Frage von lynic9995, 62

kann ich das zurückbuchen lassen?

Hallo ich benutze papal schon eine Zeit lang und habe mir seit Kurzem etwas gekauft und mir wurde gesagt, dass das Geld über freunde und Familie gesendet werden muss da es sonst nicht angenommen wird dabei, dachte ich mir natürlich nichts, weil ich nicht so der Typ mit der Materie bin, meine Frage ist kann man das Geld auf irgendeine Art zurück Bekommen die Person, von der ich den Artikel gekauft habe, existiert Nichtmal also Betrug. Bekomme auch keine, antworten mehr (Paypal Lastschrift)

Antwort
von Piadora, 35

Bei Nutzung der Funktion "Geld an Freunde senden" kannst Du den Betrag nicht zurück erhalten. Ich hab das selber schon probiert, weil mich jemand betrogen hat (Ware nicht gesendet, hab vorher bezahlt) und es ging nicht. Paypal sagt dann, dass es kein "Geschäft" gewesen sein kann, weil es halt an "Freunde" gesendet wurde.

Leider hast Du nur die Chance, gegen den Betrüger eine Strafanzeige zu stellen. Geht z.B. in Sachsen schon online, musst nicht mal zur Polizei. Kostet auch nichts. Betrug ist Betrug und sollte geahndet werden. Viel Glück!

Expertenantwort
von dresanne, Community-Experte für PayPal, 31

Das war das Dümmste, was Du machen konntest. Diese Funktion ist - wie bereits der Name sagt - als Geschenkfunktion gedacht und Du kannst nichts zurückholen.

Trotzdem hält sich mein Mitleid in Grenzen. Du schreibst, dass Du Dich mit der Materie nicht auskennst, und das ist bei finanziellen Dingen kreuzgefährlich! Da liest man zumindest mal die AGB.

Du wirst keine Ware bekommen und kannst überhaupt nichts dagegen machen, weil Du jemanden einfach nur Geld geschenkt hast.

Kommentar von Piadora ,

Jeder macht mal Erfahrungen, die er lieber nicht gemacht hätte. Er kann eine Strafanzeige stellen, denn Betrug ist immer noch Betrug. Ansonsten war das eine Lektion, wieder was gelernt fürs Leben ;-)

Kommentar von dresanne ,

Du kannst aber den Betrug nie nachweisen, und das weiß der Gauner ganz genau. Ist bestimmt nicht das erste Mal, dass er das so macht. Jeder Anwalt wird passen, wenn Du ihm erzählst, dass Du Geld innerhalb einer Geschenkfunktion verschickt hast. Warum hast Du hier nicht vorher mal gefragt?

Kommentar von Piadora ,

Zum Anwalt würd ich gar nicht gehen, der kostet wahrscheinlich mehr, als die Summe, um die es hier ging. Strafanzeige bei der Polizei, die müssen dem nachgehen. Ob was rauskommt ... hm, auf jeden Fall ist es ein Denkzettel für den Betrüger.

Kommentar von dresanne ,

Es ist keine Straftat, geschenktes Geld anzunehmen. Mach Dich nicht lächerlich. Du hast einen Fehler gemacht, den Du bestimmt nicht wiederholen wirst, verbuche es als Lehrgeld.

Antwort
von Zuhzu, 38

Du bist einem Betrüger ins Netz gegangen der hat dich reingelegt du kannst den Fall bei Paypal melden zurück buchen kannst du das Geld nicht das ist wohl weg aber melde den Fall auf jeden Fall.

Antwort
von peterobm, 48

Solltest du mind. 18 sein, Konto verifiziert;  so hat Paypal einen Käuferschutz, informieren und das Geld sollte zurückgebucht werden.

Kommentar von Piadora ,

Er hat mit der Funktion "Geld an Freunde senden" bezahlt ... da gibts leider nichts zurück. Steht in den Bedingungen und hab ich selbst kürzlich erst erlebt. VG

Kommentar von peterobm ,

wieder ne neue Masche, klar geht auch ne Normale Zahlung über PP aber mit Schutzfunktion. 

Da hab ich noch nicht drauf geachtet; ds


da wird wohl nur die bekannte Masche greifen, Betrugsanzeige

Kommentar von Piadora ,

Zahlt man "normal" mit Paypal, zieht Paypal dem Empfänger Gebühren ab. Das nehmen manche als Begründung, um mit "Geld an Freunde" den vollen Betrag zu bekommen. Oder halt Betrüger, damit man seinen Käuferschutz verliert und sie die Kohle behalten (und die Ware nicht liefern). Anzeige wegen Betrug ist der einzige und richtige Weg, wenns anders nicht geht und sich derjenige tot stellt. VG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten