Frage von donsimon94, 85

Kann ich eine fahrläßige sachbeschädigung über meine haftpflicht abrechnen?

Im kurzen ist ein Auto ohne Fahrer, mit einem Stein auf dem Gaspedal gegen einen, auf Privatgelände stehenden Laternen-stamm gefahren...

Kann man so einen Fall über die Haftplicht abwickeln ? Ist ja ansich nicht geplant gewesen. 

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 40

Grundsätzlich ist kein Schaden im Zusammenhang mit einem KFZ über die private Haftpflicht abzuwickeln. (Benzinklausel)

Außerdem kann man nur ABSICHTLICH einen Stein auf das Gaspedal legen.

Antwort
von basiswissen, 41

Einen solchen Schaden deckt die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflicht. Inwieweit allerdings hier dann nicht Regress auf den Verursacher genommen wird lasse ich mal dahingestellt. Denn welcher Idiot kommt schon auf die Idee einen Stein auf das Gaspedal zu legen. Das ist nicht fahrlässig, das ist Vorsatz!

Antwort
von Kirschkerze, 45

Wie ist denn der genaue Sachverhalt?

Kommentar von donsimon94 ,

Ein Auto ohne Fahrer, mit Stein auf dem Gaspedal ist anstatt gegen einen Erdhaufen, gegen eine Laterne gefahren. Die kostet Geld und das Geld sollte auch bezahlt werden... Aber 1200 euro ist schon happig

Kommentar von DerHans ,

Wer so blöd ist, muss eben zahlen.

Antwort
von Liesche, 36

Ich denke, es gehört zur Haftpflicht, wenn Dir bei Freunden, Bekannten usw. etwas kaputt geht.

Antwort
von Laleu, 56

Es gibt keine fahrlässige Sachbeschädigung. 

Kommentar von donsimon94 ,

Ja war die leichteste erklärung. 

Aber man weiß was gemeint ist. 

Kommentar von Kirschkerze ,

Naja doch wenn er zb das Handy seines Kumpels mit in die Badewanne nimmt..da muss man damit rechnen dass es ins Wasser platscht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten