Frage von Corey89, 53

Kann ich die Konfiguration so lassen und denkt ihr ich kann den PC selbst zusammenbauen?

Was sagen die Profis zu meinem aller ersten Gaming PC ? Denkt ihr ich bekomme ihn selbst zusammengebaut, nur mit Google und Youtube- Wissen ?

  • Board: Asus Z170 Pro Gaming
  • CPU: i7 6700K
  • CPU Kühler: Cooler Master Nepton 240M Kompaktwasserkühlung
  • RAM: 16 GB HyperX Fury 2666
  • Gehäuse: be quiet! Silent Base 800
  • GPU: Asus Geforce GTX 1080 Strix
  • HDD: WD 1000GB Blue
  • SSD: 500GB Curcial BX100 2,5"
  • Netzteil: be quiet Straight Power 10 CM 600 W 80+Gold

Gibt es irgend etwas, was ich beim zusammenbau so richtig falsch machen kann ??

Antwort
von Parhalia, 31

Für diese Zusammenstellung könntest Du auch problemlos das etwas modernere "Be Quiet Dark Power Pro 11 - 550 Watt" nehmen. Das hat immer noch mehr als genug Leistungsreserven selbst für die Möglichkeit späteren Overclockings.

Bezüglich der Wasserkühlung könntest Du Dir auch mal die "Arctic Liquid Freezer 240 ansehen. Im Werkszustand  arbeitet sie leiser als das von Dir gewählte Modell. 

Für den Zusammenbau von Skylake-Rechnern samt Wasserkühlung wirst Du bei YT auch entsprechende Montage-Tutorials finden. Dann sollte es auch damit klappen.

Antwort
von HansGansIV, 31

Das Netzteil ost von der Leistung her nicht ausreichend und ich würde NOCH nicht die GTX 1080 nehmen , weil es immer noch einige Probleme gibt was Abstürze angeht.

Kommentar von Parhalia ,

Die Konfiguration des Fragestellers ist bis auf kleinere Abweichungen dem aktuellen 

PCGH-Extreme-PC "GTX 1080-Edition" 

sehr ähnlich. Dieses System hat im " 3D-Mark Fire Strike Ultra " eine gemessene maximale Leistungsaufnahme von gerade mal 277 Watt ( primärseitig an einem  " Seasonic G-Series 550 Watt - PCGH Edition )

Somit sind hier mehr als 50% Leistungsreserve gegeben und ein solches Netzteil daher absolut angemessen dimensioniert.

Kommentar von surfenohneende ,

sehr ähnlich. Dieses System hat im " 3D-Mark Fire Strike Ultra " eine gemessene maximale Leistungsaufnahme von gerade mal 277 Watt ( primärseitig an einem  " Seasonic G-Series 550 Watt - PCGH Edition ) ... Somit sind hier mehr als 50% Leistungsreserve gegeben und ein solches Netzteil daher absolut angemessen dimensioniert.

korrekt

Antwort
von flowerwithloser, 10

Super Komponenten und dann so eine Schrott SSD? Nein, lieber eine Crucial MX200, die ist wesentlich besser.

Antwort
von instaboy2002, 33

Also ich würde das Netzteil auf 650 machen (nur zur Sicherheit) und die SSD runterstellen weil soviel brauchst du wirklich nicht.

Kommentar von WillyWanker ,

Ein starkes Netzteil macht im Gamingbereich wirklich, wirklich Sinn. Wenn du vorhast, alles auf einem Datenträger zu speichern, dann ist die große SSD auch sinnvoll. Alternativ kannst du eine kleinere nehmen, da dann nur das Betriebssystem drauf installieren und für alles andere dann eine (große) HDD nehmen.

Kommentar von Agentpony ,

Warum sollte er das Netzteil vergrößern, wenn bereits ein 500Watt-Netzteil mehr als ausreicht?!?

Antwort
von LiemaeuLP, 16

Ja auf jedenfall ein bomben Rechner.
Nur die Wasserkühlung ist etwas unnötig. Würde lieber zB einen guten BeQuiet Lüfter nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten