Frage von gaalc, 137

Kann ich den Staat verklagen?

Hallo, ich habe eine verbrennung 3. Grades am meinem Körper, die sehr großflächig ist und ich bin derzeit am überlegen eine Narbenlaserbehandlung zu machen, um meine Narben zu kaschieren. Ich habe die Verbrennung vor ca 13 Jahren erlitten, damals habe ich in einem Asylbewerberheim gewohnt und die Badewanne ist quasi während ich duschen war explodiert. Nun ich meine Frage ob ich ein recht auf Schmerzensgeld hätte, um mir eine Narben Behandlung finanzieren zu können und ob ich dann den Staat verklagen müsste oder die Stadt in der ich lebe. Ich hoffe ihr könnt mir da helfen.

Antwort
von Ninni381, 50

Hi gaalc! Grundsätzlich hast du bei Fremdverschulden das Recht auf Schmerzensgeld, und man kann bestimmt herausfinden, wer zum damaligen Zeitpunkt Betreiber des Heimes war. Dennoch bin ich mir leider absolut nicht sicher, inwieweit du an diese Adresse (weitere) Ansprüche stellen könntest. Zum einen denke ich an Verjährungsfristen, zum anderen an eventuell vorausgegangene Gerichtsverfahren mit rechtsgültigen Urteilen in diesem Fall. 

Ein Beratungstermin beim Fachanwalt könnte dir sicherlich sehr viel weiterhelfen, aber es soll wohl auch eine kleine Option auf Finanzierung über die eigene Krankenkasse geben. Angeblich schon es schon vorgekommen sein, dass, wenn man große und nachweisliche psychische Probleme hat und diesbezügliche Therapien einem nicht helfen konnten, die Kasse solche Kosten übernimmt...

In beiden Fällen, Klage oder Krankenkasse, wird es wohl ein langer und steiniger Weg. Dennoch solltest du dir einen guten Rechtsbeistand besorgen und es unbedingt versuchen. Wenn du vielleicht sogar körperliche Einschränkungen hast, du also beispielsweise in deinen Bewegungen eingeschränkt bist, könnte dies ebenfalls ein gutes Argument für dein Verfahren sein. Alles Gute und ganz viel Erfolg!!!

Antwort
von EmtBayern, 51

1. Wird der Staat dich ja wohl nicht in die Luft gejagt haben insofern stellt sich mir die Frage inwifern er Schmeryensgeldpflichtig wäre

2. Dass selbe gilt für die Stadt

3. Unfälle passieren und sind bedauerlich 

4. Finde ich es indiskutabel dass Land bzw die Stadt verklagen zu wollen die DICH aufgenommen hat und dir Asyl gewährte

Kommentar von gaalc ,

Das Land hat mich nicht aufgenommen wurde in Deutschland geboren, aber es war ja klar, dass sobald das Wort asylheim fällt sich die unterirdischen xenophoben melden

Kommentar von EmtBayern ,

genau alle die etwas kritisieren sind gleich Naizs ja ne is klar...

Und wenn du Deutschland geboren bist ist dass deshalb auch nix anderes denn wir haben ein Grundgesetz und da steht drin dass alle vor dem Gesetz gleich sind.

Dass heißt selbst wenn du der Kaiser von China wärst hättest du nicht mehr Rechte als andere und darfst wegen Unfällen nicht den Staat verklagen.

und wenn du neben deinem dummen Nazigelaber noch ein bisschen Hirn hättes wüsstest du dass du 18 sein müsstest um selbst Rechtsgeschäfte schliessen zu können.

Und mal nebenbei wer hat denn die Versorgung gezahlt die dir zu teilwurde als du deinen Unfall hattest? Du oder die Allgemeinheit?

Und mal ne Frage: Warum wohnt ein in Deutschland geborenes Kind in einer Aufnahmeeinrichtung für Asylsuchendende finde den Fehler :D

Kommentar von EmtBayern ,

Kleiner Tip: Ich arbeite in Pflege und Rettung und mir ist es sowas von egal ob du heterosexuell homosexuell bisexuell transsexuell asexuell bist aus welchem land du kommst welche religion du hast oder ob du cdu spd oder sonst was wählst

Halte dich an das deutsche Recht und Frag nicht so dumm ob du den Staat auf Schmerzensgeld verklagen kannst.....

Wenn du so schlau bist frag ich mich warum du noch nicht bei der Krankenkasse und beim MDK warst wegen deinem wumsch....

Ahhhhh stimmt dass wäre ja Arbeit .... da schreibt man lieber dumme Fragen in so ein Forum

Antwort
von 7vitamine, 33

Bei der Frage sehen alle nur den vor vielen Jahren geschehene Fall und die Frage weshalb man so spät reagiert. Manchmal geht's halt nicht anders, die Psyche macht so lange mit bis sie nicht mehr kann, ich denke dass du dadurch ein eingeschränktes Leben führst..

Wenn du ein Rechtsschutz hast, dann frag mal dort nach was man eventuell tun kann, auch wenn sie in der Regel nur Fälle bearbeiten die während der laufenden Vertragszeit geschehen.

Antwort
von user8787, 38

Die Badewanne ist während des duschens explodiert ? 

Wer hat das untersucht ? Wurden Gutachten angefertigt ? Wurde Anzeige erstattet, wenn ja gegen wen ? Wurden Schuldige ausfindig gemacht oder handelt es sich hierbei um einen tragischen Unglücksfall ? 

Warum möchtest du erst jetzt Ansprüche stellen ? 

Kommentar von gaalc ,

Es war ein tragischer unglücksfall, ich war zu dem Zeitpunkt 4 Jahr alt. Ich wollte schön früher was dagegen machen, nur wusste nie wie 

Kommentar von user8787 ,

Was ist denn da explodiert ? 

Ich denke du hast keine Chance...es ist verjährt. 

Antwort
von lanlan0000, 45

Nein. Körperverletzung ist spätestens nach 10 Jahren verjährt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten