Frage von Kurly1996, 18

Kann ich die Ausbildungsstelle wechseln?

Hey Leute. Ganz wichtig für mich. Ich werde in meiner Ausbildungsstelle als Lügner hingestellt mit der es schon viele Probleme gab (arbeite als Altenpflegerin). Kann mich auf der Arbeit an keinen wenden weil alle total hinterhältig sind und ich nur die Blöde bin. Meine Frage ist also kann ich halbes Jahr vor Prüfung noch meine Ausbildungsstelle wechseln? So kann ich meine Prüfungen nicht machen. Bin wirklich fertig mit denen und das grenzt wirklich an "Mobbing" teilweise. Ich bin eine Person wo ganz ruhig ist und mit der wirklich keinerlei Probleme hat und da ich so ruhig bin macht mich das wirklich fertig. Hab auch schon mit denen ein Gespräch gehabt aber das hat nichts geändert bin also immernoch der Depp. Eure Meinung und Antwort ist mir wichtig also bitte nicht lustig machen. Mir ist die Sache sehr ernst weil ich damit nicht mehr klar komme. Danke euch <3

Antwort
von sonnymurmel, 14

Normalerweise kannst du schon wechseln.....Wenn ein Gespräch mit deinem Vorgesetzten nichts bringt dann wende dich an deinen Berufschullehrer.Lg

Antwort
von laravogtii, 14

Also ich habe in meiner Ausbildung auch gewechselt !:) das lief super schnell und glatt von der Bühne! Such dir eine neue Stelle, am besten mal mit Schulkameraden und der Schulleiterin reden, die können dir sagen welcher Betrieb gut ist und ob sie noch welche suchen ! Dann da bewerben und dann geht es eigentlich alles relativ fix !

Antwort
von MarAm276, 18

Ein Wechsel sollte theoretisch immer möglich sein. Wende dich doch einfach mal an einen Lehrer an der Berufsschule. Die kennen sich da in der Regel gut aus.

Antwort
von robi187, 8

bei der ihk oder bei der hwk weis ich das es einen lehrlingswart oder sowas gibt. mit dem kann man sowas beraten lassen.

wie das bei pflegeberufe ist weis ich leider nicht. aber frage einfach die stelle die die prüfung abnimmt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten