Frage von Anilin, 126

Kann ich die 9. Klasse freiwillig wiederholen?

Ich möchte die 9. Klasse freiwillig wiederholen, mit der Begründung: wegen den schlechten noten, geht das?

Ich wohne in Rheinland Pfalz

Antwort
von kaymika, 100

Das geht meistens, außer du bist schon zweimal sitzen geblieben in deiner gesammten bisherigen Schullaufbahn.

Antwort
von dandy100, 85

Wenn Du normalerweise versetzt werden würdest, müssen Deine Eltern schriftlich VOR der Zeugniskonferenz einen Antrag stellen, und zwar mit Begründung. Darüber wird dann auf der Konferenz von allen Lehrern, die Dich unterrichten, entschieden.

Nur schlechte Noten zu haben, die man verbessern will, wird nicht akzeptiert.

Die Gründe, die für eine Klassenwiederholung akzeptiert werden sind generell besondere Umstände, die Dich in Deiner schulischen Entwicklung während dieses Schuljahres stark beeinträchtigt haben. Also z.B. Trennung der Eltern, unter der Du sehr gelitten hast - schwere Erkrankung eines Familienmitgliedes, an dem Du besonders hängst - eigeneKrankheit, verbunden mit längeren Fehlzeiten - Umzug, verbunden mit Schulwechsel usw.

Sich da was auszudenken und zu schwindeln, sollte man übrigens besser lassen, meistens wissen Lehrer nämlich mehr als Schüler denken - auch sie haben Außenkontakte!

Antwort
von julianne333, 71

Wenn deine Noten schlecht sind und es nur gerade so für die Versetzung gereicht hat. Kannst du freiwillig wiederholen. Du solltest das mal mit deinem Lehrer und mit deinen Eltern besprechen. 

Wenn du dich auf Grund deiner bisherigen Leistungen und Noten dich nicht ausreichend genug vorbereitet fühlst ist das ein guter Grund ein Schuljahr zu wiederholen.

Aber es kommt auch ganz stark auf die Meinung deiner Lehrer an. 

Antwort
von grenzenfrei0, 79

Ja natürlich, warum sollte das nicht gehen. Vielleicht noch mit Einverständnis der Eltern.

Kommentar von dandy100 ,

Das geht natürlich nicht  - wer normalerweise versetzt werden würde, kann nicht einfach freiwillig wiederholen, das ist nur unter ganz besonderen Umständen möglich z.b einer schweren Erkrankung, Fehlzeiten durch besondere familiäre Umstände, Umzug usw.

Nicht antworten, wenn man keine Ahnung hat....

Kommentar von grenzenfrei0 ,

Als ich selbst in der 9. war habe ich 2 Personen erlebt, die freiwillig wiederholt haben, obwohl die nicht so schlechte Noten hatten. Also spreche ich aus eigener Erfahrung. Ich denke es kommt auch auf die Schule an. Grundsätzlich geht das.

Kommentar von grenzenfrei0 ,

Selbst in der Oberstufe , in der 12. Klasse habe ich miterlebt, dass jmd., wiederholt hat der echt gute Noten hatte. Der wollte einfach bessere Noten schreiben. Du kannst deine Regeln nicht verallgemeinern. Jede Schule, jedes Bundesland hat seine eigene Regeln.

Antwort
von grenzenfrei0, 61

Als ich selbst in der 9. war habe ich 2 Personen erlebt, die freiwillig wiederholt haben, obwohl die nicht so schlechte Noten hatten. Also spreche ich aus eigener Erfahrung. Ich denke es kommt auch auf die Schule an. Grundsätzlich geht das

Kommentar von Anilin ,

Muss ich beim Antrag eine Begründung angeben ?

Kommentar von grenzenfrei0 ,

Wie gesagt es kommt tatsächlich auf die Schule an. Schuldirektore reagieren unterschiedlich, es gibt lockere, es gibt auch welche, die es nicht zulassen würden. Ich würde an deiner Stelle es meinem Vater oder meiner Mutter sagen, damit sie sich darum kümmern, weil dich würde man vielleicht nicht ernst nehmen, las die Erwachsenen ran.

Kommentar von Anilin ,

und welche ? vllt das ich mich jetzt anstrengen werde ?

Antwort
von amssecret, 50

Sie zu wiederhohlen ist völlig sinnlos. Im späteren Leben wird dich keiner nach deinem Zeugnis fragen. Bestehe die Abitur/Matura positiv und schaffe das Studium. Mehr brauchst du nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten