Frage von Gipsywolf, 130

Kann ich eine Anzeige gegen Unbekannt machen?

Diese Bast arde haben mir die ganzen Blumen im Garten zertrampelt, und die Dekoration an der Haustüre zerstört, nur weil ich dieses Jahr Halloween boykottiert und ihnen keine Süßigkeiten gegeben habe.

Antwort
von AssassineConnor, 128

kenn ich. kannst du theoretisch schon machen (derjenige hatte weder etwas auf deinem Grundstück zu suchen noch etwas zu zerstören. es handelt sich nach deiner Beschreibung also zumindest um Sachbeschädigung.  Wie erfolgbringend das nun ist ist sicherlich ne andere Sache...

Antwort
von Mondmayer, 61

Kannst du machen, aber die Polizei wird es eh nicht interessieren und selbst wenn, die Kinder werden es leugnen und es steht Aussage gegen Aussage.

Diese Bast arde

Ich könnte mir auf Grund dieser Ausdrucksweise viel eher vorstellen was das Problem ist. Die Kinder merken es sich und zahlen es einem Heim, man sieht es immer wieder, bei denen die ausrasten machen sie so etwas.

Kommentar von Gipsywolf ,

Das ist keine Rechtfertigung für mutwilligen Vandalismus ! Hoffe du kommst mal in eine ähnliche Situation,..... 

Kommentar von Mondmayer ,

Du verleugnest es nicht einmal, dass ist ein hartes Stück.

Es bringt dir nichts mich anzugiften und erst Recht nicht irgendwas in meine Worte reinzudichten. Es könnte dir aber schon etwas bringen meinen Rat anzunhemen und vor den Kindern nicht auszurasten, denn dann wird es erst für sie interessant.

Wahrscheinlich weißt du sogar wer es war, aber die Eltern wollten dir wegen irgend einem Ausrater nicht zuhören.

Kommentar von Schnarchix ,

Gipsywolf hat dich nicht angegiftet. Du bist derjenige, der hier mit Unterstellungen arbeitet.

Kommentar von Mondmayer ,

Oh haben wir einen zweiten Account ;) ich verrate es auch keinem.

Antwort
von Schnarchix, 63

Kennst du die Täter?

Hat bei euch die Polizei wie bei uns alle Maskierten mit ihren Personalien erfasst?

Antwort
von FouLou, 71

Es heißt doch immer: süßes oder saures. XD

Ja kannst du. Ist rechtlich gesehen sachbeschädigung. Ob großartig draus was wird ist ne andere sache. Insbesondere wenns kinder waren die noch nicht strafmündig sind.

Kommentar von Gipsywolf ,

Ganz einfach, dann müssen eben die Eltern für den entstandenen Schaden aufkommen.  

Kommentar von FouLou ,

Nur für den fall das die Eltern ihre aufsichspflicht vernachlässigt hätten.

Du hast aber hoffentlich nicht ernsthaft den kindern die tür aufgemacht und gesagt nein hier gibt es nichts?

Falls ja wäre sowas einfach zu vermeiden gewesen indem ma die tür nicht aufgemacht hätte. Oder ggf. ein vorhandenes tor abgesperrt hätte um eventuellen klinglern den zutritt zum grundstück zu verbieten. Was natürlich nicht die tat der kinder rechtfertigen soll.

Kommentar von Schnarchix ,

Falscher Ansatz: Nicht diejenigen, die nicht an Halloween teilnehmen müssen sich besonders verhalten. Es müssen sich diejenigen besonders verhalten, die an Halloween teilnehmen.

Hier ein kleiner Exkurs zum Grundgesetz:

Gemäß Artikel 2 Grundgesetz, hat zwar jeder das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, dass heißt, er kann Halloween feiern wenn er möchte. Er darf dabei aber nicht die Rechte anderer verletzen. Diese Einschränkung wird immer gern übersehen. Sie bedeutet, dass du dich auch nicht in deinem Haus "verkriechen" musst, um dem Halloween-Rummel zu entgehen.

Mein Vorschlag zur Güte wäre: Die Halloween-Sammler und -Streichespieler toben sich bei den Häusern und Wohnungen aus, die entsprechend dekoriert sind und lassen die anderen in Ruhe. Das wäre die konsequente Umsetzung des Artikel 2 Grundgesetz.

Kommentar von FouLou ,

Hab ich auch nie wirklich behauptet. Ich bin von der Premisse ausgegangen das OP die kinder angeschnautzt hat. War vieleicht nicht ganz klar in meiner ausdrucksweise das  mit "nein hier gibts nichts" nichts höfliches gemeint habe.

Kommentar von ja4evrr ,

nein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community