Frage von MowoVax, 60

Kann ich eine Gutschrift fordern?

Hallo,

ich habe Ende März in einem Möbelgeschäft für 2.500,- € eine Esszimmergarnitur 
( Tisch / 2 Stühle / Eckbank ) gekauft und 400,- € angezahlt.
Die Esszimmergarnitur sollte in der 21. Woche ( 23. - 27. Mai geliefert werden.

Nun wurde mir schon 2x per Brief mitgeteilt, dass sich die Lieferung verzögert.

Bei der 1. Mitteilung schrieb man mir Mitte Juni +
Bei der 2. Mitteilung schrieb man mir Ende Juni.

Kann ich deshalb eine Gutschrift verlangen, bzw. kann ich vom Kauf zurücktreten
und darauf bestehen dass mir die schon gezahlten 400,- € erstattet werden?

Vielen Dank für Eure Antwort
Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HotteLu, 29

Verlangen kannst du viel, ob du es bekommst, dass ist eine andere Sache. Dein Händler hat das Recht, da ja wohl kein Fixtermin vereinbart wurde, eine Lieferung, in angemessenem Zeitraum, verspätet zu liefern. Wahrscheinlich ist es nicht seine Schuld, sein Lieferant hat ihm die Eckbankgruppe nicht vereinbarungsgemäß geliefert. Aber das sollte dich nicht interessieren. 4 Wochen Lieferungsverzögerung halte ich für noch soeben im Rahmen, bei mehr würde ich den Händler schriftlich, per Fax oder Post (Einschreiben) in Verzug setzen und ihm 10 Tage Nachfrist gewähren. Ansonsten würdest du vom Kaufvertrag zurücktreten. Sie werden sich dann bei dir entschuldigen und die Lieferung für Tag X ankündigen oder sie werden dir mitteilen, dass sie die Stornierung akzeptieren (denn dann bekommen sie die Ware nicht zum Termin geliefert, da aus Ganzweitwegland oder der Produzent Probleme hat). Erst dann kannst du mal mit einem Vorschlag des Preisnachlasses argumentieren. Bevor du das machst, würde ich aber deinen Verkäufer anrufen und ihm den Fall schildern. Sag, dass du fest mit der Lieferung Ende Mai gerechnet hast, Deine alte Essgruppe bereits entsorgt hast und jetzt seit Wochen schon in der Küche im stehen essen musst. Da sollte er sich mal für dich einsetzen, denn du wolltest ja eigentlich noch mehr Möbel bei ihm kaufen und ob denn da nicht auch ein Preisnachlass für die Unannehmlichkeiten möglich ist. Er wird dich fragen, was du dir vorgestellt hast und dann kannst du ja mal die 400,- Euro Anzahlung ins Rennen bringen. Wenn du 200,- bekommst ist es gut, 100,- würde ich auch akzeptieren, aber nur dann, wenn die Ware dann auch Ende Juni geliefert wird. Mich würde mal interessieren, bei welchen Möbelhändler du gekauft hast.

Kommentar von MowoVax ,

Hallo,

 HotteLu

gekauft habe ich die Eckbankgarnitur bei Möbel " Preiss " in

Kastellaun.

Kommentar von HotteLu ,

Danke, aber die sollten das eigentlich positiv lösen können

Antwort
von Looney199, 21

Ruf dort an. Erzähl aber keine Märchen, da bekommt man eine leichte Abneigung gegen den Kunden, denn du wärst nicht der erste, der Geschichten erzählt und es ist immer die gleiche. Leicht übertreiben und auf Opfer und leicht verzweifelt machen zieht besser. Muss natürlich gut rüberkommen. Verkäufer haben oft ne ziemlich gute menschenkentniss.

Wenn du vom Kaufvertrag zurücktritts hast du immer noch kein Esszimmer und wenn du dann woanders kaufst, wartest du nochmal 2 Monate oder länger und du mußt zeitinvestieren, um die was neues auszusuchen. Da stellt sich die Frage, ist es dir das wert? Und das weiß der Verkäufer auch.

Frag nett nach, wann du genau damit rechnen kannst, dass wird er dir nicht sagen können, dann bittest du ihm beim Hersteller anzurufen und nachzufragen, denn die hersteller wissen das oft ziemlich genau, bis auf ein paar Ausnahmen. Erst wenn du diese Auskunft hast, dann fragst du nach ob man aufgrund der verlängerten Lieferzeit, dir irgendwie noch entgegegkommen kann. Zum Beispiel mit einem Gutschein, da geht man als Verkäufer schneller darauf ein.

Alles vorausgesetzt, du hast einen ehrlichen und kompetenten Verkäufer.

Antwort
von Mignon4, 27

Was steht im Vertrag/den AGB des Verkäufers?

Antwort
von Odenwald69, 20

Bitte nicht einfach irgendwas reinkopieren das so kaum lesbar ist. 

Es kommt auf den Vertrag drauf an, mich würde jetzt nur mal intressieren wie du auf KW 21 kommst , war das den jetzt im März schon bekannt ?

wenn sind die Daten immer Ca. und unverbindlich bei den meisten Möbel Kaufverträgen. 

Probieren kann man natürlich einen preisnachlass zu bekommen aber bei 2.500 euro wirst du keine 400 euro zurückbekommen.

Kommentar von MowoVax ,

vielen Dank für Deine Antwort.

Wie viel könnte man als Preisnachlass fordern?

Fordern ist nicht so der richtige Ausdruck, aber mir fällt im Moment

kein anderes Wort ein.

Antwort
von vincevin87hr, 9

Du kannst vom Kaufvertrag zurücktreten... ganz einfach...

Antwort
von wilees, 19

Dein Text ist nicht wirklich lesbar / nachvollziehbar. Was steht genau in den Mitteilungen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community