Kann ich diesen RAM mit diesem Mainboard und Prozessor benutzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der integrierte Controller des Prozessors unterstützt in der Tat "nativ" nur DDR4-2133. Wenn Du allerdings ein passendes Sockel 1151 - Mainboard mit DDR3-Slots gekauft hast, so kannst Du dementsprechend auch ( nur ) DDR3 - Speicher einbauen. Hier geht der offizielle Support bis DDR3-1600.

Um absolut sicher zu gehen ob des Umstandes, welche Speichermodule konkret durch Betestung auf Deinem Mainboard auch zuverlässig funktionieren, so schaue mal bei ASUS in die "Speicher-Kompatiblitätsliste" Deines Asus Z170-P D3.

Dort sind alle Speichermodule aufgelistet, welche Asus auf diesem Mainboard betestete und als funktional wie auch "stabil" laufend ermittelte.

Riegel mit höheren Einstellungen als DDR3-1600 funktionieren prinzipiell auch, aber die höheren Werte müssen in der Regel dann manuell im BIOS gesetzt werden, da sie ausserhalb der Spezifikation des integrierten Speichercontrollers der CPU arbeiten. ( also OC ohne Funktionsgarantie durch Intel & Asus )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, mal ganz unabhängig von der Sinnigkeit, veralteten DDR3 mit Skylake zu nutzen...

Ja, du kannst den RAM nutzen. Die Angabe mit dem PC3-12800U bedeutet, daß Intel Kompatibilität mit solcher Geschwindigkeit geprüft hat. Würde also der Prozessor nicht damit funktionieren, und der Fehler Nachweiuslich nicht am RAM/Mainboard liegen, wäre das ein Garantiefall.

Alle Geschwindigkeiten darüber sind natürlich möglich, aber nicht mehr garantiert zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wirklich eines der Boards wo ddr 3 ram drauf läuft. Macht aber keinen Sinn. Nimm nen ordentliches Board und bau ddr4 ram drauf. Ist auch nicht wirklich teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoongeLP
18.04.2016, 16:52

Bitte auf die Frage antworten!Weil mir sowas nicht wirklich weiterhilft!

0

Immer noch der DDR3 Käse? Der wird laufen, auch wenns es nach wie vor Quatsch ist den Prozessor mit DDR3 RAM zu benutzen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoongeLP
18.04.2016, 16:54

Danke, tut mir leid das mit dem Daumen runter!Also brauche ich mir keine Sorgen machen?

0

Der Prozessor unterstützt auch DDR3. Aber was bringt dir das? Wenn du schon die Möglichkeit hast, DDR4 zu kaufen, dann mach das doch. DDR4 und DDR3 kosten immerhin gleich viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoongeLP
18.04.2016, 17:02

Welches Mainboard ist denn empfehlenswert für DDR4 und bis zu 110€?

0
Kommentar von Gwynbleidd
18.04.2016, 17:04

Ich kenne keine billig-Mainboards, sorry. Die, die ich kenne und empfehlen kann, kosten ab 150€ aufwärts. Aber es gibt für 110€ bestimmt was.

0
Kommentar von Gwynbleidd
18.04.2016, 17:09

Und weil ich es gerade lese: Prozessoren werden mit 1600MHz angegeben, haben aber mehr. Diese ca. 1600 sind das Minimum, was Intel garantiert. Der RAM sollte aif keinen Fall 1600MHz haben sondern mehr. Die Taktrate vom.RAM wird vom Mainboard nämlich auf die Taktrate vom Prozessor angepasst. Und wenn du RAM kaufst, der nur 1600MHz schafft, dann muss das Mainboard den Prozessor langsamer machen. Sprich du machst damit deinen PC langsamer. Also immer mindestens 1833 kaufen. Meistens gibt es das nicht sondern erst 2133 oder 2400MHz, aber lieber zu viel als zu wenig. Vor allem kostet RAM zwischen 1600MHz und 2400MHz in etwa das gleiche.

0
Kommentar von Gwynbleidd
18.04.2016, 17:15

Also die beliebtesten Mainboard fürs kleinere Geld kosten 140-150€. Was darunter ist dann schon für die ganz armen Leute die dann auch auf ein paar Sachen verzichten müssen. Und ich bin mit meinem 200€ VIII Hero sehr zufrieden.

0