Frage von Versicherunga, 217

Kann ich die Rente PUR(Rürup) von der Aachen Münchner Versicherung Kündigen aufgrund Schließung des DWS Flex Pension ?

Antwort
von DolphinPB, 169

Basisrenten können grundsätzlich nicht gekündigt werden, man kann sie nur beitragsfrei stellen. Es wundert mich schon (obwohl, bei der DVAG wundert mich eigentlich nichts mehr) dass Du einen Rürup-Vertrag hast und das nicht weißt.

Dann, die Schliessung der DWS Fles Pension ist ein Segen für alle DVAG-Kunden (99% dieser total widersinnigen Anlage wurden von denen verkloppt), diese Garantiefonds sind der größte Schwachsinn den es gibt, sie führen den Sinn einer Fondsanlage total ad absurdum. Also, seih´ froh dass ein Fondswechsel Dir aufgezwungen wird.

Wieso wilst Du denn nun unbedingt den Vertrag gleich kündigen ? Hat sich denn, außer dass der Flex Pension geschlossen wird, sonst irgendwas verändert ?

Du wolltest doch vorher offenbar auch ein sauteures, unflexibles Steuersparprodukt, jetzt nicht mehr ?

Antwort
von Dickie59, 125

Hallo,

herzlichen Glückwunsch zum besten Beratungsvertrieb.

Nein, du kannst Sie nur beitragsfrei stellen. Als Renter kannst du dir dann das Geld lebenslang als Rente auszahlen lassen.

Hast du eine Beratungsdokumentation die nicht auf die Vor- und Nachteile eingeht? dann suche einen Fachanwalt auf, der aufgrund der Rechtssprechung (was nicht dokumentiert worden ist, ist nicht beraten worden) den Vertrag von beginn an wegen Falschberatung aufhebt.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von vfalle, 128

Nein, der Vertrag lässt sich im Gegensatz zu anderen Verträgen nicht vorzeitig kündigen. Es ist aber möglich die Rente Pur beitragsfrei zu stellen. Das habe ich 2013 auch getan.

Tatsächlich läuft da nach meiner Ansicht eine riesige Sauerei zwischen Deutscher Vermögensberatung (DVAG), Aachen Münchener und Deutscher Bank.

Mein Berater hatte mir, als ich 2007 meine Hausdarlehen bei der SEB Bank (heute Santander) vorzeitig abbezahlen wollte, mit Verweis auf die Vertragslaufzeit drei Produkte zur zwischenzeitlichen Anlage angeboten. 1. Den SEB Immoinvest 2. den DWS Immoflex und 3. die Rente Pur.

Als ich 2012 mein Haus abbezahlen wollte, ging der SEB Immoinvest in die Abwicklung, der DWS Immoflex war ebenfalls nicht mehr verfügbar und die Rente Pur ließ sich nicht vorzeitig auflösen.

Ich bin also gefangen im System der DVAG. Die DVAG erhielt übrigens 2011 Anteile an der Deutsche-Bank-Tochter DWS – und zwar für ihre erfolgreiche Vertriebstätigkeit. Da waren also nicht zwangsläufig einzelne „gierige“ Vermögensberater unterwegs – wie es in solchen Fällen gerne dargestellt wird. Hier gab es einen Deal auf der obersten Managementebene und damit auch ein Interesse die Vertriebsleute entsprechend zu steuern.

Heute habe ich das Gefühl, dass es in dem System längst nicht mehr um die Bedürfnisse der Kunden geht. Es geht eher darum, möglichst viel von dem Geld der Kunden im System zu behalten.

Antwort
von wildkassel, 148

Eine Beitragsfreistellung wäre möglich. Kündigen ist nicht möglich, wenn die Widerrufspflichten abgelaufen sind. Ggf. gibt es noch die Möglichkeit eines Anbieterwechsel, aber ich meine bei der AM nicht.

 

Antwort
von MoechteAWissen, 142

Nein, wieso auch? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community