Frage von ramonaundulf, 37

Kann ich den Händler auch nach 13 Monaten zur Rechenschaft ziehen?

Haben uns im Februar 2015 ein Gebrauchtwagen vom Händler gekauft.Laut Kaufvertrag und Aussage vom Händler ist kein Unfall bekannt und auch nicht angegeben.Heute stellte sich allerdings raus in einer VW Werkstatt,das das Auto einen Unfall hatte.Kann ich nach so langer Zeit den Händler noch zur Rechenschaft ziehen,da das in meinen Augen Betrug ist.Oder hab ich keine Aussicht?Gutachten würde uns die Wekstatt (Gutachter)erstellen.

Antwort
von DerHans, 21

Wenn ein Händler wissentlich einen Unfall unterschlagen hat, ist das arglistige Täuschung. 

Das müsste man aber erst mal nachweisen, dass er es absichtlich verschwiegen hat.

Antwort
von matheistnich, 25

die Aussichten sind beschis*en weil der Händler sagen wird war von unserer Seite aus nicht zu erkennen und du ihm beweisen musst dass sie den Schaden gekannt haben und ihn dir trotzdem als unfallfrei verkauft haben 

was soll den kaputt gewesen sein? oder nur wegen dickeren lack etc.?

Kommentar von ramonaundulf ,

Es wurde die Tür neu lackiert und verzogen ist sie auch...Die Werkstatt meinte,da er Scheckheft gepflegt ist und alles aufgeführt wurde,bis auf die Tür,sollte man da nachhaken. Vorbesitzer ist auch bekannt,leider noch nicht erreicht.

Kommentar von matheistnich ,

wenn der Vorbesitzer aussagt, dass er es dem Händler mitgeteilt hat stehen die Chancen nichtmal sooo schlecht aber tür lackiert und verzogen bedeutet ja nicht gleich unfall 

Kommentar von ramonaundulf ,

Die Werkstatt ist sich 100% sicher,das die rechte Fahrertür komplett ausgetauscht wurde,aber schlecht verarbeitet ist.Und sollte ich den Vorbesitzer erreichen,und er bestätigt mir das,kann ich denn an den Händler noch rantreten?Sind im ADAC,die könnten mir doch auch helfen?Das fatale ist,wir reden hier nicht von einem Auto für 500,600€,der Kaufpreis lag knapp im 5 stelligen Bereich....

Kommentar von matheistnich ,

also erstmal würde ich gucken hab ich eine rechtsschutzversicherung? wenn ja sofort einen termin machen KEINE ZEIT ich wiederhole KEINE Zeit verlieren weil das bestimmt verjährt und wenns schon verjährt ist kannste es eh vergessen aber wenn nicht würde ich es vielleicht einfach verdrängen

Kommentar von ramonaundulf ,

Auch wenn es jetzt 13 Monate her sind,und es verjährt ist,möchte ich mich trotzdem nicht besche... lassen.Werde mich morgen intensiv drumherum bemühen und melde mich wieder.Erstmal Danke für die schnellen Antworten☺

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten