Frage von NinaWallace, 78

Kann ich dem Beipackzettel zu 100% vertrauen?

Hallo.

Ich habe morgens vergessen die Pille zu nehmen und habe jetzt erst wieder die Möglichkeit sie um 6 Uhr am Abend zu nehmen. Sonst habe ich sie immer um 8 Uhr morgens genommen.

Auf dem Beipackzettel steht, dass ich sie bis zu 12 Stunden nach nehmen kann. Vorsichtshalber habe ich auch bei meinem Frauenarzt angerufen und da nochmal nach gefragt. Der meinte allerdings nur, wenn es zeitlich kritisch wird, sollte ich zusätzlich verhüten, was das heißt bin ich mir nicht ganz sicher.

Weiß jemand, ob der Schutz noch gewährleistet ist, wenn ich sie ca. 10 Stunden zu spät nehme bzw. kann ich der Info mit den 12 Stunden zu 100% vertrauen?

LG

Expertenantwort
von schokocrossie91, Community-Experte für Pille, 40

Du kannst und sollst der Packungsbeilage vertrauen; das sind überprüfte und garantierte Aussagen des Herstellers. Der Arzt kennt das Produkt nicht besser als der Hersteller.

Antwort
von faiblesse, 19

Wenn in der Packungsbeilage 12 Stunden stehen, dann ist das auch so.
Deswegen empfiehlt sich auch, die morgens zu nehmen, weil es einem über Tag meist einfällt, und genügend Zeit ist, diese zu nehmen.

Ich nehme die auch immer morgens.
Bevor ich mit meinem Freund zusammen gezogen bin, hab ich die auch dann und wann morgens vergessen, einfach weil ich die zu Hause liegen gelassen hatte.. Da hab ich die immer erst nachmittags genommen. Waren dann auch so 10 Stunden später.

Dein Arzt formuliert das vermutlich so schwammig, weil er keine genauen Angaben von dir bekommen hat?
Oder er will für nichts verantwortlich gemacht werden.

Antwort
von MaraMiez, 39

Wenn die 12 Stunden nicht stimmen würden, dürften die Hersteller, das so nicht in ihre Packungsbeilage drucken.

Und selbst wenn: Dann verhütet man eben zusätzlich mit Kondom, da bricht man sich auch keinen Zacken aus der Krone.

Kommentar von NinaWallace ,

Ja, natürlich kann ich noch zusätzlich mit Kondom verhüten. Mir gings ja hauptsächlich interessehalber darum. :)

Antwort
von Goodnight, 28

Kritisch wird es nach 12 Stunden. Glaubst du wirklich, dass medizinische Laien, die sich hier um Pillenfragen tummeln mehr wissen als dein Arzt?!

Kommentar von NinaWallace ,

Natürlich nicht, aber vielleicht hat ja jemand mal schlechte Erfahrungen o.Ä. gemacht... Wie gesagt: Es ist ja jetzt nicht so schlimm oder wichtig. Ich wollt nur mal weitere Meinungen hören

Antwort
von NomiiAnn, 45

Ist es so ein Weltuntergang 7 Tage ein Kondom zu verwenden? Wenn selbst dein Frauenarzt dich darauf hinweist, dass es kritisch ist.

Kommentar von NinaWallace ,

Es geht ja nicht um eine Woche, sondern um einen Zyklus. ;)

Und nein ist es natürlich nicht. Mich würde es halt interessieren und dazu möchte ich mich nicht nur auf ein Kondom verlassen. 

Kommentar von NomiiAnn ,

Was für eine Pille benutzt du, dass du sie einen Zyklus nehmen musst, bevor sie wirkt? Normalerweise sind das 7 Tage am Stück, die die Pille richtig genommen werden muss, damit sie wirkt.

Kommentar von NinaWallace ,

Ich muss sie 21 Tage am Stück nehmen und dann eine Woche Pause... Dachte des wäre immer so...

Kommentar von schokocrossie91 ,

Nein, nicht zwingend, Nina. Der Rhythmus ist variierbar, solange mindestens 14 Pillen vor einer Pause liegen und diese nicht verlängert wird. Jede einphasige Mikropille lässt sich anpassen.

Kommentar von Goodnight ,

Mit kritisch meint der Arzt wenn sie die 12h überschreitet.

Kommentar von NinaWallace ,

Alles klar! Vielen Dank 

Antwort
von Strolchi2014, 30

100 % kann man nichts vertrauen. Verhüte zusätzlich  mit Kondom.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community