Kann ich die Karte umtauschen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie alt ist er denn?

 Es gibt den so genannte Taschengeldparagraph — §110 BGB —, nach dem der Minderjährige auch ohne Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters einen Vertrag schließen kann, wenn er seinen Teil des Vertrags mit Mitteln bewirkt, die ihm gerade zu diesem Zweck überlassen wurden. Das bedeutet: Auch ein zehnjähriges Kind kann kleinere Einkäufe für sich tätigen, ohne die Einwilligung der Eltern nachreichen zu müssen.Geschäftsunfähige, also Kinder unter sieben Jahren, Geisteskranke, Bewusstlose oder Volltrunkene, können keinen Vertrag abschließen, ihre Willenserklärungen sind nichtig. 

Ist er älter und hat er noch den Beleg (Kassenbon) zum Nachweis das es dort gekauft wurde, kann er diese Karte mit eben deiner Begründung aus deiner Frage, Fehlkauf- Verständigungsschwierigkeiten, umtauschen. In den meisten Fällen innerhalb 14 Tage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das sollte schon so sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja theoretisch schon.
Allerdings war deine Mutter dabei wie der Kauf getätigt wurde.
Dementsprechend geht das in diesem Fall nicht.
Verkaufe die Karte doch bei ebay (Kleinanzeige) evtl. Werdet ihr sie da wieder los.
Mit freundlichen grüßen
ArcticBear

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JansenKrig
06.01.2016, 21:31

Der Anwalt meint aber was anderes.Außerdem ist die PSN Card AB 18 und mein Bruder ist 14 deswegen War meine Mutter dabei^^

0
Kommentar von ArcticBear
06.01.2016, 21:36

Ja dementsprechend hat sie den Kauf sogar selber getätigt (offiziell). Der Anwalt bezieht sich wohl darauf, dass ein Kaufvertrag von minderjährigen immer ungültig ist bis zum wiederruf der eltern. Allerdings hat deine Mutter dabei zugestimmt und wahrscheinlich (ofizell) den Kauf selber getätigt. Dementsprechend ist das nicht anwendbar.

0