Frage von LadyHungry, 63

Kann ich diesen Job bedenkenlos annehmen?

Mir wurde letzte Woche ein Jobangebot gemacht, das seeeehr verlockend klingt aber ich habe da so meine Zweifel, ob das alles "rechtens" ist. Ich müsste in einer Firma über 2 Monate Server verkabeln, also wirklich nur Kabel rein, fertig. Der Stundenlohn würde 20€ betragen mit einer 40 Stunden Woche und somit 6400€!!! die ich nicht mal versteuern müsste, weil sie ja noch unter die Gernze fallen. Mir wurde versichert, dass ich keine Vorkenntnisse brauche, sondern nur wissen muss, wie man Kabel in einen Stecker steckt. Das wäre alles, ich brauche eigentlich nur noch zusagen und fertig.

Das ist ja an sich ein sehr gutes Angebot aber irgendwie habe ich immer im Hinterkopf, dass da was nicht ganz richtig ist bzw dass es da irgendeinen Haken gibt...so viel Geld für eine, mir so beschriebene, "poplige" Arbeit. Das läuft nämlich auch nicht direkt über diese Firma sondern über einen Freund von mir, der von einer dritten Firma Provision bekommt, wenn ich meine Arbeit schnell genug mache... Ich würde auch die 2 Monate komplett bezahlt bekommen, selbst wenn ich zeitlich nur einen Monat bräuchte. Ich muss dazusagen, dass ich noch Schüler bin und für mich wäre das eine ganze Menge Geld^^

Antwort
von adianthum, 11

Als erstes mal würde ich deinen Freund/Arbeitgeber fragen, ob der Job angemeldet ist und ob es einen Vertrag gibt.

Hat er dich nach deiner Steuer ID gefragt? Gibt es überhaupt irgendend etwas schriftliches?

Wenn nicht, dann wäre es Schwarzarbeit. Außerdem wärest du dann nicht versichert, und wenn du einen Arbeitsunfall hättest, wäre "die Ka. .e am dampfen". BG und Krankenkassentechnisch.

Versteuert wird dein Arbeitslohn auf jeden Fall, allerdings wirst du bei der Einkommensteuererklären die gezahlte Steuer zurückerstattet bekommen, aus den Gründen die du selbst schon nanntest.

Kommentar von LadyHungry ,

Ok, alles klar, dann frag ich ihn mal danach. Bis jetzt war nur die Frage, ob ich den Job machen will oder nicht.

Kommentar von adianthum ,

Also wenn er dir einen Vertrag aushändigt in dem alles drin steht und dich anmeldet, dann würde ich es machen.

Er muss deine Steuer ID haben, Rentenversicherungsnummer, Kontodaten um das geld zu überweisen...

Aber ohne irgendeine Handhabe...? Neeee, dann wäre ich vorsichtig!

Auch wenn er als Subunternehmer eines Subunternehmers tätig wäre, würde ich mir das dreimal überlegen.

Antwort
von derhandkuss, 29

Kein seriöser Betrieb wird für eine relativ einfache Tätigkeit (für die ich keine große Qualifikation brauche oder der körperlich anstrengend ist), einen so hohen Stundenlohn zahlen. Daher ging mein erster Gedanke in Richtung Schwarzarbeit. Ein seriöser Betrieb wird es sich sicherlich nicht erlauben können, von einem so hohen Stundenlohn auch noch Lohnnebenkosten abzuführen.

Kommentar von LadyHungry ,

Genau das denke ich nämlich auch, ich bin so verunsichert...

Antwort
von Lottl07, 29

Also wenn der Lohn stimmt, dann musst du das Geld garantiert versteuern sonst wäre das Steuerhinterziehung!

Und für die Arbeit soviel Geld kann ich mir nicht vorstellen, da stimmt was nicht. Ich wäre vorsichtig.

Antwort
von xxeroxx4, 29

wenn du 2 monate lang server verkabeln musst dann ist das relativ viel und ich glaube nicht das man das geld nicht versteuern muss denn sonst wäre das ja schwarzarbeit ;) Aber dazu kann dir ein Steuerberater mehr sagen

Antwort
von dresanne, 14

Sowas dürfte nur ein PC-Techniker machen - bist Du einer? Das Angebot finde ich faul. Was ist denn das für eine Firma?

Kommentar von LadyHungry ,

Also es wäre ein Ausgebildeter dabei, mit mir und halt den anderen Leuten, die auch diesen Job annehmen. Die Firma/Firmen kenne ich leider nicht. Sie sind aber mitten in Hannover. Mein Kumpel hat seine eigene "Ein-Mann-Firma", deswegen kann er mir den Job vermitteln

Antwort
von DougundPizza, 11

Wie alt bist du denn? Das klingt alles andere als seriös ^^ wie willst du als Schüler 40h arbeiten?

Kommentar von LadyHungry ,

Ich bin 19 und könnte das mit meinem Fachabi verbinden, das wäre kein Problem.

Antwort
von voruebergehend, 28

Nicht versteuern? :D

Kommentar von LadyHungry ,

Ja, wenn ich im Jahr nicht mehr als ca. 7000 (den genauen Betrag weiß ich nicht) verdiene, ist das noch steuerfrei

Kommentar von voruebergehend ,

Seit wann soll das so sein?

Kommentar von LadyHungry ,

Wurde mir von denen so gesagt...

Kommentar von voruebergehend ,

Also ist mir so nicht bekannt. :/ steuerfrei ist es MEINES Wissens nach nur, wenn man bis 450€ arbeitet.

Antwort
von InsertCoolName, 29

Übelege mal, welchen wirtschaftlichen Nutzen du hast, wenn du einen Stecker steckst, vor allem, wenn es Leute gibt, die das für viel weniger tun würden.

Das hat irgendwie ein G'schmäckle...

Kommentar von LadyHungry ,

Ja, finde ich auch.... oh man...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten