Frage von xXXDAVEXXx, 40

Kann ich die Aufenthaltsberechtigung für einen Kinobesuch verlängern?

Hallo,
Ich gehe heute ins Kino und bin 14 Jahre alt. Eine Person die volljährig ist geht mit, sie ist aber nicht erziehungsberechtigt. Der Film geht bis 23:00, kann ich jetzt mit einer Einverständniserklärung/Vollmacht meiner Eltern ins Kino gehen? Und wenn ja, kann jemand vielleicht einen Link dazu schicken? Danke! David P.S.: Der Film ist ab 12, daher also kein Problem.

Antwort
von Branko1000, 6

Die Volljährige Person kann dein Erziehungsbeauftragter sein und damit darfst du auch eine spätere oder längere Vorstellung besuchen.

Die Altersbeschränkung 16 und 18 kann keiner aufheben, auch nicht deine Eltern, da du dafür das entsprechende Alter für haben musst.

Einen Vordruck für den Erziehungsbeaufragten findest du hier:

http://www.cinemaxx.de/art/pdf/Erziehungsbeauftragung.pdf

Antwort
von ceevee, 16

Ja, das geht. Deine Begleitung wäre dann eine erziehungsbeauftragte Person.

http://www.jugendschutz-aktiv.de/de/informationen-fuer-gewerbetreibende-und-vera...

Wenn er die Erziehungsbeauftragung schriftlich hat (umgangssprachlich "Muttizettel") dabei hat, dann bist du auf der ganz sicheren Seite. Vielleicht findest du den Vordruck dafür auf der Homepage deines Kinos (z.B. http://www.cinemaxx.de/art/pdf/Erziehungsbeauftragung.pdf ), ansonsten kann man so einen formlosen Zettel auch fix selber mit Word schreiben und ausfüllen lassen.

Antwort
von clemensw, 8

Ja.

Die erwachsene Person muß aber zwingend erziehungsbeauftragt sein.

Siehe JuschG §11 Abs. 3 Ziffer 3:

3) Unbeschadet der Voraussetzungen des Absatzes 1 darf die Anwesenheit bei öffentlichen Filmveranstaltungen nur mit Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person gestattet werden

3. Jugendlichen unter 16 Jahren, wenn die Vorführung nach 22 Uhr beendet ist,

Eine Vorlage findest Du z.B. bei http://www.cinemaxx.de/art/pdf/Erziehungsbeauftragung.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community