Frage von blackwolf90, 51

Kann ich den Namen meiner Urgroßeltern wieder annehmen?

Guten Abend liebe Community, meine Familie ist seitens meines von meiner Mutter geschiedenen Vaters durch sehr viel Terror und Unheil gezeichnet. Unheil das mit unserem Familiennamen einhergeht. Ich habe dies bislang immer immer mit mir herum getragen, bis ich gestern darauf aufmerksam gemacht wurde, dass meine Urgroßeltern adlige waren. Weis jemand ob, oder viel mehr, wie es mir möglich ist, wieder deren Titel annehmen zu können?

Vielenb Dank schonmal für eure Antworten :)

Antwort
von landregen, 51

Adelstitel gibt es als solche nicht mehr in der Bundesrepublik - sie gelten als Namensbestandteil.

Du hast offenbar eine gute Begründung für einen Namenswechsel und kannst einen Antrag beim Standesamt stellen. Es sind Kosten damit verbunden, die abhängig sind von deinem Einkommen und dem Bearbeitungsaufwand.

Antwort
von aetnastuermer, 11

Ein Familienname, der mit einer bekannten Straftat eines Gleichnamigen in Verbindung gebracht wird, kann auf Antrag geändert werden. Das wird allgemein von der Namensbehörde als wichtiger Grund für eine Namensänderung anerkannt. Auch dass du anstelle deines bisherigen Namens den deiner Urgroßeltern wählst, dürfte kein unüberwindliches Problem sein. Mit dem Adelstitel wirst du allerdings Pech haben, denn das ist in den Verwaltungsvorschriften zum Namensänderungsgesetz ausdrücklich ausgeschlossen.

Antwort
von Menuett, 16

Nein, das ist nicht möglich.

Ggf. wäre der Mädchenname der Mutter möglich.

Kommentar von gnarr ,

auch das ist nicht mgl.

Kommentar von Menuett ,

Gut, dann gehe ich mal zu meinem Kollegen und sage ihm, dass er lügt.

Antwort
von Fragensind, 39

Es bringt dir nichts ob du einen adligen nach Namen hast, Endeffekt ist es nur ein Nachname. Mit dem Grund den du genannt hast, kannst du deinen Nachnamen ändern wird etwas kosten aber nicht sehr viel

Antwort
von CAPTAlN, 44

Grundsätzlich gibt es (in Österreich) keine Adligen mehr, ich weiß nicht, ob das erlaubt ist. Auf jeden Fall kannst du deinen Namen mit einem guten Grund (ich weiß nicht, ob das den Leuten als Grund reicht) kostengünstig ändern lassen.


Antwort
von vitus64, 32

Dass du gerne einen adeligen Namen hättest, reicht nicht als Begründung für eine. Namensänderung.

Und ich denke, darum geht es dir.

Antwort
von gnarr, 28

nein du kannst den namen deiner urgroßeltern nicht annehmen, da das nicht deine name ist. du hast den namen den du trägst und den kannst du nur mit heirat ändern. an deinem namen hängt kein terror oder unheil, das ist einbildung. du musst die sicht ändern die du hast, dann wird sich auch dein leben zum positiven wenden.

Kommentar von Menuett ,

Wenn es ein seltener Name ist und wegen nachteiliger Dinge sehr bekannt, dann geht das schon.

Kommentar von gnarr ,

nein eine namensänderung ist nur dann möglich, wenn derjenige der seinen namen trägt gehänselt wird deswegen wie klär grube oder drak kuhla...etc. sonst ist dies nicht möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community