Frage von kevinknellesen, 126

Kann ich drotz nicht schwimmen zu Bundeswehr gehen?

Hallo ich bin Kevin 15 Jahre alt und wollte fragen ob es schlimm ist wenn ich nicht schwimmen kann aber ich mochte zu Bundeswehr gehen! Ich weiß es ist peinlich in diesem Alter nicht schwimmen zu können. Deswegen frag ich Ja weil dann hab ich noch Zeit es zu lernen. Weil Bundeswehr ist mein größter Traum.

Antwort
von Cholo1234, 59

Als Soldat auf Zeit muss man zwingend Schwimmen können. Das ist u.a. erforderlich für die IGF Leistung, die jährlich zu erbringen ist.

Aber daran ist nichts peinlich, ich habs auch erst sehr spät gelernt (mit 17/18), Probleme mit dem Schwimmen kenn ich nicht mal mehr, obwohl es früher schon eine Qual war, ins Wasser zu springen.

Ich bin sogar einer der besten Schwimmer in meiner Einheit, obwohl ich so ein Spätsünder bin ;)

Schlimmer als spät Schwimmen zu lernen, ist, es nie zu lernen. Dadurch verpasst man schon was, v.a. da es eine super Methode ist, fit zu bleiben.

Kommentar von botero14 ,

Spätsünder sind gute Soldaten.

Antwort
von RuedigerKaarst, 69

Hallo Kevin
Probleme sehe ich eigentlich nicht, Du solltest jedoch nicht zur Marine gehen. ;) :D

Schwimmen kannst Du immer noch lernen, ich schwimme auch nicht besonders gut, aber wahrscheinlich sehr tief. :D

Bewerbe dich einfach bei der Bundeswehr und höre nicht auf das Gelaber von anderen. ;)

Viel Glück!

Kommentar von kevinknellesen ,

Ich wollte so in die Richtung Berufssoldat oder Feldjäger

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Ich meine, dass man sich zuerst für 12 Jahre verpflichten muss, um später Berufssoldat zu werden.

Deinen vorraussichtlichen Schulabschluß kenne ich nicht, aber wenn Du zum Studium, zugelassen wirst, bzw. studieren kannst, könntest Du auch einiges bei der Bundeswehr studieren.

Früher, war es so, dass Soldaten, die bei der Bundeswehr studieren, sich für mindestens 12 Jahre verpflichten mussten.

Kommentar von ponter ,

Ich wollte so in die Richtung Berufssoldat oder Feldjäger

Darauf Berufssoldat zu werden, hast du quasi keinen Einfluss. Hier wird u.a. nach Eignung, Qualifikation und Planstellen ausgewählt.

Kommentar von ponter ,

Hauptschulabschluss ist eigentlich im Übrigen das absolute Minimum, um bei der BW überhaupt als SaZ einsteigen zu können.

Du solltest hier lieber weiter zum Realschulabschluss gehen, eventl. sogar mit Berufsausbildung. Zumindest beim Hauptschulabschluss wäre eine Berufsausbildung durchaus zu empfehlen, ansonsten kannst du dir den Militärdienst schenken, da du so nicht viel damit erreichen wirst.

Kommentar von kevinknellesen ,

okey also ich habe Hauptschulabschluss nächstes Jahr

Expertenantwort
von ponter, Community-Experte für Bundeswehr, 40

Nur mal am Rande:

In deinem Alter bist du durchaus noch in der Lage, das Schwimmen zu erlernen. Also solltest du keine Zeit verschwenden und umgehend damit anfangen.

Antwort
von AcademyAward, 68

Du hast bis dahin ja noch Zeit um es zu lernen 

Antwort
von SomewhereInTime, 72

Das ist ganz einfach. Schau dir bei anderen an, welche Arm und Bein Bewegungen sie machen, dann schmeiße dich ins Wasser. Du gehst schon nicht unter und ein Bademeister ist ja in der Nähe. Für die Bundeswehr solltest du es können.

Antwort
von NackterGerd, 22

Lern doch einfach schwimmen vorher

Antwort
von botero14, 21

Zur Bundeswehr ja, aber nicht zur Marine, vielleicht auch nicht zur Luftwaffe, denn mein Opa sagt immer, die Luftwaffe ist der größte schwimmende Haufen. Sicher, du hast noch Zeit, das Schwimmen zu erlernen. Geh zum Sportlehrer oder Bademeister und bitte um Hilfe!

Antwort
von abssba1, 67

Ich würde nein sagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten