Frage von seufzer33,

Kann ich den Motor ruinieren wenn ich falsches Motorenöl einfülle?

Habe glaube ich einen Liter 15W-40 Motoröl noch nachgefüllt an der Tanke und fahre bereits seit ein paar Hundert Kilometer damit. Leider erst jetzt, habe ich bemerkt das auf einen Zettel neben der Batterie die Anzeige steht das man 10W-40 Motoröl einfüllen soll. Bis zur nächstem Ölwechsel sind nur noch 3000 Kilometer. Sollte ich jetzt schon einen Ölwechsel durchführen lassen weil ja das falsche Öl drin ist, oder kann ich beruhigt noch den Rest bis zum eigentlichen Ölwechsel in 3000km abwarten, ohne zu befürchten einen Motorschaden in Kauf zu nehmen?

Hilfreichste Antwort von renegade2k,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zuerst einmal braucht man mit falschem Öl nur wenige km zu fahren, um den Motor zu ruinieren.

In deinem Fall jedoch ist alles ok.

Die 15 des Index 15W-40 sagt nur etwas über die Viskosität bei niedrigen Temperaturen aus (höhere Zahl, höhere Temperatur). Da wir aber nun Sommer haben, kann man es ruhig vernachlässigen. Ich würde dir jedoch vor dem Winter zu einem erneuten Ölwechsel raten

Antwort von MisterTwister,

Das macht überhaupt gar nix!!

Im Winter ist 15W40 etwas dickflüssiger im kalten Zustand. Macht aber auch nix aus!!

Im Sommer spielt es so gut wie überhaupt keine Rolle!!

10W40 ist nur teurer, sonst nix!!

Antwort von drsnuggles1980,

Nein das ist kein Problem - einfach beim nächsten Ölwechsel darauf achten!

Antwort von kotzaner,

Wegen 3000 km hin oder her würde ich in diesem Fall keinen Aufstand machen und einen Ölwechsel empfehlen. Grundsätzlich wird dein Motor mit großer Wahrscheinlichkeit nicht kaputt gehen, aber man sollte Motoröle unterschiedlicher Viskosität nicht mischen.

Antwort von WeVau,

iss die Viskosität, wie Du sicher schon wusstest, 10W iss für tiefere Temperaturen geeignet (Grenztemp um - 25°), während 15W bis -20° geht. Einfach gesagt, 10W iss dünnflüssiger!

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=47862

Dürfte eigentlich nix passieren.

Kommentar von FreeEagle,

Bitte nicht die Viskosität essen!

Antwort von Michel76,

Völlig problemlos. Das 15W40 ist in kaltem Zustand ein wenig dickflüssiger. Aber wenn es nicht gerade 20° minus sind, musst du dir darüber keine Gedanken machen.

Antwort von misior,

Der Unterschied ist nicht so gravierend, so schnell passiert da nichts. Zur Sicherheit würde ich trotzdem das Öl austauschen. Die Empfindlichkeit der Motoren ist unterschiedlich.

Antwort von xtreme232,

Das was auf dem Zettel steht muss nicht maßgeblich sein. Schau in das Handbuch deines KFZ, dort steht ob du auch 15 W 40 fahren kannst. Um welches Auto bzw welchen Motor handelt es sich denn? Es ist generell nicht schlimm 15W und 10W zu mischen, wenn das Auto mit 15W fahren darf.

Kommentar von seufzer33,

Alfa Romeo 146 16V Twin Spark Benziner

Kommentar von xtreme232,

Fahr ruhig bis zur nächsten Inspektion weiter aber belaste den Motor nicht so stark wenn du ihn gerade kalt gestartet hast. 15W40 ist mineralisch, 10W40 ist teilsynthetisch und stellt den Schmierfilm schneller her. Wie die anderen sagen, ist es bei den jetzigen Temperaturen aber nicht schlimm, dass du 15W drin hast.

Antwort von WetWilly,

Das sollte kein Problem sein, insbesondere jetzt im Sommer (wo das Öl sowieso wg. der höheren Temperaturen dünnflüssiger ist).

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community