Frage von Keineahnunguff, 125

Kann ich deswegen zur Polizei?

Eine Ehemalige Freundin von mir schuldete meiner Mutter 15€, aber sie hatte zur zeit so gut wie kein Geld. Ich hab ihr vorgeschlagen dass ich das erst mal bezahle und sie es mir wenn sie wieder Geld hat zurück gibt. Das ist jetzt schon ca. 2 Monate her. Wir haben auch so gut wie keinen Kontakt mehr und verabscheuen uns wie sonst was. Heute sagte ich ihr ich will bis Dienstag mein Geld aber sie will mir nicht alles geben. Ist das ein Grund zur Polizei zu gehen. Ich weiß es sind keine hunderter Beträge aber 15 € ist auch Geld.

Antwort
von elmundoesloco, 22

Strafrechtlich relevant wird es erst, wenn du ihr die 15 Euro geliehen hast, sie dir gesagt hat das sie es dir zurückgibt und von vorneherein nicht vor hatte es dir zurückzugeben. Aber beweis das mal.

Sofern du nichts in der Hand hast (Schuldschein, Darlehensvertrag, Zeugen bei der Geldübergabe, ...), wirst du auch in einem Gerichtsverfahren den kürzeren ziehen. Du kannst ihr natürlich einen Mahnbescheid schicken, aber wenn sie nur halbwegs schlau ist, wird sie gegen den Widerspruch einlegen. Dann hast du den Salat (sofern keine Beweise vorhanden sind).

15 Euro mögen Geld sein, aber wegen 15 Euro lohnt sich klagen nicht. Kein Anwalt wird sich um diese Klage reißen und dir ganz umsonst den Rat geben es als Lehrgeld zu verbuchen.

Antwort
von Still, 18

Das ist Zivilrecht. Schreib ihr deine Forderung und setzte eine angemessene Frist für die Zahlung. Danach setzt du das gerichtliche Mahnverfahren in Gang. Das geht online und ohne Anwalt. Du zahlst nur eine Gebühr, die sich nach dem Klagewert richtet.

Antwort
von Jonesvanboni, 52

Hingehen kannst du schon. Ob was unternommen wird ist eine andere Frage. Der Betrag ist zum einen zu gering und vermutlich kannst du auch nix beweisen...

Kommentar von Keineahnunguff ,

Doch ich hab die ganze Diskussion schriftlich wo sie zu gibt dass sie mir das Geld schuldet aber es mirgendwie nicht geben will 

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 22

Das ist kein Fall für die Polizei.

Du sagst, 15€ sind für dich viel Geld. Das verstehe ich. Dass du es jemandem geliehen hast, dem du nicht trauen kannst, ist aber allein dein Fehler.

Das Kosten eines gerichtlichen Verfahrens, dass nötig wäre, um dir den Anspruch auf dieses Geld gesetzlich zuzusichern, kostet weitaus mehr. Warum soll der Steuerzahler diese Kosten übernehmen, damit du deine 15€ wiederbekommst? Bedeutet: Das Öffentliche Interesse ist gleich NULL. Zumal noch lange nicht garantiert ist, dass du dein Geld bekommst. Es käme nur bei raus, dass du es zu BEKOMMEN HAST.

Es wird kein Verfahren geben. Man wird dir zumuten, es zivilrechtlich durchzusetzen und wenn du selbst Verfahrenskosten in Höhe von einigen Hundert Euro zahlen sollst, um deine 15 zurück zu bekommen, tust du das mit Sicherheit auch nicht. Warum mutest du das also der Gesellschaft zu? Die kann für eure Feindschaft nichts.

Dein Ansinnen finde ich seltsam. Andere Menschen, die damit gar nichts zu tun haben, sollen jetzt regeln und auch indirekt finanzieren, dass du deine 15€ zurück bekommst .... ??? .... !!!

Vorschlag: Ein formeller Brief als Einschreiben an die Dame. Du beschreibst deine Ansprüche mit Datum um Verweise auf die Chats. Du setzt eine Frist (= Datum) zur Rückzahlung und kündigst rechtliche Schritte bei Fristverstreichung an.

Dann abwarten. Verstreicht diese Frsit, mahnst du an. Plus 2,50€.

Gruß S.



Kommentar von Keineahnunguff ,

Ich hab jetzt gerade mal die Hälfte deiner Antwort verstanden 👏

Kommentar von Sirius66 ,

Du brauchst es deutlicher? Regel deinen Kleinkinderkram nicht auf Kosten der Gesellschaft, sondern allein.

Kommentar von Still ,

In dem ersten Teil deiner Antwort hast du vergessen, dass du den strafrechtlichen Aspekt darstellst, zumal eine Absicht praktisch nicht nachweisbar wäre.

Antwort
von YankoCBR, 21

Wenn du dich mal richtig ordentlich blamieren willst kannst du deswegen zur Polizei gehen, ja.

Antwort
von Mikkey, 43

Die Polizei ist für solche Dinge nicht zuständig. Wenn Du es nicht darauf beruhen lassen willst, musst Du klagen (oder ihr vorher einen Mahnbescheid schicken).

Antwort
von JamesMontgomery, 43

Ich glaube wegen 15 Euro wird euch die Polizei eher auslachen, anzeigen geht immer, jedoch wird das zu 99% nicht weiter verfolgt. Versucht das lieber privat zu klären, wenns nicht klappt, verzichte auf die 15  Euro. :)

Kommentar von Keineahnunguff ,

Wie gesagt es ist Geld und wir sind auch nicht gerade die reichsten deshalb kann und will ich darauf nicht verzichten 

Kommentar von JamesMontgomery ,

15 Euro, das sind jetzt wirklich nicht die Welt. Wenn sie es dir nicht wiedergeben will, wirst du wohl oder übel nichts machen können. Versuch's noch mal im guten mit ihr zu klären.

Antwort
von Ronox, 10

Keine Straftat, keine Polizei. So einfach ist das.

Antwort
von majaohnewilli, 41

Ich glaub daß das ein Bagatellfall ist und die Polizei Euch raten wird, das unter Euch zu klären.

Schulden zu haben ist ja im Grunde auch kein Vergehen. Also ich seh da keine strafbare Handlung die man anzeigen könnte.


Kommentar von Keineahnunguff ,

Das versuche ich ja aber was soll ich denn noch machen? Ich kann sie schlecht erpressen oder sonst was 

Kommentar von majaohnewilli ,

Nein, du kannst sie auch nicht zwingen. Wenn sie dir das Geld nicht mehr gibt, hast du Pech gehabt. Aber du könntest ihr alternativ auch den Vorschlag machen, daß sie dir anstelle der 15 € eine Sache überlässt die du gut brauchen könntest. (Was immer das sein könnte)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten