verschwinden sollst. Einen Stock kannst du in dieser Situation vergessen. Du kannst dir ein Wildschwein nicht mit einem Stock vom Leib halten! Wenn sie dich angreift, dann such dir lieber einen Baum. Allerdings solltest du sehr schnell sein. Denn zwischen dem ersten Grunzen und dem Angriff wird weniger als eine Sekunde liegen. Ich habe das bereits erlebt und hatte Glück dass ein kleiner Fluss zwischen mir und der Sau lag. Ich lade mal das Video hoch. Die Sau taucht ganz am Ende des Videos auf und ein paar Sekunden bevor es endet, kannst du ganz nah bei ihr einen kleinen Schatten sehen. Das ist ein kleiner Frischling. Diesen Schatten habe ich erst zuhause entdeckt, und erst dort wurde mir klar wie viel Glück ich hatte. 

Kommentar von Imago8 ,

wow...eindrucksvolles Video...wie weit war die Bache in etwa entfernt? So angespannt habe ich ein Wildschwein noch nie gesehen. Vielleicht sollte ich die Frage von RotkehlchenBirk doch ernster nehmen...

Kommentar von Fuchssprung ,

Der Fluss war ca. 10 meter breit. Also war das Schwein höchstens 12 bis 15 meter entfernt. Wäre das Wasser nicht zwischen uns gewesen... na ja, da will man gar nicht dran denken ;-)  

Kommentar von ponyfliege ,

und schon über eine halbe million views, lieber mohammed hazar...

erstaunlich, erstaunlich...

Antwort
von Nightwallker, 68

Eine Bache wird Dir nach möglichkeit immer aus dem weg gehen. Also ist es sinnvoll einfach alle paar Minuten laute, nicht waldtypische Geräusche zu machen. Dann sollten sich die Wildschweine schon vorher verziehen. Gefährlich ist es eigentlich nur, wenn Du sie überraschst, weil Du bspw. im Unterholz, nahe bei ihrem Unterschlupf auftauchst.

Wenn sie Dich angreift, kannst Du alle Deine Ideen vergessen. Das Vieh ist ein Muskelberg gegen den Du im Nahkampf nicht die geringste Chance hast.

Langsam weggehen ist die beste Variante, aber ich würde empfehlen rückwärts zu gehen und den Augenkontakt zu halten.

Antwort
von CharlineJ, 21

Also mit einem Schlag oder einem Tritt kannst du ein Wildschwein nicht einfach 'ausschalten'. Sie sind äußerst stabil und dadurch würdest du sie nochmehr reizen, abgesehen davon musst du erstmal dazu kommen sie treten zu können... :D
Es ist auch nicht so, dass ein Wildschwein einfach so angreift, auch wenn sie Frischlinge haben greifen sie nicht unbedingt an, es sei denn du kommst den Frischlingen zu nah' und die Bache sieht dich als Bedrohung an.
Falls es irgendwann doch zu einem ungewollten Treffen kommt solltest du etwas zwischen dich und die Sau bringen, falls ein Hochsitz oder ein Baum in der Nähe ist, welchen du besteigen kannst, solltest du diesen nutzen.
Im Normalfall ziehen die Schweine ab sobald sie Wind von dir bekommen, sie wollen mit dir auch keinen Stress haben!^^

Falls du nichts zwischen dich und das Schwein bringen kannst, renn' & viel Glück im Wald!😁

Antwort
von Bitterkraut, 61

Ja, klar, bring das Schwein mit einem spitzen Stock zur Strecke. Oder zück dein Messer...

Ich würde den organisierten Rückzug vorschlagen, wenn du Wildchwein witterst, hörst oder siehst.

Solltest du einer verteidigungsbereiten Bache frontal begegnen, kannst du eigentlich nur beten.


Kommentar von RotkehlchenBirk ,

Hat man als Mensch im Ernstfall eine Chance? Wobei es auch bedauerlich wäre eine Mutter umzubringen...

Kommentar von Bitterkraut ,

Laß jetzt den Quatsch einfach, du könntest keine umbringen. Beib da weg und gut.

Antwort
von mrlilienweg, 32

Eine Sau wird dich nur attackieren, wenn es für sie keine Fluchtmöglichkeit mehr gibt. Wenn du dich normal bewegst, wird dir die Sau rechtzeitig ausweichen. Wenn du auf den Waldwegen bleibst und nicht durchs Unterholz streifst dürfte die Gefahr relativ klein sein.

Ich war schon bei einigen Drückjagden dabei wo gezielt Wildschweine aus dem Wald gedrückt werden damit sie den Jägern die den Wald umstellen vor das Gewehr laufen. Wir Treiber bewegung uns ziemlich laut, bisher sind alle Wildschweine in Rotten rechtzeitig vor den Treibern weggelaufen. 


Antwort
von frodobeutlin100, 68

Am besten suchst Du Dir den nächsten Baum und kletterst rauf .... war auch ein Tipp der unteren Jagdbehörde, als wir Wildschweine im Garten hatten ....

Antwort
von NamBoy4live, 12

So ein quatsch!!!! Wenn eine wildsau auf dich losgeht hilft es nicht den filmheld zu spielen sondern wegzurennen.

Antwort
von zakcunningham, 38

Ganz einfach. Mach sehr laute und hohe pfeifgeräusche (Zb signalpfeife )
Durch dieses Geräusch werden sie irritiert bzw eingeschüchtert und machen einen großen Bogen um dich herum.
Und niemand kommt zu schaden.

Antwort
von bauernmaedl, 78

wo treibst du dich denn ständig rum, dass du denkst, von einem wildschwein angegriffen zu werden? du wirst egal mit welcher methode sicherlich nicht viel anrichten können, an einem ausgewachsenem wildschwein. langsam umdrehen und weggehen, fertig

Kommentar von RotkehlchenBirk ,

Südbaden. Zwar meist auf einem Kiesweg auf einem Damm, jedoch führt dieser durch ein Naturschutzgebiet. Wenn ich mal im Wald bin, will mir auch geholfen sein. Wollte ja nur für den Fall der Fälle abgesichert sein.

Kommentar von Bitterkraut ,

Halte dich einfach fern, solange die Schweine Frischlinge führen. Die haben jetzt ganz klar Vorfahrt im Wald. Und die können nirgendwo anders hin, du schon.

Antwort
von Thandu, 73

Ich würde unbedingt den Jäger des Gebiets einschalten bzw. fragen. Ansonsten könnte Dir Tierquälerei angelastet werden.

Kommentar von RotkehlchenBirk ,

Ich rede von einer Situation, die schnelles Handeln bedarf. Der Griff zum Telephon könnte einem schon das leben kosten. Warum nicht selbst die Initiative ergreifen. Der Mensch ist schließlich der gefürchtetste Jäger auf Erden.

Kommentar von Bitterkraut ,

Kein Mensch wäre je so dumm, allein auf Wildchweinjagd zu gehen. Schon gar nicht im Frühling.

Antwort
von sina573, 71

Wenn du das Tier siehst dann einfach umdrehen und weg gehen immer noch besser als es zu töten.

Kommentar von Bitterkraut ,

Töten? Mit einem Stöckchen? Oder einem Piekser? Oder einem Tritt? Eine Bache, die Junge führt, inteessiert das alles nicht. Die spürt dann auch nix, die ist voll mit Adrenalin. Da kannst du nur aufhören zu atmen und hoffen, daß sie dich nicht tötet.

Kommentar von wotan0000 ,

Und warum eine Bache mit Frischlingen? Ich kenne die nur als Rotte.  ;-)

Kommentar von Duffmanohyeahr ,

warum eine frau mit kindern? ich kenne sie nur als familie....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community