Frage von Unbekannt25565, 53

Kann ich diesen Verdampfer mit dieser Akkubox und den Akkus problemlos dampfen?

http://pastebin.com/AMAZhgzj Alle Amazon Links sind auf diesem Link. Ich kann leider höchstens einen Link angeben.

Falls ich diese Akkus dazu nicht verwenden kann oder der Verdampfer nicht passt bitte ich um Alternativprodukte. Danke vorab

Antwort
von uwghh, 31

Moin,

hättest Du nur nicht problemlos geschrieben...

Zunächst mal passen die drei Sachen zusammen.

Was Du bedenken solltest ist, dass von der großen Auswahl an Verdampferköpfen für der tfv4 einige für den iStick 100 nicht in Frage kommen. Titan und Nickel Wickelungen werden nicht unterstützt, und die Köpfe für die großen Wolken (Q4, T8) werden den Akkuträger schnell an die Grenze seiner Leistungsfähigkeit bringen.

Für Alternativen müßtest Du mal ein paar Infos geben, was Du erwartest.

Kommentar von Unbekannt25565 ,

Also ich kenne mich noch sehr wenig aus. Ich würde erstmal gerne wissen ob es einen wirklichen Unterschied zwischen dem iStick 100 und dem iStick 100TC gibt. Ich möchte möglichst wenig Geld ausgeben. Dann suche ich nach einem Verdampfer der bis 100 Watt problemlos dampfen kann und der auch nicht so schnell kaputt geht. Ich möchte lange damit auskommen. Da die Akkus die ich kaufen möchte mit dem iStick in Frage kommen währe das schonmal geklärt und ich brauche nur einen Verdampfer der gut ist, lange hält und bis 100 Watt problemlos dampfen kann.

Kommentar von uwghh ,

Hallo, einerseits schreibst Du "kenne mich noch sehr wenig aus", weißt aber dass Du 100 Watt brauchst. Wofür und warum?

Der iStick 100TC bietet zusätzlich die Möglichkeit für Temperatur kontrolliertes dampfen, ist updatebar, befeuert geringere Widerstände... wird aber bei leistungshungrigen Verdampfern keinen großen Unterschied machen. Für tfv4 mit Q4/S6/T8 Coils sollte man sich dann eher Gedanken in Richtung iStick 200 oder Wismec RX200 machen.

Wenn Du mit weniger Dampf klar kommst, d.h. tfv4 mit z.B.T2/CLP2 Coils klappt mit der der Kombination der Frage problemlos. Sind aber keine Coils für hohe Leitungen.

"Verdampfer der gut ist", eine sehr dehnbare Aussage. Da gehen die Anforderungen / Geschmäcker weit auseinander. Ein tfv4 kann mehr Dampf als Aroma, mir persönlich schmeckt er nicht und liegt deshalb nur noch rum, Geschmackssache eben.

"lange halten" die Verarbeitung von tfv4 ist gut (Edelstahl, Glas), zu überlegen wäre das "full kit", da gibt's dann noch ein Ersatzglas, einen zusätzlichen Coil und eine RBA. Die Coils sind Verschleißteile, abhängig wie viel Du dampfst, halten sie vielleicht zwei bis vier Wochen, ggf.länger, hohe Leistungen verkürzen i.d.R. die Lebenserwartung.

"100 Watt problemlos" ist uninteressant / Quatsch. Du mußt die für Dich passende Kombination / Leistung selbst "erdampfen" und nicht pauschal 100 Watt haben müssen / wollen. Wenn Dir bei z.B. 30 Watt alles perfekt gefällt, wozu dann mit mehr Leistung den Verdampferkopf schrotten? Und wenn bei 100 Watt noch nichts passiert, dann ist eben mehr Leistung nötig...

Kommentar von Unbekannt25565 ,

Also ich hätte gerne einen Verdampfer der richtig viel Dampf macht. Und bis 100 Watt hoch kommt. Funktionieren die verdampferköpfe die bei dem Verdampfer den ich angegeben habe dabei sind mit dem istick100?

Kommentar von Unbekannt25565 ,

Und ist vielleicht der TFV8 besser geeignet? Ich weis halt nicht genau welchen ich nehmen soll aber ich will unbedingt 100 Watt dampfen

Kommentar von uwghh ,

OMG, immer diese 100 Watt...

Nun gut, für viel Dampf ist mehr als nur Leistung erfolgreich. Viel Luft, große Kontaktfläche, hoher VG Anteil im Liquid, guter Nachfluss, Zugtechnik...

Eigentlich eher was für RDA's, aber das schieben mir mal auf.

tfv4, und die Weiterentwicklung tfv8 sind unter der Fertigkopf Verdampfern für dicke Wolken keine schlechte Wahl, derr tfv8 wahrscheinlich (da ich keinen haben) besser, da er angeblich ein noch gutes Aroma liefert. Aber ein Blick auf die Herstellerseite verrät, die Coils wollen mehr Leistung als der iStick kann.

Kommentar von uwghh ,

Wenn tfv8, dann nur mit AT der zuverlässig mind. 50A liefern kann, oder das angefragte Paket "zum üben" nehmen, der mitgelieferte Verdampferkopf passt vom Widerstand (gerade noch) zum istick 100 und liegt von der Belastbarkeit oberhalb Deiner Forderung.

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für e-zigarette, 14

Hallo,

der TFV4 gehört auch zu meiner Verdampfer Sammlung, kann ich aus Erfahrung nicht empfehlen.

Der Aspire Triton 2 ist besser, wird nicht so schnell heiß und lässt Dir als Allrounder alle Optionen offen.

Gruß, RayAnderson

Kommentar von Unbekannt25565 ,

Kann man den mit 100watt Dampfen?

Kommentar von RayAnderson ,

Mit wie viel Watt ein Verdampfer gedampft wird ist abhängig vom eingeschraubten Verdampferkopf.

Es gibt ein großes Sortiment an Verdampferköpfen, Originale und von anderen Firmen speziell entwickelte, bis hin zu Selbstwickel Verdampferköpfen, die für den Aspire Triton 2 genutzt werden können.

Da lässt sich mit sehr viel Leistung dampfen.

Nur nebenbei...

Selbst mit einem 1,8 Ohm Verdampferkopf, der mit 10 bis 13 Watt gedampft wird, erzeugt man beim Triton 2 große Dampfwolken.

Für vergleichbare Dampfwolken, auch mit einem 1,8 Ohm Verdampferkopf, benötigt der TFV4 Micro 15 bis 30 Watt.

Alles darüber hinaus ist für Diejenigen, die sich hinter Dampfwolken verbergen möchten.  😏

Antwort
von AuWeia12345, 29

Jipeee, wollte dir gerne helfen, aber da die Seite mich wegen Ad-Block anheult gehts leider nicht - sorry

mfg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community