kann ich eine Schildkröte überfüttert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

kann ich sie überfüttern 

Zu viel füttern kann man in der Regel nicht, aber man kann sie falsch füttern und mangels Bewegungsmöglichkeit für zu wenig "Verbrauch" sorgen. Die beste Ernährung für Griechische Landschildkröten sind Wildkräuter, denn diese sind reich an Rohfaser, Vitaminen und Nährstoffen. Sie sind gut für die Verdauung und vorbeugend gegen Parasitenbefall. Je nach Jahreszeit verändert sich die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe, was ebenfalls positiv für die Schildkröten ist. Im Frühjahr zum Beispiel sind die jungen Triebe reich an Eiweiß und enthalten weniger Rohfaser. Perfekt als "Schonkost" ach der Winterstarre. Im Laufe des Jahres nehmen die Pflanzen an Rohfaser zu, was sich positiv auf die vorbeugende Wirkung von Parasiten auswirkt, denn das mögen sie gar nicht.

Also Schildkröten sollten jederzeit fressen dürfen, aber man sollte auf das richtige Futter achten und ihnen genug Möglichkeit geben, sich zu bewegen. Als kletterfreudige Tiere mögen sie Struktur und Klettermöglichkeiten gerne.

hab seit 2 Tagen 2 Griechische landachildkröte

Zur jetzigen Jahreszeit findet man noch sehr wenig Wildkräuter. Aber sie sind da. Geh auf die Suche, es lohnt sich. Man findet schon Löwenzahn, Wegerich und Vogelmiere. Alles andere Ersatzfutter (Salate wie Romana, Endivie, Rucola, Feldsalat) sind im Notfall gut, aber keine Dauerlösung, da insbesondere der Gehalt an Rohfaser und Wasser ungünstig ist. Salate fördern die Vermehrung von Hefepilzen und Parasiten. Verzichte auf Gemüse, Obst, Getreideprodukte, Fleischprodukte und Milchprodukte. 

Besser wäre gewesen, wenn du mit dem Kauf bis zum Frühjahr gewartet hättest und dir einen Käufer ausgesucht hättest, der seine Tiere in Rücksicht auf deren Bedürfnisse starren lässt. Wer seine Tiere im Winter verkauft, denkt nur an sein wirtschaftliches Interesse und nicht an das Wohlergehen der Tiere. Käufer hingegen unterstützen dieses Leid auch noch, denn Nachfrage bestimmt bekanntlich das Angebot.

die Leben noch in ein terraium

Bitte ganz schnell wieder raus da. Terrarien sind das Schlimmste, was man Europäischen Landschildkröten antun kann. Damit mästet man sie quasi und lässt sie qualvoll leiden. Leider sieht man das Leid bei Reptilien nicht, weshalb es trotzdem immer noch so praktiziert wird. Wenn eine Innenhaltung unvermeidbar ist, sollte man besser auf ein nach oben offenes und blickdicht abgegrenztes Gehege ausweichen. Bei kleinen Schildkröten eignet sich zum Beispiel ein Kaninchenkäfig gut, weil die Luft zirkulieren kann, sich keine Hitze staut und unten die Schildkröte nicht durch schauen kann. Am Gitter kann man ganz praktisch die Lampen befestigen. Gestalte diesen Käfig möglichst naturnah mit ganz normaler Erde, ausgestochenen Grassoden, Pflanzen, Höhen und Tiefen, Höhlen, Steinen. Achte auf verschiedene Zonen und halte die Erde feucht. Verwende keine Pinienrinde, Buchenhack, Heu, Stroh oder Späne.

Wenn das Frühjahr es zulässt, ist es toll, dass du sie draußen halten kannst. Das ist die beste Haltung, denn auch die beste Technik ist nie so gut wie Mutter Natur. Trotzdem muss aber Technik draußen verwendet werden, also ein beheiztes Frühbeet ist wegen des kühlen Klimas wichtig.

Hier noch ein Buchtipp: In dem Buch "Die Griechische Landschildkröte" (ISBN 978-3-936180-44-2)ist ab S. 72 die Innenhaltung beschrieben und ab S. 79 die Ernährung. Gute Bücher findest du hier http://www.landschildkroeten-haltung.com/shop/literatur/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenlena
19.02.2016, 12:00

sie waren ja in einer starre aber verlierten zu viel gewicht so das meine Lehererin entschloss sie frühzeitig raus zuholen   hätte sie es nicht gemacht würden Sie wahrscheinlich sterben  

0

Warum kaufst du nicht Tiere von einem Züchter, der seine Tiere im Winter starren lässt ? Dann wären sie erst im Frühling zu dir gekommen und würden jetzt nicht im Terra sitzen müssen !

Wichtig ist jetzt, dass die Tiere nicht zu warm gehalten werden, um nicht zu schnell zu wachsen. Deshalb lass den Wärmestrahler nicht zu lange tägliich an, denn fressen und verdauen können sie nur, wenn es richtig warm ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenlena
19.02.2016, 11:58

die Tiere sind von meiner Mathe Lerherin   sie mussten frühzeitig rausgeholt werden da sie viel Gewicht verlierten 

0

Klar, jedes Säugetier kann überfüttert werden // zu viel essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steinpilzchen
18.02.2016, 19:35

das sind aber keine Säugetiere....

2

Was möchtest Du wissen?