Frage von dani1973, 22

Kann ich die zweite Annahme verweigern,und was würde dann passieren?

Ich habe etwas online in einem augenscheinlich seriösem Shop bestellt.(habe zufriedene Kunden desselben im Bekanntenkreis) Nun wollte ich mich auf mein Widerrufsrecht berufen,besprach dies sogar vorher mit dem Shopinhaber,und schickte die Ware zurück. Nun bekam ich die Nachricht,es wurde dreimal vergeblich versucht das Päckchen abzuliefern.....sehr seltsam! Es wird dann also wieder bei mir eintreffen. Darum meine Frage kann ich eigentlich die Annahme verweigern,schliesslich bin ich ja in diesem Fall der Absender. Und was würde dann passieren? Es kann ja nicht sein das ich meinen Kunden das Widerrufsrecht einräume , dies aber gar nicht möglich ist da ich als Verkäufer nur seltenst anwesend bin (Öffnungszeiten).

Antwort
von WosIsLos, 7

Wenn du die Annahme ursprünglich verweigert hattest, bist du NICHT der Absender.

Kommentar von Derallwissende2 ,

Hattse aber nicht, sondern augenscheinlich an eine fehlerhafte Adresse versandt. Also die Rücklieferung durch die Post annehmen und nochmal an die richtige Adresse versenden.

In den allerwenigsten Fällen ist bei solchen Problemen der Händler schuld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten