Frage von JustChill, 128

Kann ich eine Kreditkartenzahlung zurückbuchen (Umstände siehe Langtext)?

Hallo zusammen,

ich würde gerne eine Kreditkartenzahlung zurückbuchen lassen, wenn das denn möglich ist.

Ich habe zwei Flüge innerhalb von Thailand gebucht (Thai Lion Air), habe mich aber mit dem Flughafen in Bangkok vertan. Ich wollte diesen Flug stornieren, jedoch macht einem die Fluggesellschaft das alles andere als leicht.

Eine Rückerstattung kann laut Terms & Conditions nur zum Teil erfolgen, in meinem Fall da außerhalb von 72 Stunden vor Flugantritt 50 %. Die Fluggesellschaft besteht darauf, dass man ein Foto seines Passes und das E-Ticket an ein Emailpostfach sendet. Anschließend soll man deren Hotline anrufen und die stornierung beauftragen.

Seltensterweise bekommt man nach sehr sehr langer Wartezeit einen Mitarbeiter ans Telefon, der dann auch noch auflegt. Ich habe es unzählige Male versucht!

Mir wird somit die Möglichkeit genommen, die Flüge zu stornieren, zumal noch die Kosten für die Anrufe bei der Hotline hinzukommen.

Ist es möglich, die Zahlung zurückzubuchen, strittig zu machen o.ä.? Der Betrag wurde meiner Kreditkarte schon belastet und der Belastungsmonat wurde auch schon abgerechnet.

Vorab herzlichen Dank für die Hilfe!

Antwort
von BurgN, 42

Hallo,

die Kreditkartengesellschaft wickelt lediglich die Zahlung für Dich und die Fluggesellschaft ab. Der zugrunde Liegende Vertrag ist erst einmal nicht deren Sache.

Da Du die Zahlung autorisiert hast und diese zu diesem Zeitpunkt rechtskräftig war ist die Kreditkartengesellschaft aus dem Thema draußen. Das ist genauso wie wenn Du Bargeld weiter gegeben hast. Da kannst Du auch nicht einfach zur Bundesbank sagen "ja aber der Empfänger hat seinen Vertrag nicht erfüllt ich will von dir das Geld zurück".

Schöne Grüße

Antwort
von ThommyHilfiger, 94

Nein, mit der Buchung und Bezshlung ist ja ein rechtsgültiger Vertrag zu Stande gekommen. Die Kreditkarten-Bank hat mit dem Hickhack um die AGBs der Fluglinie nichts zu tun.

Kommentar von JustChill ,

Das macht Sinn.

Der Umstand, dass einem eine Stornierung praktisch unmöglich gemacht wird, spielt hier keine Rolle? Das ist ja schon fast betrügerisch.

Ich denke wohl, das Geld kann ich abschreiben. Bevor ich den Betrag nochmal in deren Hotline pumpe mache ich das auch.

Kommentar von ThommyHilfiger ,

Ich würde die noch ein paar Mal mit E-Mails nerven. Evtl. auch einen Brief mit sämtlichen geforderten Unterlagen (in Kopie) hinschicken.

Antwort
von herja, 86
Kommentar von JustChill ,

Danke, schon gesehen. Die Karte wurde aber nicht missbräuchlich verwendet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community