Frage von HeroHacker, 80

Kann ich die Beschreibung für die Versicherung wie der Schaden entstanden ist so lassen oder habt ihr Verbesserungsvorschläge?

Ich habe den Text nun so geschrieben:,, (Name meines Sohnes) hat am 02.01 bei einem Freund übernachtet und wollte etwas am Laptop nachschauen, aber dachte das der Laptop ein baugleicher Laptop wie seiner wäre. Da der Laptop von (Name meines Sohnes) einen Bildschirm hat, der sich bis zu 360 Grad flexibel verstellen lässt, wollte er den Bildschirm des Laptops nach hinten verstellen. Da ist der Bildschirm an den zwei Halterungen die Tastatur und Bildschirm verbinden abgebrochen.'' Ist der Text gut? Was kann ich verbessern?

Antwort
von schleudermaxe, 42

Der Text ist sogar Klasse, fürchte ich für den Anspruchsteller, denn solche Dinger brechen nicht ab, bei so einem geschilderten Vorgang. Viel Glück also, Deine Versicherung wird nicht bezahlen müssen.

Antwort
von Apolon, 32

Die Frage die ich mir zuerst stelle:

Sind in deiner Privathaftpflichtversicherung geliehene bewegliche Sachen mitversichert.

Ich gehe mal nicht davon aus, dass er den Laptop unberechtigt benutzt hat.

Antwort
von Akecheta, 61

Wichtig ist nur mal den Schaden der Privathaft zu melden. Die melden sich dann selber, wenn sie etwas zusätzlich wissen wollen. Gut möglich, dass sie den Laptop sehen wollen und der eingeschickt werden muss, oder sie schicken jemanden vorbei.

Übrigens 360° kann nicht sein, das wäre ja einmal ganz rundherum. Du meinst wohl 180° ;-).

Kommentar von HeroHacker ,

Das mit dem 360 Grad steht sogar in jedem Online Shop, komisch :D

Kommentar von Akecheta ,

Wie soll das nach hinten gehen? Aber gut, na dann.... :-)

Kommentar von HeroHacker ,

steht so in jeder Beschreibung: 

Aus einem konventionellen Ultrabook wird im Nu ein Tablet oder ein praktisches Präsentationsgerät. Das innovative Multimode-Scharnier des Yoga 500 15 lässt eine komplette Drehung um 360 Grad zu und bietet damit für jede Situation den richtigen Modus. Kein Klicken, kein Schieben, kein Drücken: Das Display lässt sich einfach und widerstandslos vom Laptop-Modus in den Zelt-, Stand- oder Tablet-Modus drehen.

Kommentar von Akecheta ,

Nunja, unter einem Laptop verstehe ich was anderes. Mir ging es nur darum, dass du dir da nicht gleich ein Ei im Anschreiben legst ;-). Solche "dümmlichen" Nachfragen wie von mir, könnte auch vom Versicherungsinnendienst kommen ;)

Kommentar von larry2010 ,

dann sollte man das aber in die beschreibung mit reinschreiben, das es die funktion hat.

davon abgesehen frage ich mich, wenn es beim ultrabook ohne widerstand geht, man beim herkömmlichen laptop nicht den widerstand gespürt hat.

Antwort
von larry2010, 38

meinst du mit 360 °, das man den bildschirm so umklappen kann, der laptop wie ein tablet nutzbar ist?

360° sind eine komplette umdrehung, nru mal als info.

ich würde sagen, dein sohn beschreibt mal selbst, wie er es gmacht hat, evtl. mal er eine skizze.

Kommentar von HeroHacker ,

steht so in jeder Beschreibung: 

Aus einem konventionellen Ultrabook wird im Nu ein Tablet oder ein praktisches Präsentationsgerät. Das innovative Multimode-Scharnier des Yoga 500 15 lässt eine komplette Drehung um 360 Grad zu und bietet damit für jede Situation den richtigen Modus. Kein Klicken, kein Schieben, kein Drücken: Das Display lässt sich einfach und widerstandslos vom Laptop-Modus in den Zelt-, Stand- oder Tablet-Modus drehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten