Frage von Petermann45, 59

Kann ich den Verkäufer bei Mobile.de verklagen?

Moin,

ich habe vor 3 Wochen einen auto gekauft. Der Verkäufer (Privat Verkäufer) hatte falsche angaben gegeben nämlich das Motor als V6 (obwohl V4 ist) und 203 PS (nur 133 PS) ist. Im Kaufvertrag steht dass das Auto auch V6 ist, außerdem in mobile.de Stand die Angaben als 203 PS. Einen Ausdruck der Anzeige habe ich schon mal aber der Inserat ist nicht mehr drin bei Mobile.de. Kann ich nun den Verkäufer mein Geld zurück verlangen? Was kann ich machen wenn er sich verweigert? Bitte um Hilfe ! Vielen Dank

Antwort
von jetztgehtslos, 47

Wieso unterschreibst du denn einen Kaufvertrag mit falschen Angaben. Das prüft man vorher und nicht erst 3 Wochen später.

Sicher kannst du Wandlung verlangen, aber der Verkäufer wird sich wohl freiwillig nicht wieder von seinem Geld trennen. Wenn er es denn überhaupt noch hat.

Bei einer Klage vor Gericht musst du auch erst mal in Vorlage treten. Also Anwaltshonorar und Gerichtsgebühren wenn du keine entsprechende Rechtsschutzversicherung hast.

Das Gericht wird dir aber vielleicht auch eine kleine Mitschuld geben und es kann zu einem Vergleich kommen. Dann bleibst du auch auf deinen Kosten sitzen.

Kommentar von Petermann45 ,

Danke für diene Antwort. Ich habe leider nicht nach PS nachgeschaut weil ich nicht wusste wo das steht. Nun weis ich es aber es ist zu spät. Der Verkäufer verweigert natürlich nun das Geld zurück zu geben. Und ich war blöd genug nicht alles kontrolliert zu haben. Aber kann ich ihn nicht wegen falsche Angaben bei der Anzeige klagen? Er hat ja auch unterschieben wo auch V6 statt V4 Stand. Hier ist ein Link für so ein Fall aber ich weis nicht ob dieser Fall mit meinem passt.

http://www.volksfreund.de/nachrichten/welt/mehrwert/aktuell/Heute-im-Volksfreund...

Ich weis jetzt nicht was ich jetzt machen kann. Verklagen könnte dann doch zu teuer sein für mich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten